Werbung

Nachricht vom 12.07.2019    

Zoo Neuwied hat Nachwuchs bei den Gelbwangenkakadus

Bereits im Mai dieses Jahres freute sich das Zoo-Team über Eier bei dem Gelbwangenkakadu-Pärchen „Loreley“ und „Christian“. Mittlerweile sind aus den Eiern drei gesunde Jungtiere geschlüpft, welche sich prächtig entwickeln. Sie gehören der seltenen Gelbwangenkakadu-Unterart des Timor-Gelbwangenkakadus (Cacatua sulphurea parvula) an und sind laut der IUCN Red List in ihrem Heimatgebiet vom Aussterben bedroht.

Die kleinen Kücken sehen noch lustig aus. Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet umfasst einige kleine Inseln Indonesiens. Leider erfreuen sich die Kakadus dort sowie in Europa großer Beliebtheit als Haustier, wodurch deren Bestand durch Fang und Handel, aber auch stark fortschreitende Lebensraumzerstörung stark zurückgegangen ist. Erfolgreiche Nachzuchten sind in menschlicher Obhut äußerst selten und umso größer ist die Freude über den (noch nicht komplett) gefiederten Nachwuchs.

Der Zoo Neuwied koordiniert das europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) dieser Vögel und ist einer von nur sechs EAZA-Zoos in Deutschland, die zur Zeit Gelbwangenkakadus halten. Die Jungtiere werden täglich gewogen und deren Gesundheitszustand überprüft. Die Aufzucht überlässt man möglichst naturnah komplett den Altvögeln, um sicher zu gehen, dass die Küken ein normales Sozialverhalten erlernen können und nicht zu sehr auf den Menschen geprägt werden. Dies könnte später zu Problemen bei Vergesellschaftungen oder der Zucht führen und sollte daher vermieden werden. Nur wenn Untergewicht oder Erkrankungen festgestellt werden, greift das Team ein, indem es zum Beispiel zufüttert.

„Es freut uns sehr, dass endlich die ersten Küken dieser seltenen Kakadus bei uns geschlüpft sind. Zuvor hatten wir bei den Gelbwangenkakadus noch nie Nachwuchs. Das Pärchen lebt auch erst seit diesem März zusammen und es ist nicht selbstverständlich, dass sich diese intelligenten Vögel auf Anhieb verstehen“, erzählt Kurator Max Birkendorf, der im Zoo Neuwied für die Vögel und Reptilien zuständig ist. Der Nachwuchs ist für die Besucher nicht zu sehen, sondern ist in einer Voliere hinter den Kulissen. So hat das junge Pärchen die notwendige Ruhe, um die Küken großzuziehen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Zoo Neuwied hat Nachwuchs bei den Gelbwangenkakadus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid zum dritten Mal gefordert

VIDEO | