Werbung

Nachricht vom 31.07.2019    

Öl auf Leinwand geht ganz schwer raus: Bodo Bach kommt nach Horhausen

Mit einem besonderen Leckerbissen wartet die Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen am Samstag, dem 14. Dezember auf: Comedian Bodo Bach macht Station – und stellt die richtigen Fragen: „Werd' ich vom Pech verfolgt oder geh'n mir nur zufällig in die gleiche Richtung?“ Der Vorverkauf läuft. Zudem sucht die Kultur-AG neue Mitstreiter.

Comedian Bode Bach kommt am 14. Dezember nach Horhausen. Karten gibt es bereits im Vorverkauf. (Foto: Robert Maschke)

Horhausen. Mit einem besonderen Leckerbissen wartet die Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen am Samstag, dem 14. Dezember auf: Comedian Bodo Bach wird mit seinem Programm „Pech gehabt“ erstmals auf der Bühne des Kaplan-Dasbach-Hauses (KDH) in Horhausen stehen. Er spricht unter anderem über einen durchgeknallten Planeten, der sich immer weiter dreht. Bach macht das Beste daraus: Sei es der Besuch seiner esoterisch hochbegabten Nachbarinnen, die Suche nach einer Partnerin für seinen Sohn Rüdiger, der Einkauf in einem schwedischen Möbelhaus oder das überraschende Ableben seines ungeliebten Nachbarn – oder beim Museumsbesuch: „Öl auf Leinwand geht ganz schwer raus, aber lieber vom Lebe' gezeichnet als vom Picasso gemalt.“ Bodo Bach steht mittendrin im prallen Leben und stellt die richtigen Fragen: „Werd' ich vom Pech verfolgt oder geh'n mir nur zufällig in die gleiche Richtung?“

Vorverkauf läuft
Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr statt. Karten gibt es bereits im Vorverkauf zum Preis von 24 Euro bei Schreibwaren Faßbender in Horhausen oder unter der Ticket-Hotline 02687 / 927927.An der Abendkasse beträgt der Eintritt 27 Euro.

Wer macht mit der Kultur-AG?
Wie Ortsbürgermeister Thomas Schmidt informierte, sucht die Kultur-AG noch neue Mitstreiter. „Wir würden gerne neue Kulturinteressierte begrüßen, die uns mit geringem Zeitaufwand bei der Veranstaltungsplanung und -vorbereitung, Kasse, Einlass oder Thekendienst unterstützen. Für helfende Mitglieder ist der Eintritt zur jeweiligen Veranstaltung kostenfrei! Außerdem besteht die Möglichkeit, die geladenen Künstler persönlich kennenzulernen“, so Rita Dominack-Rumpf (Vorsitzende der Kultur-AG) im Gespräch mit unserer Zeitung. Interessierte können sich an Rita Dominack-Rumpf unter Tel. 02687/927927 wenden oder einfach zum nächsten Treffen der Kultur AG am Freitag, 13. September um 19.00 Uhr im KDH ins Kaplan-Dasbach-Haus kommen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Öl auf Leinwand geht ganz schwer raus: Bodo Bach kommt nach Horhausen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder leicht erhöht

Im Kreis Neuwied wurden am Mittwoch, den 20. Januar 44 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.316 an. Aktuell sind 234 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 20.01.2021

Nele Gutheil liebt den Zoo Neuwied

Nele Gutheil liebt den Zoo Neuwied

Nele Gutheil wohnt im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis und liebt den Zoo Neuwied. „Meine Lieblingstiere sind Erdmännchen und Pinguine“, verrät die junge Tierfreundin bei der Spendenübergabe an Zoodirektor Mirko Thiel.


Verkehrskontrolle von Radfahrer ergibt zwei Strafanzeigen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 20. Januar 2021, kontrollierte eine Streife der Polizei Neuwied gegen 0.40 Uhr einen Fahrradfahrer in der Bahnhofstraße in Neuwied.


Region, Artikel vom 21.01.2021

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Am heutigen Donnerstagmorgen (21. Januar) kam es gegen 8 Uhr in der Fertigungshalle eines metallverarbeitenden Betriebes in Neuwied-Irlich zu dem Brand einer größeren Anlage.


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Corona und Erwachsenwerden: Was der Jugend auch weggenommen wird

Region. Wieso unzählige Jugendliche eine Band gründen? Diese Passage aus dem aktuellen Buch des Sängers von Destination Anywhere ...

Aufregend und trostlos: Sänger von Destination Anywhere veröffentlicht Buch

Region. Sex and Drugs and Rock and Roll klingt wie ein unwiderstehliches Versprechen, wenn man 16 Jahre alt ist. Unzählige ...

„Puppets on strings“ - Geschichten und Musik

Rodenbach. Es sind Geschichten, die Mut und Hoffnung machen in einer Zeit von großer Veränderung und Neubeginn. Die Erzähler ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Ferdinand Röder - Ein spannendes Theaterleben im 19. Jahrhundert

Bad Honnef. Nachdem Röder zunächst auf den großen Bühnen der Weltstädte als gefeierter Schauspieler aufgetreten war und später ...

Buchtipp: „Die schönsten Radtouren der Eifel II“ von Nahrendorf & Boßmann

Dierdorf/Neuss/Hersdorf. Die Lektüre des Buches macht Lust auf die nächste Rad- oder Pedelectour. Die Corona-Pandemie wird ...

Weitere Artikel


PKW und LKW kollidieren - Vollsperrung auf A 3

Windhagen. Beim Fahrstreifenwechsel vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen übersah der PKW den rechts neben ihm befindlichen ...

Arbeitsmarkt: Saisonaler Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Neuwied/Altenkirchen. Nach Monaten der Entspannung ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region im Juli erstmals wieder leicht ...

Betrunkener fährt Wurstautomaten zu Schrott und randaliert

Willroth. In der Tankstelle hat der stark alkoholisierte Fahrer dann Getränkeflaschen gestohlen und verhalte sich aggressiv, ...

Zwei Gemeinden – ein Kampf

Steimel. Am gleichen Objekt (am Rodenbach) von zwei Seiten aktiv werden, hat es bisher beim Kampf gegen das Indische Springkraut ...

In Heddesdorf wird Bergfest gefeiert

Neuwied. Aber seit 2005, mit dem Bau des Vereinsheims an der Bimsstraße, wird das Fest nun auf dem dortigen Vereinsgelände ...

NI fordert: Natur- und Artenschutz beim Ausbau Radweg Engerser Feld beachten

Neuwied. In Abstimmung mit den damaligen anerkannten Umweltverbänden, zu denen die NI damals noch nicht gehörte, enthält ...

Werbung