Werbung

Nachricht vom 26.07.2019    

Schulpfarrer Haßler wird Gemeindepfarrer in Neuwied

Schulpfarrer Martin Haßler, evangelischer Schulseelsorger am Freiherr-vom-Stein Gymnasium und an der IGS Betzdorf-Kirchen, wird zum 1. November nach zwölf Jahren Schuldienst in der Region in den Gemeinde-Pfarrdienst wechseln. Der 48-Jährige freut sich „nach einer erfüllten Zeit in Betzdorf-Kirchen“ auf neue Herausforderungen in Neuwied-Niederbieber.

Pfarrer Martin Haßler (Foto: privat)

Betzdorf-Kirchen. Auch wenn sich viele Schüler gerade noch mehr in Schwimmbädern als in Klassenzimmern „beweisen“ – hinter den Kulissen hat die Vorbereitung des neuen Schuljahres schon lange Fahrt aufgenommen. Letzte Bauarbeiten an Gebäuden und Umfeld sollen ihren Abschluss finden, die Stundenpläne sind vielfach schon festgezurrt und auch die Lehrkräfte inmitten ihrer Nach- und Vorbereitungsphasen. Einer dieser Lehrer, Schulpfarrer Martin Haßler, evangelischer Schulseelsorger am Freiherr-vom-Stein Gymnasium und an der IGS Betzdorf-Kirchen, plant die bevorstehenden Schulwochen diesmal mit gemischten Gefühlen.

Nur noch drei Monate wird der evangelische Theologe als Schulseelsorger im Kreis Altenkirchen wirken. Zum 1. November wird er nach zwölf Jahren Schuldienst in der Region in den Gemeinde-Pfarrdienst wechseln. Das Presbyterium der Kirchengemeinde Neuwied-Niederbieber hat den 48-Jährigen unter mehreren Bewerbern ausgesucht und Ende Mai zu seinem neuen Gemeindepfarrer gewählt.

„Ich freue mich auf die neuen Perspektiven und Möglichkeiten in der Arbeit mit allen Generationen“, schildert Haßler seine Stimmung, aber sein „Lehrerherz“ ist dennoch schwer. „Ich lasse hier vor Ort viele interessierte und engagierte Schüler, Kollegen und im Kreis Altenkirchen viele engagierte Mitchristen zurück“. Aktuell leitet Haßler in der Oberstufe des Gymnasiums einen Leistungskurs Evangelische Religion. Nur an ganz wenigen Gymnasien in Rheinland-Pfalz gibt es die Möglichkeit im Fach Evangelische Religion einen Leistungskurs zu belegen. Im Frühjahr geht diese Leistungskurs-Gruppe ins Abitur und Pfarrer Haßler ist froh, dass er neben dem Gemeindedienst in Niederbieber seine Schüler noch bis ins Abitur begleiten kann. Damit gibt es für ihn zumindest in diesem Bereich einen „Abschied auf Raten“ und für die Schüler Beständigkeit.

Martin Haßler kam Ende 2003 als Hochschulassistent mit seiner Familie nach Betzdorf. Im Jahr 2007 wurde er durch den Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen zum Pfarrer und Schulseelsorger am Freiherr-vom-Stein Gymnasium gewählt. Vor drei Jahren wurde sein Dienst um Unterricht und Seelsorge an der IGS Betzdorf-Kirchen erweitert. Der 48-Jährige freut sich „nach einer erfüllten Zeit in Betzdorf-Kirchen“ auf neue Herausforderungen in Neuwied-Niederbieber. Insbesondere die Möglichkeit, viele verschiedene Gottesdienste zu feiern und neue Formen auszuprobieren, reizen ihn. Auch die Ökumene wird in seiner künftigen Heimatgemeinde großgeschrieben. „Die bewusste Zusammenarbeit mit Christen aus verschiedenen Konfessionen ist mir an unseren Schulen immer wichtiger geworden und hat mich stark beeinflusst.“

Die gemeinsame Schulpfarrstelle am Gymnasium und an der IGS in Betzdorf-Kirchen ist ab dem ersten November frei gegeben worden und soll zeitnah besetzt werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schulpfarrer Haßler wird Gemeindepfarrer in Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Nach Alleinunfall landet PKW auf Dach - Fahrer verletzt

Donnerstagabend (28. Mai) gegen 19.30 Uhr wurde auf der L275 zwischen Kölsch-Büllesbach und der B8 ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gemeldet. Nach einem Alleinunfall war ein PKW auf dem Dach zum Liegen gekommen.


