Werbung

Nachricht vom 18.07.2019    

Ellen Demuth: Wir brauchen mehr Schwimmbäder

Der momentane Zustand der schulischen Schwimmausbildung ist desolat. Rheinland-Pfalz mangelt es an einer Vielzahl von Schwimmbädern. Besonders die Grundschulen leiden darunter – trotz ihrer Bedeutung für das Erlernen des Schwimmens. Laut einer Forsa-Umfrage sind heute bundesweit 60 Prozent der Zehnjährigen schlechte Schwimmer. Unter anderem deshalb hat die DLRG über eine Petition dazu aufgerufen, den Schwimmunterricht zu retten.

Ellen Demuth fordert mehr Schulschwimmen. Foto: privat

Linz. Seit dem Jahr 2000 wurden in Rheinland-Pfalz 43 Schwimmbäder geschlossen. Nur noch 61,8 Prozent der Grundschulen können Schulschwimmen anbieten. Das heißt: Knapp 40 Prozent der Kinder können im schulischen Rahmen das Schwimmen nicht mehr erlernen. Im ländlichen Raum ist der Ausfall besonders hoch

Ellen Demuth erklärt: „Deshalb bringt die CDU-Landtagsfraktion jetzt eine Reihe von Forderungen ins Parlament ein: Die finanziellen Mittel für die Schwimmbäder in Rheinland-Pfalz und für die Stärkung der Schulen bei der Durchführung von Schwimmunterricht müssen deutliche erhöht werden. Schwimmunterricht muss für alle Schüler in Rheinland-Pfalz möglich sein. Eine Entfernung von mehr als 30 Minuten zum nächsten Schwimmbad, wie es bei 200 Grundschulen in Rheinland-Pfalz der Fall ist, ist eindeutig zu lang und ein Zeichen für die Schwächung des ländlichen Raums durch die Landesregierung.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Schulen müssen deutliche Unterstützung bei der Zuweisung von Lehrkräften mit Lehrerlaubnis für Schwimmen erhalten, denn die Anzahl der rheinland-pfälzischen Lehrkräfte mit dieser Erlaubnis ist derzeit zu gering. Die Landesregierung muss ihrer Pflicht nachkommen und den Schulen die notwendigen Infrastrukturen gemeinsam mit Landkreisen und kreisfreien Städten bereitstellen. Letztendlich muss ein landesweites Konzept "Schwimmen lernen" erarbeitet werden.“


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ellen Demuth: Wir brauchen mehr Schwimmbäder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Kirche im Grünen" am Naturerlebnispfad in Dürrholz

Dürrholz. Die Resonanz war entsprechend und so kamen annähernd 100 Personen, darunter sehr viele junge Familien mit ihren ...

Schloss Montabaur: das gelbe Wahrzeichen über den Dächern der Stadt

Montabaur. Ein echtes Wahrzeichen der Stadt Montabaur ist das gelbe, auf dem Schlossberg über der Stadt thronende Schloss ...

Rhein-Kaufhaus: Neue regionale Online-Einkaufsplattform in Bad Honnef

Bad Honnef. Gemeinsam mit strategischen Partnern – dem Einzelhandelsverband Bonn Rhein-Sieg-Euskirchen, der IHK Bonn/Rhein-Sieg ...

Freudentag in Nauort: Ländliche Hausarztpraxis eröffnet

Region. Nachdem bekannt geworden war, dass der bis dahin praktizierende Hausarzt Dr. Volker Kuch seine Praxis aus Altersgründen ...

Kita-Situation in Roßbach angespannt: Treffen von Landrat und Bürgermeisterkandidat

Roßbach. "Um dieses Problem zu lösen, werden wir schnellstmöglich zusätzliche Plätze schaffen. Durch diese umfangreichen ...

Linzer Husarencorps Grün-Weiss wählte neuen Vorstand

Linz. Sebastian Genz erwähnte zudem die im Geschäftsjahr durchgeführten Ehrungen, die nicht wie gewöhnlich im Rahmen der ...

Weitere Artikel


Herzsportverein Neuwied trifft auf Boule-Spieler

Neuwied. Das Boule-Spiel eignet sich besonders dazu, Stück für Stück die körperliche Belastung zu trainieren. Richard Schoos ...

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue „Wild und schmutzig

Neuwied. Schneiden, Mörsern, Marinieren, Würzen und Garen – alles gemeinsam in der Gruppe und zwar nur mit Mitteln und Methoden, ...

Fotowettbewerb: So schön ist Neuwied

Neuwied. Unter dem Motto „Mein schönes Neuwied“ können Hobbyfotografen ihre selbst gemachten Fotos aus Neuwied einreichen ...

Landrat zeigt sich angesichts neuer Prognos-Studie skeptisch

Neuwied. Ausgewertet wurden für das Ranking der Kommunen insgesamt 29 makro- und sozialökonomische Indikatoren aus den übergeordneten ...

Alterskameraden der Feuerwehr Puderbach auf Tour

Puderbach. Natürlich wurden im Bunker neben der vorgesehenen Schlafstätte des Bundespräsidenten auch die feuerwehrtechnischen ...

E-Bikes halten Einzug in die Stadtverwaltung

Neuwied. Angeschafft wurden sie nach einer überzeugend verlaufenen Testphase im Frühjahr nun in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken ...

Werbung