Werbung

Nachricht vom 28.07.2019    

Play-off-Sehnsucht zieht Apel zum EHC

60 Minuten Play-offs in seiner bislang fünfjährigen Laufbahn im Seniorenbereich - in den Genuss von mehr Endrunden-Eishockey kam Knut Apel bei den Erwachsenen bislang noch nicht. Hinzu kamen zwar 16 Partien für Krefelder Nachwuchs in der entscheidenden Saisonphase, aber das ist gefühlt schon eine halbe Ewigkeit her.

Seine Vielseitigkeit macht ihn wertvoll: Knut Apel kann sowohl als Verteidiger als auch als Stürmer eingesetzt werden. Foto: Verein

Neuwied. Der ehrgeizige 25-Jährige will mehr. Mehr Spiele und mehr als das Viertelfinal-Aus mit den Lauterbacher Luchsen in der Saison 2017/18 gegen die EG Diez-Limburg. „Ich möchte endlich mal in der Regionalliga um die Play-offs mitspielen können und hier auch weit kommen", erklärt der gebürtige Krefelder sein Ziel, das er zuletzt in jeweils zwei Spielzeiten im Dress der Bad Nauheimer Reserve und des EC Lauterbach nicht erreichen konnte. In Neuwied rechnet er sich nun deutlich bessere Chancen aus, sein Vorhaben erreichen zu können.

Apel ist ein weiterer neuer Bestandteil des Bären-Kaders, den man im Icehouse aus der Vergangenheit in des Gegners Reihen kennt und nun zur größeren Kadertiefe des EHC beitragen soll. „Knut ist ein zuverlässiger Zwei-Wege-Spieler, der uns in der Breite noch besser machen wird", sagt EHC-Teammanager Carsten Billigmann über den letztjährigen Lauterbacher. „In Lauterbach war er ein Führungsspieler, bei uns wird Knut seine Qualitäten als Teamplayer einbringen." In diese Rolle kann der 1,83 Meter große Angreifer genauso hineinschlüpfen - überhaupt ist er die Vielseitigkeit in Person.

„Es gibt keine Position als Feldspieler, die ich nicht schon über längere Zeit gespielt habe. Meine sehr gute Ausbildung, die ich im Krefelder Nachwuchs genossen habe, macht mich überall einsetzbar", sagt der Neu-Bär über sich selbst, der die Mittelhessen-Fraktion um die Schlicht-Zwillinge und Tobias Etzel vergrößert.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Play-off-Sehnsucht zieht Apel zum EHC

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Nach Alleinunfall landet PKW auf Dach - Fahrer verletzt

Donnerstagabend (28. Mai) gegen 19.30 Uhr wurde auf der L275 zwischen Kölsch-Büllesbach und der B8 ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gemeldet. Nach einem Alleinunfall war ein PKW auf dem Dach zum Liegen gekommen.


Kultur, Artikel vom 29.05.2020

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.


B 42 Ausbau Leubsdorf: Änderungen der Verkehrsführung

Die Arbeiten an der B 42 bei Leubsdorf konnten in den letzten Wochen wesentlich vorangebracht werden, so dass nun der Umbau für die letzte Bauphase ansteht.


Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Die Verantwortlichen der Linzer Karnevalsvereine, die in der Großen Linzer KG im erweiterten Vorstand vertreten sind, haben einstimmig der Entscheidung des Vorstandes zugestimmt für die kommende Session keine Karnevalsveranstaltungen durchzuführen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kaiserbergstadion Linz erstrahlt in neuem Glanz

Linz. Nach 17 Jahren Spielbetrieb sei die Kunstrasenfläche im schlechten Zustand gewesen und habe den Spielen alles andere ...

VC Neuwied vermeldet weitere Entscheidungen

Neuwied. Das Spielerinnen-Karussell bei den Deichstadtvolleys geht in die zweite Runde: Nachdem mit Sarah Kamarah und Lisa ...

SG Ellingen II präsentiert erste Neuzugänge

Straßenhaus. Mit Florian Raasch konnten Trainer Michael Pieta und Claudio Schmitz aus der sportlichen Führung einen "verlorenen ...

Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

Straßenhaus. Das Positive zuerst, der Verein ist solide aufgestellt und wird auch durch die jetzt schon zehn Wochen anhaltende ...

Lisa Guillermard bleibt ein Deichstadtvolley

Neuwied. Genüsslich zeigte sich auch ihr Auftritt in der ersten Spielzeit beim Neuwieder Zweitligisten, den Deichstadtvolleys. ...

VC Neuwied: Sarah Kamarah bleibt in der Deichstadt

Neuwied. Die Deichstadtvolleys, der Neuwieder Volleyball Zweitligist und sportliches Aushängeschild der Stadt Neuwied, hat ...

Weitere Artikel


Unfallflucht und Unfall unter Betäubungsmittel

Neuwied. Durch Beamte der PI Neuwied wurde im Rahmen einer Unfallaufnahme am Freitag, 26. Juli um 19 Uhr festgestellt, dass ...

Norma kommt auf den Heddesdorfer Berg in Neuwied

Neuwied. Anlass genug für SPD-Fraktionsvorsitzenden Sven Lefkowitz nochmal nachzufragen, wie es aktuell um das Projekt steht. ...

„Rock the Forest“ rauschte über Rengsdorf hinweg

Rengsdorf. Christoph Runkel und Christoph Krämer stehen zwar an der Spitze der Rockfreunde, doch der große Erfolg kommt seit ...

Alkohol, Drogen und zu schnell

Trunkenheitsfahrt
Oberhonnefeld-Gierend. Am frühen Abend des 25. Juli wurde der Dienststelle Straßenhaus durch eine aufmerksame ...

Spaß beim Inselfest Niederbieber trotz Wetterkapriolen

Niederbieber. Der überraschende Regen vertrieb die meisten der etwa 50 angereisten Flohmarkthändler, die gerade ihre Tische ...

Zwei PKW kollidierten auf regennasser A 3

Dernbach. Am Samstagabend (27. Juli) gegen 21:05 Uhr kam es auf der A 3 in Fahrtrichtung Köln, auf regennasser Fahrbahn, ...

Werbung