Werbung

Nachricht vom 05.08.2019    

Jörg Schütz finishte bei DM im Langdistanz-Triathlon in Hamburg

Jörg Schütz, Mitglied beim Lauftreff Puderbach, war einer von 2239 gestarteten Triathleten aus 72 Nationen bei der 3. Auflage des Ironman in Hamburg, bei dem diesmal auch die deutsche Meisterschaft im Langdistanz Triathlon ausgetragen wurde. Nahezu perfekt waren die äußeren Bedingungen mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 27 Grad.

Jörg Schütz (M50) absolvierte seinen 15. Ironman in guten 10:31:05 Stunden. Fotos: Niklas Schütz

Puderbach. Der Puderebacher Läufer erzielte die folgenden Ergebnisse:
Schwimmen (3,8 Kilometer)
Das Rennen wurde am Alsteranleger des Jungfernstiegs gestartet und verlief durch die Binnenalster in die Außenalster und zurück. Nach circa 3,8 Kilometer erfolgte dann der Schwimmausstieg in der Kleinen Alster. Dort ging es über Treppen hoch auf den Rathausmarkt. Nach einem kurzen Lauf zum Ballindamm folgt die Wechselzone, die übrigens im Rahmen des Hamburg Wasser World Triathlon die längste Wechselzone der Welt ist. Diesen ersten Wettkampf-Split bewältigte Schütz in guten 1:12 Stunden, wobei trotz der warmen Temperaturen die Altersklassen-Athleten den Neoprenanzug nutzen durften.

Radfahren (180 Kilometer)
Die neue Radstrecke begann am nördlichen Ende der Wechselzone am Ballindamm und verlief von dort aus über zwei Runden zu je 91,5 Kilometern. Nach der Durchfahrt des Hamburger Großmarktes, der normalerweise für Radfahrer gesperrt ist, ging es für alle Athleten zur Köhlbrandbrücke, die dem Profil einige Höhenmeter hinzufügt und eine fantastische Aussicht auf das Tor zur Welt offeriert. Besonders der starke Wind machte es den Triathleten an diesem Tag nicht leicht auf ihren hochmodernen und sehr windanfälligen Carbonrädern. Das Radfahren konnte Schütz unter dem Jubel der bis zu 300.000 Zuschauer entlang der Strecken nach 5:13 Stunden beenden.



Laufen (42,195 Kilometer)
Zum Abschluss führte der Marathonkurs die Triathleten rund um die Binnen- sowie die Außenalster mithin „Hamburgs schönstes Laufrevier“. Hier wurden alle von den tausenden Zuschauern mit frenetischem Beifall bedacht. Besonders der anwesende Familienklan, bestehend aus Ehefrau Heike, Tochter Linda und Sohn Niklas –allesamt selbst aktive Triathleten - sorgten auf dem viermal zu durchlaufenden Kurs für einen besonderen Motivationsschub. So motiviert absolvierte Jörg Schütz die letzte Disziplin in der sehr guten Zeit von 3:54 Stunden. Nach einer Gesamtzeit von 10:31:05 Stundenfinishte Schütz seinen 15. Ironman und konnte sich dann im Kreis seiner Fans über einen 22. Platz in der Altersklasse M50 freuen. (281. Gesamtplatz)

Leider blieb der Traum von Jörg Schütz „einmal in Hawaii zu starten“ auch diesmal wieder unerfüllt. Die Qualizeit für die Klasse M50 betrug 9:54 Stunden. Ein Start im Mekka der Triathleten gelang aus dem Puderbacher Land bisher lediglich Stefan Spies. Der Weltenbummler in Sachen Triathlon startete dort bereits fünfmal und finishte zudem elf Mal in Frankfurt und einmal in Florida einen Ironman. Immerhin, Geld gespart. Allein die Anmeldegebühr für einen Start in Hawaii betragen in diesem Jahr 975 US-Dollar plus acht Prozent Gebühren für den Anmeldedienstleister, in der Summe sind das derzeit umgerechnet rund 950 Euro. Dietrich Rockenfeller




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jörg Schütz finishte bei DM im Langdistanz-Triathlon in Hamburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


Brand in Wohnheim durch Mitarbeiter gelöscht - drei Personen verletzt

Am Donnerstagabend (23. September) gegen 18.40 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Rheinbrohl und Bad Hönningen zu einem Brandmeldealarm in einem Wohnheim in Rheinbrohl-Arienheller alarmiert.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Am Mittwoch, dem 22. September in der Zeit von 7:30 bis 9 Uhr führten Beamte der Polizei Linz eine Verkehrskontrolle in Rheinbrohl durch. Schwerpunkt war die Überwachung der Gurtsicherung der Kinder, die mit dem PKW zur Schule gebracht wurden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Neuwied. Diese Veränderung geht auch an den Tieren nicht spurlos vorbei: Die Trampeltiere zum Beispiel bekommen allmählich ...

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

St. Katharinen. Ein 58-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat sehr langsam die L 251, aus Richtung Linz kommend in Richtung ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Freitag insgesamt 26 Neuinfektionen. Damit sinkt die Inzidenz im Kreis ...

Aktuelle VHS-Kurse helfen Stress zu bewältigen

Neuwied. Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen: Dabei handelt es sich um eine wirkungsvolle und leicht zu erlernende ...

Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Rheinbrohl. Das Ergebnis der Kontrolle zeigte auf, dass diese notwendig war. Nicht jede(r) Verkehrsteilnehmer(in) erkennt ...

Weitere Artikel


Kanuten unternahmen dreitägige Tour auf der Lahn

Neuwied. In Dausenau wurde von den 14 Kanuten das Nachtlager aufgeschlagen und man richtete sich "häuslich" ein. Nach getaner ...

Comic-Wochenende in Sayner Hütte Bendorf begeisterte

Bendorf. Nach dem viel bejubelten Einzug der Protagonisten über einen roten Teppich gab es die Möglichkeit zum Meet & Greet ...

Mang: Sicherheitsrundgang brachte Erkenntnisse

Neuwied. Die Gruppe passierte einige dunkle Ecken - beispielsweise den kleinen Park hinter dem DRK-Krankenhaus, den Durchgang ...

LKW fährt Verkehrsschilder um und fährt weiter

Bendorf. Nach der dortigen Spurenlage, die die Beamten der Polizei dort vorgefunden haben, hat ein LKW beim Befahren des ...

PKW-Brand sorgt für Vollsperrung auf der A3

Kleinmaischeid. Alle vier Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Das Fahrzeug stand kurze Zeit später im Vollbrand. ...

Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Helmeroth-Flögert. Inspiriert von unserem Artikel "Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die ...

Werbung