Werbung

Nachricht vom 28.07.2019    

Schwere Artillerie aus Linz beim 55. Bezirksmusikfest in Raisting

Hochsommer, 35 Grad und ein Festumzug mit insgesamt 99 Gruppen in der Nähe vom Ammersee. Das Funken-Korps Schwere Artillerie Rut-Wiess aus Linz nahm diese Einladung und die damit verbundene Herausforderung an Planung, Wagenbau und Durchhaltevermögen bei sommerlichen Temperaturen gerne an.

Die Schwere Artillerie aus Linz am Rhein mit kleinem Prunkwagen und großer Kanone als teilnehmende Gruppe beim Festumzug am 21. Juli im Rahmen des 55. Bezirksmusikfestes in Raisting. Foto: Roland Thees

Linz/Raisting. Die Artilleristen gaben beim 55. Bezirksmusikfest in Raisting in vollem Zortier in ihrer schmucken Uniform mit Dreispitz und Standarte ein hervorragendes Bild ab. Michael Nietzard alias Murmel sorgte für eine perfekte Organisation mit Übernachtungsmöglichkeiten für alle Artilleristen und das begleitende Linzer Fanfarencorps einschließlich dem Shuttle-Service und brachte das Meisterstück fertig, für alle Veranstaltungen kostenfreie Eintrittskarten zu beschaffen.

Norbert Adams, Ralf Rondi und Hotti Schreiber bauten einen Pritschenwagen zum repräsentativen, autobahntauglichen Prunkwagen um. Die vielen Zuschauer beim sonntäglichen Festumzug honorierten den Einsatz der Schweren Artillerie und des Fanfarencorps mit großem Beifall. Kamelle und Nädelchen wurden von den Karnevalisten reichlich verteilt, ungewohnt für bayerische Verhältnisse, aber gerne vom Publikum angenommen.



Die Vorbereitungen hatten einige Zeit in Anspruch genommen, umso mehr freuten sich die Teilnehmer an dem verlängerten Wochenende von Freitag bis Montag über die große Gastfreundschaft der Raistinger Bevölkerung, genossen den Tagesausflug zum Schloss Nymphenburg in München, die ausgezeichnete Verpflegung in schattigen Biergärten und die abendlichen Auftritte der Trachtenkapellen im mit mehr als 2.500 Zuschauern vollständig ausverkauften Raistinger Festzelt.

Die Stimmung war hervorragend, die Musik noch besser, zum späten Abend gab es eine Vielzahl von Ehrungen und Auszeichnungen auf der Bühne. Den krönenden Abschluss bildete das Feuerwerk am Sonntagabend. Einige der Artilleristen nutzen die darauf folgenden Tage für einen erholsamen Urlaub an diesem schönen Ort. Ein Ausflug, welche noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schwere Artillerie aus Linz beim 55. Bezirksmusikfest in Raisting

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Der Kaisermantel ist der Schmetterling des Jahres 2022

Region. Jochen Behrmann von der Naturschutzstiftung des BUND NRW: "Der Kaisermantel führt uns vor Augen, wie wichtig gesunde ...

Neuer Bildband von Niederbieber

Neuwied. Während im ersten Band Aufnahmen aus dem einstigen und heutigen Niederbieber gegenübergestellt und kurze Beiträge ...

Junggesellenverein Unkel hat neuen Vorstand

Unkel. „Ich freue mich auf das nächste Jahr und werde alles dafür tun, die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre weiterzuführen. ...

Jahreshauptversammlung des Linzer Männergesangvereins

Linz. Einstimmig wurde der bisherige Vorstand mit hoher Anerkennung für seine erfolgreiche Tätigkeit wiedergewählt, Siggi ...

Benedikt Wagner ist nun 1. Vorsitzender vom Karate-Club-Puderbach

Puderbach. Ralf Berger legte in diesem Jahr sein Amt als 1. Vorsitzender nach zwölf Jahren Tätigkeit nieder. Berger gehört ...

Pflegeselbsthilfegruppe wird in Horhausen gegründet

Horhausen. „Langweilig, spießig, verstaubt – Menschen sitzen im Stuhlkreis und jammern. Dieses Bild von Selbsthilfegruppen ...

Weitere Artikel


Buchtipp: Die 40 bekanntesten archäologischen und historischen Stätten der Basilikata (Italien)

Oppenheim. „Die äußerst bewegte Geschichte der Basilikata reicht bis in das Paläolithikum zurück. Die zahlreichen Höhlen ...

Land unter in der Ortsmitte von Oberbieber

Oberbieber. Aufgrund der großen Anzahl von Einsatzstellen wurden die Löschzüge Niederbieber-Segendorf, Gladbach und der Stadt ...

Zimmerbrand in Urbach – Fünf Bewohner müssen ins Krankenhaus

Urbach. Als die Familie gegen 19.50 Uhr von einem Ausflug zurückkam, holten die Eltern ihren Hund bei den Nachbarn ab, die ...

„Von Liebe und Apotheose“ - Symphoniekonzert der JSWP

Bendorf. Die Junge Südwestdeutsche Philharmonie (JSWP) ist ein Klangkörper, der sich aus Musikstudenten und ambitionierten ...

Forum Hospiz: Die Widerstandskraft für Krisenzeiten stärken

Waldbreitbach. Bei der Veranstaltung wurde die Resilienz, also die psychische Widerstandskraft, in den Mittelpunkt gestellt. ...

Jusos Neuwied: Jugend muss gehört und eingebunden werden

Neuwied. Bei dem entsprechenden Antrag zur Änderung der Hauptsatzung ging es um nichts weniger als die Einrichtung eines ...

Werbung