Kultur, Artikel vom 29.05.2020

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.


B 42 Ausbau Leubsdorf: Änderungen der Verkehrsführung

Die Arbeiten an der B 42 bei Leubsdorf konnten in den letzten Wochen wesentlich vorangebracht werden, so dass nun der Umbau für die letzte Bauphase ansteht.


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Vor einigen Wochen, als noch wechselhaftes Wetter vorherrschte, war an Schwimmen noch nicht zu denken, jedoch kündigte die Landesregierung Rheinland-Pfalz an, dass Schwimmbadbetreiber Mitte Mai mit entsprechenden Vorkehrungen ihre Bäder öffnen könnten. Zu diesem Ankündigungszeitpunkt lagen aber noch keine der Corona-Pandemie entsprechenden Hygieneverordnungen für Bäderbetriebe vor.




Aktuelle Artikel aus der Region


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Neuwied. Bei heißen Temperaturen sich abkühlen zu können war für viele schon in greifbare Nähe gerückt, hatte die Landesregierung ...

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Neuwied. Am heutigen Freitag (29. Mai) wurden zwei neue Corona-Infektionen registriert. Bei diesen beiden neuen Fällen handelt ...

Erlebnispaket zum Wanderweg „Montabäurer Mären“ ausgebaut

Montabaur. Der Clou: Es funktioniert wie eine App, aber online und offline, falls es unterwegs mal keinen Handy-Empfang gibt. ...

Landgericht zu verbotener versteckter Werbung von Influencer

Region. Auf dem Account werden Texte veröffentlicht, in denen Produkte positiv besprochen werden. Diese Fotos und Texte versieht ...

Nach Alleinunfall landet PKW auf Dach - Fahrer verletzt

Kölsch-Büllesbach. Der Fahrer hing noch im Sitz und wurde durch den Anschnallgurt gehalten. Eine Ärztin leistete beim Eintreffen ...

Windspiele schmücken Feenbaum auf dem „Kinderplanet“

Neuwied. Mithilfe der Briefe verteilenden „Sternenfee“ erreichen die Erzieherinnen weiterhin die Kinder zu Hause. Da die ...

Weitere Artikel


Neues Projekt Initiative „Wir Westerwälder“ - Genuss und Gesundheit im Westerwald

Neuwied. Zu einem intensiven Arbeitsgespräch trafen sich die Wein-Steig-Winzer aus Leutesdorf, Uwe Steiniger, Chef der Klostergastronomie ...

Kurhaus hinter Gittern

Bad Honnef. Das Schutzdach ermöglicht die Erneuerung des eigentlichen Dachs, ohne dass bei Regen Feuchtigkeit ins Mauerwerk ...

Papaya-Koalition: Im August kommen wichtige Weichenstellungen

Neuwied. Für Regine Wilke, Martin Hahn und Karl-Josef Heinrichs liegt der Schwerpunkt der kommenden Wochen und Monate jedoch ...

Kreis macht Sporthalle in Raubach klimafit - CO2-Ausstoß halbiert

Raubach. Das größte Projekt ist dabei zweifelsohne die energetische und technische Sanierung der Sporthalle in Raubach mit ...

Endspurt bei Gastfamiliensuche für US-amerikanische Jugendliche

Neuwied. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel weiß aus alljährlich stattfindenden Begegnungen: „Die Jugendlichen ...

Falternacht in Unkel am 3. August - Schmetterlingsvielfalt am Stux

Unkel. Seit über 25 Jahren beschäftigt sich Michael Stemmer, am Fuße des Stux wohnhaft, mit der dortigen Fauna und Flora, ...

Werbung