Werbung

Nachricht vom 13.08.2019    

3. Raiffeisentriathlon steht vor der Tür

Hans-Christian Mager, Leiter des Organisations- und Durchführungsteams des 3. Raiffeisentriathlons skizzierte nach der Begrüßung die sportlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen der Veranstaltung. Zum zweiten Mal werden beim Raiffeisentriathlon drei Wettkampfformate (Sprint, Olympisch und Mitteldistanz) ausgetragen. Der Triathlon in der Raiffeisenstadt ist damit der einzige Triathlon in Rheinland-Pfalz, der drei Wettkampfformate anbietet.

Fotos: Veranstalter

Neuwied. Zudem werden alle Formate auf einer komplett für den Individualverkehr voll gesperrten Radstrecke, der B256 ausgetragen. Dies unterstreicht nicht nur die höchsten Bemühungen für die Sicherheit der Triathleten sowie aller Verkehrsteilnehmer, sondern ist auch hinsichtlich der sportlichen Qualitätsansprüche vorbildlich.

Schirmherr des 3. Raiffeisentriathlons ist Dr. Ralf Kölbach (Vorstand der Westerwald Bank eG sowie Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisengesellschaft), der gleich fünf Banken der Raiffeisenregion repräsentierte, die seit 2017 als Premiumpartner des Raiffeisentriathlons diese außergewöhnliche Veranstaltung erst möglich machen. Dr. Kölbach hob unter anderem hervor, dass das Engagement der fünf Banken im Rahmen des Raiffeisentriathlons bezeuge, dass man in der Region in der wichtigen Frage der Unterstützung des Triathlons sehr gut zusammenarbeite.

Der Raiffeisentriathlon sei auch über das Jubiläumsjahr anlässlich hinaus ein großartiger Beitrag zur Sportszene in und um die Raiffeisenstadt, bei der sie als Unterstützer gerne dabei sind. Quasi als Hausherr des Raiffeisentriathlons zeigte sich Oberbürgermeister Jan Einig erfreut über die Entwicklung des Raiffeisentriathlons und sprach augenzwinkernd bereits von einer Tradition, die sich aus der Sicht der rheinischen Lebensauffassung ja ab dem dritten Male der Durchführung herausstelle.

Andreas Harner, Vorstandssprecher der Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG berichtete aus eigener Erfahrung von der einzigartigen Atmosphäre beim Schwimmstart und zeigte sich erfreut, dass offenkundig in diesem Jahr Vater Rhein hinreichend Wasser mit sich führe, so dass ein Duathlon, wie im vergangenen Jahr vermieden werden könne und ein astreiner Triathlon zu erwarten sei.

Profitriathlet Marc Eggeling (22 Jahre), der die olympische Distanz des Raiffeisentriathlons der beiden Vorjahre jeweils mit deutlichem Vorsprung für sich entscheiden konnte, wird auch dieses Jahr an den Start gehen und versuchen, erneut als Sieger auf dem Podest zu stehen. Marc Eggeling zeigte sich erfreut darüber, dass sein „Heimattriathlon“ mit dem emotionalen Schwimmen im Rhein und der fabelhaften Radstrecke ist ein ganz besonderer Triathlon sei, der keinen Vergleich zu scheuen braucht.

Zur Pressevorstellung eingeladen waren auch die Vertreter der Hilfs- und Rettungsdienste DLRG, Malteser und THW, die mit mehr als 150 Kräften für eine umfassende Sicherung des Raiffeisentriathlons zu Wasser und zu Lande auch im dritten Jahr gewährleisten. Orgaleiter Hans-Christian Mager dankte den Hilfs- und Rettungsdiensten für exzellente Zusammenarbeit, die beispielhaft sei und ohne die der Raiffeisentriathlon nicht durchgeführt werden könne. Dies sei auch ein deutliches Zeichen für die „institutionelle Einrahmung“ des Raiffeisentriathlons und die Verankerung des Sportereignisses in der Stadt.

Die sportlichen Eckdaten des 3. Raiffeisentriathlons:

Datum: 18. August, 11 bis 16 Uhr.
Ort: Neuwied, Rhein, Goetheanlagen, Raiffeisenstraße (B256), Schloßpark.
Formate: Sprint (0,5|20|5), Olympisch (1,5|40|10), Mitteldistanz (1,5|90|20).
Starter: über 500 werden erwartet
Schirmherr des 3. Raiffeisentriathlons: Dr. Ralf Kölbach, Vorstand der Westerwaldbank eG sowie Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisengesellschaft e.V.
Veranstalter: United Teams. Verein zur Förderung des Ausdauersports e.V.
Temporäre Straßensperrungen am Sonntag den 18. August im Neuwieder Stadtgebiet (Rheinstraße, Friedrichstraße, Deichstraße) sowie die B256 von der Rheinrücke bis Anschlussstelle Rengsdorf West (Tunnel). (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 3. Raiffeisentriathlon steht vor der Tür

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Im Rahmen des Karnevalsumzugs und der anschließenden "After Zug Party" in Neustadt (Wied) kam es zu mehrfachen polizeilichen Einsätzen. Bei der Überwachung der geltenden Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich des Verzehrs von Alkohol- und Tabakwaren ahndeten die Polizeibeamten zahlreiche Verstöße.


