Werbung

Nachricht vom 05.08.2019    

Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Die große Resonanz auf unseren Artikel „Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die Nister“ hat uns dazu inspiriert, eine kleine Wanderstrecke unter Einbeziehung dieser Brücke auszuarbeiten. Und falls Sie noch nicht wissen sollten, was Sie mit Ihrer Familie unternehmen können, dann ist diese Rundwanderung genau das Richtige für Sie. Denn auf der nur etwa drei Kilometern langen Wanderstrecke überqueren wir nicht nur die Seilhängebrücke, sondern lassen uns von der Natur verzaubern. Wir wandern an dem Fluss Nister entlang, gehen an einer Furt barfuß ins Wasser und beobachten das emsige Treiben der vielen kleinen Fische. Außerdem machen wir an einem idyllischen Ort mit Sitzecke und großem Kinderspielplatz Rast. Und auf der Rücktour bietet ein Aussichtspunkt einen phantastischen Blick ins Tal der Nister. Die Wanderstrecke ist leicht zu bewältigen und auch für kleinere Kinder sowie Hunde geeignet.

Eine neue Kurzwanderung, ideal für Familien mit Kindern und Hunden. Fotos: GRI

Helmeroth-Flögert. Inspiriert von unserem Artikel "Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die Nister" haben wir uns eine Rundwanderstrecke von nur drei Kilometern rund um Flögert ausgesucht, die auch mit kleinen Kindern und Hunden problemlos bewältigt werden kann. Und da Kinder bekanntlich Wasser lieben, kann man bei unserer Tour an sommerlichen Tagen im Flussbett der Nister an einer Furt barfuß durchs Wasser waten und dort im flachen Wasser genüsslich planschen. Und wer dabei versucht, die unzähligen kleinen Fische, die sich in Ufernähe des Gewässers tummeln und wie wild durcheinander schwimmen zu zählen, wird sich wahrlich schwer tun. Als einer der Höhepunkte unserer Familienwanderung überqueren wir die ehemals längste Seilhängebrücke von Rheinland-Pfalz und wandern durch die idyllische Westerwaldlandschaft der Kroppacher Schweiz. Ein Aussichtspunkt oberhalb von Helmeroth erlaubt einen phantastischen Blick ins Tal der Nister. Und weil Bewegung bekanntlich Hunger macht, lädt der mit Bäumen beschattete Dorfplatz von Helmeroth mit mehreren Sitzgelegenheiten und einer kleinen Schutzhütte genau in der Hälfte der Wanderstrecke zum Picknick ein. Genau gegenüber befindet sich ein großer Kinderspielplatz mit mehreren Spielgeräten, auf dem sich die Kinder so richtig austoben können. Autoverkehr sucht man hier übrigens vergeblich, so dass man die Rast in Ruhe genießen kann. Das alles ist Garant für einen gelungenen Familienausflug.



Streckenbeschreibung

Wir starten unsere Rundwanderung am Wanderparkplatz vor Flögert, einem Ortsteil von Helmeroth im Herzen der Kroppacher Schweiz (Foto 1). Von dort wandern wir Richtung Flögert und biegen links von der Hauptstraße in einen Pfad ein (Foto 2), dem wir bis zur nächsten Weggabelung folgen, um dort wieder links abzubiegen (Foto 3). Am Flussufer der Nister angekommen erreichen wir die ehemals längste Seilhängebrücke von Rheinland-Pfalz (Foto 4), die wir überqueren (Foto 5). Von der Brücke aus blicken wir auf den Fluss Nister (Foto 6). Nach einigen Metern Wanderung kommen wir an eine Sitzecke (Foto 7). Diese bietet Gelegenheit zur ersten Rast. Von da aus links haltend führt der Pfad weiter an der Nister entlang bis wir eine Furt erreichen (Foto 8). Hier bietet sich die Gelegenheit, barfuß ins Wasser zu gehen und zu plantschen. Am Ufer der Nister entlang führt die weitere Wanderstrecke (Foto 9). Kurz vor Helmeroth überqueren wir eine Brücke (Foto 10). In Helmeroth halten wir uns geradeaus (Foto 11) und wandern bis zum alten Waschhaus an der Straße „Im Winkel“ (Foto 12). Hier befindet sich der Dorfplatz, auf dem wir Rast machen (Fotos 13.1 und 13.2). Genau gegenüber befindet sich der große Kinderspielplatz (Foto 14). Nach der Rast folgen wir der Straße „Im Winkel“ (Foto 15) und biegen dann an der Weggabelung nach links ab (Foto 16). Unterwegs genießen wir den Blick ins Tal der Nister (Foto 17). Am Ende der Straße biegen wir links auf die Hauptstraße ab (Foto 18) und erreichen nach ein paar Metern wieder den Wanderparkplatz. (GRI)


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Neue Freiheiten ab Freitag

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 17. Juni nur eine neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 81. Ab Freitag, den 18. Juni gibt es weitere Lockerungen.


Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

LESERMEINUNG | Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um und wird ein weiteres Jahr zum Biergarten. Dazu erreicht uns ein Leserbrief.


PKW-Brand auf der Autobahn und Folgeeinsatz in Bonefeld

Am Donnertag, den 17. Juni wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus um 13:08 Uhr zu einem PKW-Brand auf die Autobahn A 3 alarmiert. Kurz vor dem Rastplatz Märkerwald wurde ein PKW auf dem Standstreifen vorgefunden.


Unbekannter entreißt 77-jähriger Frau Rucksack und Handtasche

Die Bonner Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der eine 77-jährige Frau am Mittwochnachmittag, 16. Juni in Rhöndorf beraubt hat.


Region, Artikel vom 17.06.2021

Unfall gebaut, kurz gewartet und dann abgehauen

Unfall gebaut, kurz gewartet und dann abgehauen

Am Donnerstag, 17. Juni ereignete sich gegen 14:10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Rheinstraße in Vettelschoß. Ein schwarzer Mercedes Vito wollte vom Parkplatz des Penny-Marktes in den Fließverkehr einfahren. Dabei übersah er ein bevorrechtigtes Fahrzeug von rechts und es kam zur Kollision.




Aktuelle Artikel aus der Region


Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Straßenhaus. Am Mittwochmorgen 16. Juni ist im Zeitraum von 6:15 bis 11:15 Uhr in der Raiffeisenstraße / B256 in Straßenhaus ...

Wanderungen mit Werner Schönhofen

Wanderung ins Schieferabbaugebiet
Neuwied. Vom Nettetal bis in den Hochpochtener Forst bei Ulmen verläuft ein Schieferabbaugebiet. ...

Führung: Auf Raiffeisens Spuren in Heddesdorf

Neuwied. Eine ausgebildete Raiffeisen-Botschafterin erwartet die Teilnehmer am Sonntag, 27. Juni, um 14 Uhr am Raiffeisen-Denkmal ...

Wechsel im Ortsvorstand der IG Metall Neuwied

Neuwied. Markus Eulenbach, Erster Bevollmächtigter der IG Metall in Neuwied, bedankte sich bei Helmut Hecking, ehemaliger ...

Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

Neuwied: „Der HVO hat anscheinend keinerlei Interesse daran, eine Möglichkeit für die Öffnung des Schwimmbades zu finden. ...

Unbekannter entreißt 77-jähriger Frau Rucksack und Handtasche

Bad Honnef. Zur Tatzeit gegen 16:45 Uhr war die Frau gerade dabei Rucksack und Handtasche in den Kofferraum ihres PKW auf ...

Weitere Artikel


PKW-Brand sorgt für Vollsperrung auf der A3

Kleinmaischeid. Alle vier Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Das Fahrzeug stand kurze Zeit später im Vollbrand. ...

LKW fährt Verkehrsschilder um und fährt weiter

Bendorf. Nach der dortigen Spurenlage, die die Beamten der Polizei dort vorgefunden haben, hat ein LKW beim Befahren des ...

Jörg Schütz finishte bei DM im Langdistanz-Triathlon in Hamburg

Puderbach. Der Puderebacher Läufer erzielte die folgenden Ergebnisse:
Schwimmen (3,8 Kilometer)
Das Rennen wurde am Alsteranleger ...

VdK präsentiert sich beim Ehrenamtstag in Bad Hönningen

Neuwied. Am Info-Stand erhalten die Besucher Informationen zu den Angeboten des VdK. Ferner lernen Sie hier die Forderungen ...

„MomENTE“ der Kunstgeschichte: Duckomenta in Neuwied

Neuwied. Die Duckomenta ist eine durch ganz Europa tourende Wanderausstellung, deren Name eine Parodie auf die documenta ...

Keine Chance für sexualisierte Gewalt im TV Heddesdorf

Neuwied. Im Rahmen des Projektes soll in dem Verein eine Kultur der Aufmerksamkeit und des Hinsehens entstehen, damit potenzielle ...

Werbung