Werbung

Nachricht vom 18.07.2019 - 11:33 Uhr    

Alterskameraden der Feuerwehr Puderbach auf Tour

Zu einem gemeinsamen Ausflug trafen sich die Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehr Puderbach. Ziel war der ehemalige Regierungsbunker in Ahrweiler. Ein Relikt aus dem „Kalten Krieg“ in dem im Ernstfall die Amtsträger der Bundesregierung mit ihrem Führungsstab untergebracht worden wären.

Foto: Feuerwehr VG Puderbach

Puderbach. Natürlich wurden im Bunker neben der vorgesehenen Schlafstätte des Bundespräsidenten auch die feuerwehrtechnischen Einrichtungen fachmännisch und kritisch betrachtet. Nach einer eineinhalbstündigen fachkundigen Führung ging es in das „Neuenahrer-Brauhaus“. Dort diskutierte man die gewonnen Eindrücke aus dem Inneren des Bunkers. Bei deftiger Hausmannskost und dem ein oder anderen Bier ließ man in geselliger Runde den Tag ausklingen.

Die Mitglieder der Alterskameradschaft sind ehemalige aktive Feuerwehrangehörige der Feuerwehr Puderbach und treffen sich regelmäßig einmal im Monat, um die Kameradschaft und das gemeinsame Interesse an der Feuerwehr zu pflegen. Der Austausch von gemeinsamen Erlebnissen und Erinnerungen bietet neben alltäglichen Themen immer wieder reichlich Gesprächsstoff. Die Kameradschaft besteht zurzeit aus einer Kameradin und zehn Kameraden.




Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Alterskameraden der Feuerwehr Puderbach auf Tour

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Welt-Alzheimertag - „Einander offen begegnen“

Neuwied. Nach der feierlichen Eröffnung kann die Ausstellung, getreu dem Namen, von der Familienbildungsstätte bis in das ...

Sportplatz Dierdorfer Straße kurz vor Fertigstellung

Neuwied. Von den Arbeiten überzeigten sich jetzt Ingenieur Gerd Hoffmann, Joachim Datzert vom Schul- und Sportamt, Architektin ...

Stadt Neuwied informiert über Vorsorge bei Starkregen

Neuwied. Starke Niederschläge in kurzer Zeit bereiten immer häufiger große Probleme. Aus überlasteten Kanälen dringt rückstauendes ...

Große Beteiligung am RhineCleanUp in Bendorf

Bendorf. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen sammelten sie innerhalb von rund zwei Stunden mehrere hundert ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Martinspilger am Mittelrhein auf ökumenischer Wanderschaft

Kreis Neuwied. Beim Blick auf das abgebaute Atomkraftwerk in Mülheim-Kärlich wurde der Tages-Impuls „Meine Wege sind nicht ...

Weitere Artikel


Landrat zeigt sich angesichts neuer Prognos-Studie skeptisch

Neuwied. Ausgewertet wurden für das Ranking der Kommunen insgesamt 29 makro- und sozialökonomische Indikatoren aus den übergeordneten ...

Ellen Demuth: Wir brauchen mehr Schwimmbäder

Linz. Seit dem Jahr 2000 wurden in Rheinland-Pfalz 43 Schwimmbäder geschlossen. Nur noch 61,8 Prozent der Grundschulen können ...

Herzsportverein Neuwied trifft auf Boule-Spieler

Neuwied. Das Boule-Spiel eignet sich besonders dazu, Stück für Stück die körperliche Belastung zu trainieren. Richard Schoos ...

E-Bikes halten Einzug in die Stadtverwaltung

Neuwied. Angeschafft wurden sie nach einer überzeugend verlaufenen Testphase im Frühjahr nun in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken ...

Restaurant „Kochtöpferei“ in der Stadthalle Ransbach-Baumbach eröffnet

Ransbach-Baumbach. Kreativität zeichnet nicht nur die Töpfer aus, sondern auch den Küchenchef, der regional und saisonal ...

Der Holzweg in Altenkirchen – ein Rundwanderweg mit interessanten Variationen

Altenkirchen. Der Holzweg, eine etwa sechs Kilometer lange Rundwanderstrecke um Altenkirchen, ist dem Thema Holz gewidmet ...

Werbung