Werbung

Nachricht vom 12.08.2019    

Tag des offenen Denkmals im Kulturpark Sayn

Wenn am 8. September bundesweit der Tag des offenen Denkmals begangen wird, öffnen auch in Sayn historische Gebäude und Kultureinrichtungen ihre Türen für interessierte Besucher. Für diverse Führungen ist eine Anmeldung erforderlich.

Eine Wanderung mit Barbara Friedhofen führt unter anderem am Römerturm vorbei. Fotos: Stadt Bendorf

Bendorf. Unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ laden die Gastgeber dazu ein, den Blick auf alle revolutionären Ideen und technischen Fortschritte über die Jahrhunderte zu richten und darauf, wie diese neue Kunst- und Baustile herbeiführten und somit ein Zeitzeugnis der gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Gegebenheiten darstellen.

Unabhängig von Denkmalgattung, Zeit und Ort – Umbrüche sind überall zu finden: Auch im Kulturpark Sayn, wo im Laufe des Tages verschiedene vielseitige Programmpunkte angeboten werden.

So findet um 11 Uhr eine geführte Wanderung mit Barbara Friedhofen auf dem Traumpfädchen „Sayner Aussichten“ statt. Vorbei an Burg, Schloss und Abtei Sayn führt die dreieinhalbstündige Tour auch zum Römerturm am UNESCO Welterbe Limes und gibt spannende Einblicke in die Geschichte der Region. Die Teilnahme ist kostenlos. Info und Anmeldung bei der Tourist-Info, Schloss Sayn, Telefon 02622-902913, Mail: touristinfo.sayn@bendorf.de.

Passend zum Motto „Umbrüche“ lädt Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn um 11 Uhr zu einer Führung, bei der er über die Revitalisierung von Schloss Sayn berichten wird. Die Führung ist kostenlos zuzüglich Eintritt ins Eisenkunstguss-Museum. Anmeldung bei schloss@sayn.de oder unter 02622/90240.

Lohnenswert ist auch ein Besuch auf der Sayner Hütte. Um die Revitalisierung des Denkmalareals und die weitreichenden Sanierungsmaßnahmen geht es um 14 Uhr bei einer Führung mit Architekt Thomas Steinhardt. Teilnehmer zahlen den Eintritt in die Sayner Hütte, die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist möglich unter Telefon 02622/9042704 oder per Mail an info@saynerhuette.org.

Eine besonders wechselvolle Geschichte hat auch die Heins Mühle. Das liebevoll restaurierte Mühlenmuseum, das im vergangenen Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiern konnte, ist am Tag des offenen Denkmals von 11 bis 17 Uhr für interessierte Besucher geöffnet. Es werden kostenlose Führungen angeboten.

Auch die eindrucksvolle Abtei Sayn öffnet am Aktionstag ihre Tore. Der Förderkreis der Abtei bietet um 15 Uhr eine kostenlose Führung in dem ehemaligen Prämonstratenserkloster an. Anmeldungen sind möglich bei Dietrich Schabow, Telefon 02622/4161, dietrich.schabow@t-online.de oder Jürgen Mosen, Telefon 02622/14174, juergen.mosen@onlinehome.de.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Tag des offenen Denkmals im Kulturpark Sayn

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Am Sonntag gab es etliche Anzeigen im Bereich der Alteck

Die Alteck, wie die kurvige Strecke der Landesstraße 258 von Neuwied in den Westerwald hoch genannt wird, ist eine beliebte Strecke für Motorradfahrer. Aber auch hochmotorisierte PKW geben dort gerne Gas.


Region, Artikel vom 12.07.2020

Wochenendbericht der Polizei Neuwied

Wochenendbericht der Polizei Neuwied

Die Polizei schreibt in ihrem Wochenendbericht von Freitag bis zum heutigen Sonntag (12. Juli) von einer ganzen Reihe von Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen, die ausgefertigt werden mussten. So wurden im Langendorfer Feld etliche Personen wegen des verbotenen Lagerns am See erwischt. In der Kirchstraße wurde ein getuntes Fahrzeug stillgelegt.


