Werbung

Nachricht vom 09.08.2019    

Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. wählte Vorstand

Ein deutliches Vertrauensvotum sprachen die Versammlungsteilnehmer ihrer alten und neuen Vorsitzenden bei der gut besuchten Mitgliederversammlung aus. 100prozentige Zustimmung erhielten auch die Frauen an der Seite von Hildegard Luttenberger - obwohl schon vorher klar war, Veränderungen stehen an.

Der gewoNR e.V. Vorstand (v.l.) Maria Wagner, Irmgard Grose, Dorothee Flöck, Hildegard Luttenberger und Ute Steffen neben „ihrem“ Schild. Foto: pr

Neuwied. So war der Tätigkeitsbericht auch geprägt von dankbarer Erinnerung an die Zeit mit Gisela Reimann. Sie war seit der Vereinsgründung in 2011 bis letztendlich zur Unterzeichnung des Mietvertrages der Gemeinschaftswohnung im Mieterwohnprojekt von gewoNR e.V. zuverlässig und hilfreich beim Engagement für Neues Wohnen in und für Neuwied.

Mit Elan wird nun Maria Wagner, als neue stellvertretende Vorsitzende von Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V., veränderte Impulse setzten. Denn mit dem Erreichen vom ersten Etappenziel – seit Februar 2019 leben 16 Menschen meist im Zeppelinhof 2 ihr „Mehr an Miteinander“ – steht nun auch „Wirken ins Quartier“ an.

gewoNR e.V. erweist sich da als zuverlässiger Kooperationspartner der GSG mbH. Beim Tag der Nachbarn, dem Infoangebot zu nemo, sowie zuletzt zum Spielenachmittag öffneten sich die Türen ins Wohnprojekt. Auch die Gestaltung der Außenfläche trägt zu bereichernden nachbarschaftlichen Kontakten bei. Dort fanden Interessierte, seit dem Einzug schon, erste Aussagen von gewoNR e.V. auf der Gemeinschaftsterrasse.

Nun ist der neugewählte Vorstand inclusive der bewährten Kassenführerin und der nun offiziell im Amt befindlichen Schriftführerin glücklich, dass endlich auch die künstlerische Variante vom Hinweis auf das Wohnprojekt am Hauseingang seinen Platz gefunden hat. Das Ergebnis der Zusammenarbeit von zwei Westerwäldern fand in Neuwied einen würdigen Platz. Schön, dass die Spenderin sich mit den anderen Bewohnern nun täglich daran erfreuen kann.



Aber… auch Bewährtes bleibt. Nach der notwendigen Pause rund um den Umzug, den die 60 bis 80-Jährigen stemmten, lädt man nun auch wieder regelmäßig zum Runden Tisch ein. Das älteste gewoNR-Angebot zur Auseinandersetzung findet wieder statt.

Gelegenheit um „Wohnen neu zu denken“. Zu erfahren, wie aus einer Vision seit 2007 sich in 2019 die Realität lebt. Hinzuhören – und nun auch zu schauen – wie es anders als üblich gehen könnte. Menschen treffen, die rechtzeitig über „alt werden dürfen“ nachdachten und sich mutig auf den Weg machten und klar auch neu Interessierte.

Herzlich willkommen am Mittwoch den 14. August ab 18:30 Uhr im Zeppelinhof 2, 56564 Neuwied. Man trifft sich ganz unverbindlich in der Gemeinschaftswohnung im Erdgeschoß. Erste Eindrücke vermittelt die Homepage.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. wählte Vorstand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wechsel an der Spitze des Obst- und Gartenbauvereins Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Als erste Amtshandlung verabschiedete Buchbender Kartini Klein und dankte ihr mit einem „BCP“-Geschenk (Blumen ...

Wandertag des Männer-Gesangverein "Liederkranz 1875" Aegidienberg

Bad Honnef. Die wunderschöne Strecke endete wie jedes Jahr auf dem Hupperich, dem Berg der Sänger. Hier warteten schon die ...

Positives Fazit der St. Sebastianus Bruderschaft: Generalversammlung in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Pandemiebedingt konnten seit 2020 keine Ehrungen mehr für langjährige Mitgliedschaften zur Bruderschaft durchgeführt ...

Der HVO hat einen neuen Vorstand: Die Antoniuskirmes kommt!

Kasbach-Ohlenberg. Als passionierter Jäger kennt er nicht nur die grüne Umgebung von Kasbach-Ohlenberg, sondern betreut gemeinsam ...

Jazz!Chor Neuwied sucht neue Stimmen

Neuwied. Neulinge können erst einmal zum Schnuppern und Ausprobieren vorbeikommen. Der Chor interpretiert klassische Jazz-Standards ...

Den Kirchenraum anders erleben: Vortrag und Versammlung beim Kirchbauverein Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Ab 19 Uhr steht dann die eigentliche Mitgliederversammlung auf dem Programm. Neuwahlen sind in diesem ...

Weitere Artikel


Deich Neuwied und dessen Geschichte kennenlernen

Neuwied. Bei einem um 15 Uhr beginnenden Rundgang am Sonntag, 25. August, erfahren die Teilnehmer viel Interessantes über ...

Zahlreiche Feuerwehreinsätze in Neuwied und Dierdorf

Neuwied/Dierdorf. Erst am 27. Juli hatte es in Neuwied den Stadtteil Oberbieber sehr stark getroffen. Jetzt war mehr oder ...

"Mit mir nicht" - Gemeinsam gegen falsche Polizeibeamte

Koblenz. Seit Februar 2018 beschäftigt sich eine Ermittlungsgruppe der Kriminaldirektion Koblenz mit solchen Verfahren. Allein ...

Feldkirchen: Überflieger auf die B42 wird voll gesperrt

Neuwied. Die Sperrung dauert aller Voraussicht nach bis Freitag, 16. August. Die Fahrer, die aus Irlich oder Feldkirchen ...

„Campingplatz Sardella II“ – die Geschichte geht weiter

Rommersdorf. Natürlich herrscht helle Aufregung auf dem Platz, denn die Agentur hat angekündigt, auch einige Komparsenrollen ...

Ende der Atomkraft: Kühlturm in Mülheim-Kärlich gefallen

Mülheim-Kärlich. Ministerpräsidentin Dreyer und Umweltministerin Höfken war es wichtig, diesem historischen Ereignis beizuwohnen. ...

Werbung