Werbung

Nachricht vom 11.08.2019    

Fahrer in Neuwied unter Drogen- und Alkoholeinfluss unterwegs

Die Polizei Neuwied berichtet von drei Fahrten unter Drogen- beziehungsweise Alkoholeinfluss. In einem Fall hat ein Fahrer wahrscheinlich am Kreisel in Neuwied-Torney einen Unfall gebaut. Hierzu sucht die Polizei noch Zeugen.

Symbolfoto

Neuwied. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Morgen des 10. August um 5:10 Uhr auf der Dierdorfer Straße Höhe Hausnummer 560 ein PKW VW Polo angehalten. Bei dem 30-jährigen Fahrzeugführer wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt, ein Urintest verlief positiv auf den Wirkstoff Amphetamin. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen, die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Auf der Rückbank des PKW wurden mehrere Kupferrohre aufgefunden, deren Herkunft bis dato noch unklar ist. Aus diesem Grund wurden diese sichergestellt.

Am 11. August um 0:02 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Fahrradfahrer auf, der in Schlangenlinien fahrend die gesamte Fahrbahnbreite der Heddesdorfer Straße einnahm. Auf Ansprache der Polizei reagierte der 19-jährige Mann kaum, ein später durchgeführter Atemalkohol-Test ergab einen Wert von 0,7 Promille. Weiterhin bestand der Verdacht, dass der Radfahrer zudem noch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Eine Zeugin meldete am Sonntagmorgen, dem 11. August um 1:36 Uhr einen Fahrzeugführer, der mit einem offensichtlich unfallbeschädigten PKW Audi A3 in der Heddesdorfer Straße fuhr. Den Zeugenangaben zufolge war der PKW zuvor offenbar aus Richtung Torney kommend über die Dierdorfer Straße in die Stadt gefahren, hier hatte der Fahrer in der Heddesdorfer Straße kurz geparkt, bevor er den Rückweg antrat. Den Zeugen gegenüber soll der männliche Fahrer aggressiv reagiert haben.

Aufgrund eines beschädigten Reifens hinterließ der PKW auf der Fahrbahn deutlich sichtbare Schleifspuren, sodass die von ihm gefahrene Strecke leicht nachzuverfolgen war. Der PKW konnte schließlich von der Polizei auf dem Parkplatz am Friedhof in Torney abgestellt vorgefunden werden. Der vermutlich zugehörige Fahrer wurde von den Beamten in der Nähe angetroffen, er war alkoholisiert und stritt ab, gefahren zu sein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Aufgrund der Spurenlage ist zu vermuten, dass er zuvor im Bereich des Verkehrskreisels in Neuwied-Torney einen Unfall hatte, ehe er die Fahrt in die Innenstadt antrat.

In Zusammenhang mit diesem Unfallgeschehen sucht die Polizei Neuwied nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fahrer in Neuwied unter Drogen- und Alkoholeinfluss unterwegs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Es gibt in Corona Zeiten durchaus auch Nachrichten, die Hoffnung machen und Engagement dokumentieren! Hier ist eine davon: Mank reagiert flexibel und stellt die Produktion auf Einweg-Atemmasken um. Die erste Auslieferungen ist bereits erfolgt. In Kürze sollen auch FFP2 Masken verfügbar sein.


Wirtschaft, Artikel vom 28.03.2020

20.000 Einweg-Schutzmasken an Kunden verteilt

20.000 Einweg-Schutzmasken an Kunden verteilt

Mit der Verteilung von rund 20.000 Einweg-Schutzmasken an seine Kunden reagiert das Neuwieder Unternehmen REWE Müller am Freitag und am Samstag (27./28. März) auf das gestiegene Sicherheitsbedürfnis seiner Kunden und Mitarbeiter. Es handelt sich dabei um Mund-Nasen-Schutzmasken (Spuck- und Tröpfchenschutz) aus der Produktion des Dernbacher Unternehmens Mank Converting.


Brand in Mehrfamilienhaus in Neuwied schnell unter Kontrolle

Die Polizei Neuwied musste sich am Freitag um einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Langendorfer Straße kümmern. Daneben gab es eine Unfallflucht und Trunkenheitsfahrt. Immer wieder wurden der Polizei Menschenansammlungen mitgeteilt. Hier gab es Platzverweise und Strafanzeigen.


Krisentelefon beim Marienhaus Klinikum Waldbreitbach

Das Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach weitet wegen der Coronakrise ab 1. April den telefonischen Krisendienst aus. In Zeiten der Coronakrise finden viele psychisch erkrankte Menschen oder deren Angehörige kaum Ansprechpartner.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

MEINUNG | Innenminister Roger Lewentz hat entschieden, die beiden Anwendungen Dorf-Funk und Dorf-News aufgrund des aktuell gesteigerten Bedarfs digitaler Kommunikation kostenfrei und landesweit freizuschalten. Mit der App Dorf-Funk und der Informationsplattform Dorf-News stehen in allen Kommunen ab Montag Möglichkeiten der digitalen Vernetzung zur Verfügung, um Nachrichten zu verbreiten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Brand in Mehrfamilienhaus in Neuwied schnell unter Kontrolle

Neuwied. Die Feuerwehr Neuwied und Irlich löschten kleineren Brand m 27. März gegen 18 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der ...

Prof. Dr. Pater Füllenbach SVD aus Neustadt feierte 85. Geburtstag

Neustadt. „Ich bin wirklich sehr tief beeindruckt von Pater Füllenbachs Persönlichkeit und dessen Lebenswerk. Ein Mensch, ...

KVHS zeichnet Fachkräfte für interkulturelle Arbeit aus

Neuwied. Die achttägige Fortbildung in Zusammenarbeit mit der Akademie für Kindergarten, Kita und Hort fand am außerschulischen ...

Krisentelefon beim Marienhaus Klinikum Waldbreitbach

Waldbreitbach. Schon seit über 20 Jahren bietet das Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach ein Krisentelefon an. ...

Weitere Artikel


Nachmittagsbesuch der IGS Selters im Seniorenzentrum „Uhrturm“ in Dierdorf

Selters/Dierdorf. Die jungen Leute hatten zuvor mit ihren beiden Klassenlehrerinnen Petra Böhm und Anne Opper intensiv geübt ...

Dauerregen beim 20. Malberglauf war kein großes Problem

Hausen/Wied. Völlig verausgabt und durchnässt, aber Stolz, den Berg bezwungen zu haben, erreichten alle Teilnehmer nach knapp ...

Polizei Neuwied beklagt vier Mal Unfallflucht

Neuwied. Am 9. August gegen 15.15 Uhr stieß eine PKW-Fahrerin in der Niederbieberer Straße gegen eine Grundstücksmauer und ...

Verkehrsunfall auf der A 48 mit Fahrerflucht

Bendorf. Kurz vor dem Baustellenende versuchte der Fahrer offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit einen PKW Skoda zu ...

Forstrevier informiert: Wer sind „die Borkenkäfer“?

Anhausen. Die Borkenkäfer müssen nicht lange suchen, denn durch die Trockenheit des vergangenen und auch dieses Sommers sind ...

Quadfahrer und Motorradfahrer bei Unfällen verletzt

Waldbreitbach. Ein Fahranfänger mit einem Quad befuhr am 11. August gegen 11:50 Uhr die K90 aus Wüscheid kommend in Fahrtrichtung ...

Werbung