Stadtrat Neuwied verabschiedet Integrationskonzept einstimmig

Mit Unterstützung des Instituts für sozialpädagogische Forschung in Mainz (ism) haben viele Experten aus unterschiedlichen Institutionen und Verwaltungen, von zahlreichen sozialen Organisationen und Ehrenamtliche aus der Zivilgesellschaft am Erstellen eines Integrationskonzepts für die Stadt Neuwied gearbeitet.


Politik, Artikel vom 12.07.2020

Leserbrief: Neuwied als Schrankenwärter sehen

Leserbrief: Neuwied als Schrankenwärter sehen

LESERMEINUNG | Der Fall des Neuwieder Bürgermeisters Michael Mang beschäftigt noch immer unsere Leser. Nachstehend eine weitere Meinung hierzu.


Polizei Bendorf: Frau angefahren, Unfallflucht und Geldbörse geklaut

Die Polizei Bendorf berichtet vom Wochenende unter anderem, dass ein Unbekannter eine Geldbörse aus einem PKW gestohlen hat. Das Fahrzeug stand in einem Carport auf einem Privatgrundstück. Es war allerdings nicht verschlossen, so hatte der Täter ein leichtes Spiel.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kulturstadt stellt Weichen für touristische Perspektiven

Unkel. Mitte Juli wird sich der Ausschuss für Tourismus und Städtepartnerschaft unter der Leitung von Stadtbürgermeister ...

Manos kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. Der Gitarrist und Sänger Klaus Mäurer ist seit mehr als 30 Jahren ein Garant für meisterliche Flamenco-Musik. Er ...

Unkeler Kulturwerkstatt zieht Kunstfreunde an

Unkel. Den Auftakt dieser Reihe mit Künstlern, die sich bei den Kunsttagen Unkeler Höfe - Veranstalter ist die Kulturstadt ...

Klara trotzt Corona, XXXVI. Folge

Kölbingen. 36. Folge
„Klara, Sie machen mich ja ganz verrückt!“ Van Kerkhof sah von der Zeitung auf und blickte kopfschüttelnd ...

Römische Beleuchtung - Thementage in Römer-Welt Rheinbrohl

Rheinbrohl. Termine für die Workshops sind: Samstag 14 bis 16 Uhr, Sonntag 11 bis 13 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr. Die Teilnehmerzahl ...

Neue Ausstellung „Der Baum“ im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Im jährlichen Wechsel mit der Stadt-Galerie findet alle zwei Jahre eine Ausstellung der Gruppe 93 im Roentgen-Museum ...

Weitere Artikel


Eishockey: Inter-Regio-Cup ist beschlossene Sache

Neuwied. Teilnehmen werden je sechs Mannschaften aus den beiden Verbänden. Aus der Regionalliga West sind neben dem EHC noch ...

Kirmesmontag Live Konzert – „Alte Bekannte“ in Waldbreitbach

Waldbreitbach. „Mit ihrem Vokal-Arrangement bewähren sich die fünf Sänger in der Königsklasse.“, schrieb die Hannoversche ...

Im Regen zu schnell – Unfall mit zwei Verletzten

Unkel. Ein 53-jähriger Fahrzeugführer aus Windhagen befuhr mit seinem BMW die L 252 aus Richtung Unkel kommend in Fahrtrichtung ...

SG Grenzbachtal verliert gegen SG Puderbach im Pokal

Wienau. Die SG Grenzbachtal hatte in der ersten Halbzeit die besseren Chancen. Quasi aus dem nichts fiel in der 14. Minute ...

Ingeborg Marlene Heßler-Reimann aus Neustadt wird vermisst

Neustadt. Ingeborg Marlene Heßler-Reimann wurde letztmalig am 9. August gegen 21 Uhr gesehen und dürfte mit ihrem schwarzen ...

Jubiläumskalender „Naturschätze 2020“ erschienen

Quirnbach. Mit dem Kauf des Kalenders wird die Naturschutzarbeit der Naturschutzinitiative e.V. (NI) unterstützt.

Zum ...

Werbung