Werbung

Nachricht vom 30.07.2019    

Zwei Gemeinden – ein Kampf

Die zwei Ortsgemeinden Steimel und Rodenbach nehmen am gleichen Tag den Kampf gegen das Indische Springkraut auf. Am 2. August ab 17 Uhr wird am Rodenbach das unerwünschte Kraut in die Zange genommen und ihm der Garaus gemacht. Treffpunkt ist die Bushaltestelle in Udert. Helfer sind herzlich willkommen.

Am kommenden Freitag geht es dem Springkraut an den Kragen. Foto: Wolfgang Tischler

Steimel. Am gleichen Objekt (am Rodenbach) von zwei Seiten aktiv werden, hat es bisher beim Kampf gegen das Indische Springkraut noch nicht gegeben.

Die Steimeler werden ab dem Weiher von Jörg Velten bachaufwärts und die Rodenbacher ab Rodenbach bachabwärts arbeiten, bis man sich irgendwo dort treffen wird. Darüber hinaus werden die Rodenbacher mit mehreren Mannschaften, ausgestattet mit Motorsensen und Sensen ausrücken, um in der Rodenbacher Gemarkung dem Springkraut auf die Pelle zu rücken.

Es ist das erste Mal, dass die Rodenbacher derart gegen das Springkraut vorgehen. Die Steimeler sind schon von Anfang an dabei. In Steimel wird die Aktion von Wolfgang Theis und in Rodenbach von Gerhard Hoben gemanagt. Imbiss und Getränke gibt es zum Abschluss am ehemaligen Schwimmbad. (PM Erwin Velten)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zwei Gemeinden – ein Kampf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.


Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Vier bekannte Neuwieder Musiker haben das „Lied für Neuwied“ professionell eingespielt. Sie widmen es der Stadt, in der sie leben und der existenzbedrohenden Situation von Künstlern in Coronazeiten. Gedacht war es einst von Autor Fred Kutscher als Hommage an seine Heimatstadt und als Kontrapunkt zu den typisch Neuwieder „Schnuddelern“.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Am späten Freitagabend (30. Oktober) kam es gegen 22:20 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei Straßenhaus mit dem Fahrer eines schwarzen Mitsubishi Colt. Sie endete in Kleinmaischeid nach versuchter fußläufiger Flucht.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.




Aktuelle Artikel aus der Region


Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder angestiegen

Neuwied. Seit Samstag befinden sich nunmehr alle Landkreise in Rheinland-Pfalz in der Warnstufe "rot". Seit heute ist die ...

Umweltausstellung der Theodor-Weinz-Grundschule in Aegidienberg

Bad Honnef. Für ihr Engagement zur Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde die Schule gemeinsam mit den ...

Was tun, wenn das Nummernschild am Auto plötzlich weg ist?

Betzdorf. Mit welcher Absicht werden Nummernschilder gestohlen?
Außergewöhnliche Ziffern-Nummern-Kombinationen werden gerne ...

Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Neuwied. „Menschen, die Neuwied ständig stark kritisieren und nur schlecht über die Stadt reden, verbreiten ein negatives ...

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Dierdorf/Kleinmaischeid. Der 32-jährige Fahrer flüchtete, nachdem er die Einsatzkräfte wahrgenommen hatte, über die B 413 ...

Zoo Neuwied muss schließen

Neuwied. Diese Anordnung erfüllt den Zoo Neuwied mit Trauer, waren durch den ersten Lockdown schon wesentliche Einnahmen ...

Weitere Artikel


Öl auf Leinwand geht ganz schwer raus: Bodo Bach kommt nach Horhausen

Horhausen. Mit einem besonderen Leckerbissen wartet die Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen am Samstag, dem 14. Dezember ...

PKW und LKW kollidieren - Vollsperrung auf A 3

Windhagen. Beim Fahrstreifenwechsel vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen übersah der PKW den rechts neben ihm befindlichen ...

Arbeitsmarkt: Saisonaler Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Neuwied/Altenkirchen. Nach Monaten der Entspannung ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region im Juli erstmals wieder leicht ...

In Heddesdorf wird Bergfest gefeiert

Neuwied. Aber seit 2005, mit dem Bau des Vereinsheims an der Bimsstraße, wird das Fest nun auf dem dortigen Vereinsgelände ...

NI fordert: Natur- und Artenschutz beim Ausbau Radweg Engerser Feld beachten

Neuwied. In Abstimmung mit den damaligen anerkannten Umweltverbänden, zu denen die NI damals noch nicht gehörte, enthält ...

Selbstbehauptungskurse stärken Grundschulkinder in Bendorf

Bendorf. Seit vielen Jahren bietet das Jugendbüro der Stadtverwaltung Bendorf Grundschulkindern und damit auch den Eltern ...

Werbung