Werbung

Nachricht vom 14.08.2019    

Kreiswaldbauverein Neuwied auf Informationsfahrt nach Belgien

Die Vorstandsmitglieder Jürgen Dietz und Uwe Werner hatten namens des Kreiswaldbauvereins Neuwied zu einer äußerst lehrreichen Informationsfahrt zur Universität Trier und zur belgischen Forstmesse nach Libramont eingeladen. Acht Teilnehmer folgten der Einladung und konnten am ersten Tag ausführlich mit Professor Dr. Joachim Hill vom Fachbereich Umweltfernerkundung und Geoinformatik der Universität in Trier über die Möglichkeiten von Fernerkundungssystemen (Satelliten, Flugzeuge, Drohnen) diskutieren.

Kreiswaldbauverein on Tour nach Belgien. Foto: privat

Neuwied. Vor allem die Möglichkeiten der Erfassung von Stressindikatoren von Waldbäumen aus den Daten des Sentinel-Satellitenprogramms des Copernicus-Verbundprojektes der ESA konnten die Teilnehmer sehr beeindrucken. Mit diesen neuartigen Techniken rückt die Erfassung des Waldzustandes unabhängig von einer direkten Begehung in greifbare und auch wirtschaftlich darstellbare Nähe. Der Privatwaldreferent von Landesforsten Rheinland-Pfalz, Wolfgang Kratz, bestätigte durch konkrete Beispiele diese Entwicklung.

Am zweiten Tag wurde die belgische Forstmesse in Libramont mit ihrem 120 Hektar großen Messegelände, umfangreichen und professionellen Maschinenvorführungen sowie einer eindrucksvollen Vorstellung von Waldbildern auf kleineren Parzellen zu einem echten Erlebnis für die Mitglieder des Kreiswaldbauvereins Neuwied. Im intensiven Gedankenaustausch mit den Ausstellern, Waldexperten und Beratungsunternehmen wurde die Übertragbarkeit der vorgestellten Lösungen auf die Wald- und Waldbesitzverhältnisse im Kreis Neuwied erörtert. Mehr als 42.000 Besucher dieser Messe unterstrichen deren Bedeutung weit über die Ardennen hinaus.

Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden die Ergebnisse und Eindrücke der Lehrfahrt im internen Kreis ausführlich besprochen. Alle Teilnehmer waren sich darin einig, dass eine solche kompakte Form der Informationsvermittlung für die praktische Arbeit der Waldbauern von nicht zu unterschätzender Bedeutung ist. Deshalb sollten mehr Vereinsmitglieder regelmäßig davon Gebrauch machen, um zum Beispiel die aktuellen Trockenheits- und Käferprobleme zu bewältigen und neue klimastabile Wälder aufzubauen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreiswaldbauverein Neuwied auf Informationsfahrt nach Belgien

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Anstieg scheint gebremst

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Dienstag, den 24. November acht neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt damit auf 1.757 an. Aktuell sind 300 infizierte Personen in Quarantäne.


PKW und Linienbus stoßen auf Kreuzung in Bendorf zusammen

Am Dienstag, den 24. November 2020 kam es gegen 8:30Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Linienbus an der Kreuzung Hauptstraße/ Luisenstraße/ Siegburger Straße in Bendorf.


Advents-Fenster-Kalender Urbach ist prall gefüllt

Davon hätte der VVV-Urbach nicht zu träumen gewagt. Lange wurde in der letzten Vorstandsitzung darüber philosophiert, ob man wirklich die liebgewonnen Tradition trotz aller Auflagen und Einschränkungen auch in diesem Jahr aufrechterhalten soll. „Wie können wir überhaupt die Fensteröffnungen bewerkstelligen mit den ganzen Auflagen?“ kam berechtigterweise von einigen Seiten der Einwand. Und dann kam natürlich die Frage auf: „Was ist denn, wenn sich gar keiner meldet?“


Region, Artikel vom 24.11.2020

Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Corona-bedingt entfallen in diesem November die Infostände anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt gegen Frauen am 25. November in Neuwied, Asbach und Linz. Gleichsam betonen die Mitglieder des Bündnisses gegen Gewalt die Wichtigkeit des Themas, da die Fallzahlen unter anderem in der Interventionsstelle steigen.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Kinder sammeln 2,5 Tonnen Müll

Kinder sammeln 2,5 Tonnen Müll

Nach der erfolgreichen Müllsammelaktion im Frühjahr, damals wurden von über 50 Kindern mit ihren Familien 2,7 Tonnen Müll gesammelt, gab es Ende Oktober eine Neuauflage der Aktion. Das Projekt „Mittelpunkt Familie“ und die Ortsgemeinde Neustadt (Wied) riefen nach dem gleichen Konzept wie im Frühjahr, wieder zum Müllsammeln auf.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Tierschutz Siebengebirge hat Wünsche für seine Schützlinge

Bad Honnef. Derzeit warten beim Tierschutz Siebengebirge 20 Hunde, 30 Katzen, 30 Kaninchen, fünf Meerschweinchen und zwei ...

Ortsverein „Unser Brückrachdorf": Adventsfenster für Brückrachdorf

Brückrachdorf. Denn auch in Brückrachdorf gilt es, die Gesundheit Aller in den Vordergrund zu stellen. Daher bittet der Ortsverein ...

St. Martin mit Lieferservice in Urbach

Urbach. Es wurden also ein paar Hundert Brezeln organisiert und Michael Joost als Vorstandsvorsitzender nahm eben mal die ...

So feierte Brückrachdorf Sankt Martin

Brückrachdorf. Die Helfer haben sich sehr gefreut, dass an vielen Haustüren sie mit selbstgebastelten Laternen und leuchtenden ...

Adventfenster in Urbach fast alle vergeben

Urbach. Lasst uns die Wochen einfach für den ein oder anderen entspannten Spaziergang durch unser schönes Dorf nutzen. Die ...

Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

Weitere Artikel


Neue Trikots die C-Jugend der JSG Laubachtal-Ellingen

Straßenhaus. Die C-Jugend der JSG Rengsdorf/ Melsbach/ Ellingen ist dieses Jahr mit einer Anzahl von rund 40 Spielern und ...

Tag der offenen Tür bei Feuerwehr Selters

Selters. Spannende Showübungen werden die Jugendfeuerwehr und eine Höhenrettungsgruppe vorführen. Für die kleinen Gäste stehen ...

Kampagne für mehr Inklusionsfirmen in Rheinland-Pfalz

Neuwied. „Der Ausbau von Inklusionsarbeitsplätzen ist seit vielen Jahren ein wichtiges Ziel der Landesregierung“, so die ...

Tanztee in der Senioren-Residenz Sankt Antonius begeistert

Linz. Der Musiker Herr Harald Loeb zaubert zwei Stunden lang ein tolles und abwechslungsreiches Tanzprogramm, wobei nicht ...

70 Jahre Kreis-Chorverband wird gefeiert

Rheinbreitbach. Anlass dieser hochkarätigen Veranstaltung ist das 70-Jährige Bestehen des Kreis-Chorverbandes. Dirigent Tobias ...

Kindertagesstätte Stromberg wird erweitert - Bauarbeiten haben begonnen

Bendorf. Die Kita, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum begehen kann, hatte bislang Platz für 65 Kinder, mit dem Anbau ...

Werbung