Rosenmontagszug in Neuwied - Höhepunkt der Session

Rosenmontag in Neuwied, ist nicht nur für die das Tollitätenpaar Prinz Markus, die spitze Feder von der Ehrengarde und Prinzession Michaela vom Römerskastel zum Wiedestrand die Krönung der närrischen Zeit.


Prächtige Fußgruppen bestimmten Rosenmontagszug Kleinmaischeid

VIDEO | Der Rosenmontag-Nachmittag war während des Zugverlaufs in diesem Jahr kühl und trocken. Richtiges Jeckenwetter, denn etliche Fußgruppen versorgten die Zuschauer mit Hochprozentigem, die eifrig Kamelle sammelnden Kinder waren warm verpackt.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Kultur, Artikel vom 24.02.2020

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

VIDEO | Rengsdorf, 14.11 Uhr: Pünktlich startet der Karnevalsumzug im „Rosenberg“. Motto des diesjährigen Umzuges war die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Es war ein Karnevalsumzug mit großer Beteiligung.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Bären treffen nach Hamm-Sieg in Endrunde auf Herford

Neuwied. Der Tabellenstand war bereits nach der knappen 3:4-Derbyniederlage am Freitag so gut wie beschlossene Sache, sodass ...

VC Neuwied gewinnt bei Wiesbaden II mit 3:2

Neuwied. Irgendwie bot diese Begegnung von vornherein einen Blick in die Vergangenheit: Vor exakt 43 Jahren gründeten zehn ...

Neuwied verliert Derby gegen EG Diez-Limburg auf Augenhöhe

Neuwied. Die EG Diez-Limburg hat drei Punkte Vorsprung und ein um elf Treffer besseres Torverhältnis gegenüber Neuwied, doch ...

Deichstadtvolleys reisen vollzählig nach Wiesbaden

Neuwied/Wiesbaden. Drei Wochen Spielpause haben den Mädels des VC Neuwied sicherlich gut getan: Die kleinen Wehwehchen sind ...

Angriff auf Platz eins: Bären haben Blut geleckt

Neuwied. Noch mehr. „In Hamm hatten wir uns am Dienstag das Ziel gesetzt, Platz zwei klarzumachen. Jetzt haben wir Blut geleckt ...

Zwei DM-Medaillen und ein Stabverlust

Neuwied. Nachdem Julian Dilla, Lennart Roos und Mario Hoeder Riveros im Vorlauf die ersten drei Runden absolviert hatten, ...

Weitere Artikel


„Vielfalt schmecken und entdecken“ – Wettbewerb für Kitas

Wir stärken Ernährungsbildung von klein auf
„Mit unserer Ernährungsinitiative ‚Rheinland-Pfalz isst besser‘ arbeiten wir ...

300 Westerwälder Jugendliche besuchten Movie-Park in Bottrop

Hachenburg/Bottrop. Das hat schon Tradition bei der Westerwald Bank: der Besuch des VR-Go-Clubs im Movie-Park Germany in ...

Jahreshauptversammlung Schalke-Fanclub Rhein-Wied

Rengsdorf. Es folgten zahlreiche Berichte eines sehr aktiven ersten Vereinsjahres. Dazu zählt, dass der Fanclub zu jedem ...

Seit fünf Jahren ein beliebter Treffpunkt der Bendorfer Wochenmarkt

Bendorf. Nicht zuletzt dank seiner familiären Atmosphäre und den regelmäßig stattfindenden Mottomärkten hat er einen Eventcharakter ...

Batterie-Recyclingwerk: Aus Johnson Controls wird Clarios

Buchholz. Seit nunmehr 115 Jahren wird an dem Industriestandort Buchholz-Krautscheid Batterie-Recycling betrieben. Früher ...

„MusikkircheLive“ am 25. August in Neuwied-Block

Neuwied-Block. Um 18 Uhr beginnt dieser „andere Gottesdienst“, diesmal als „Pop und Gospel Edition“ mit dem Thema „Ich bin ...

Werbung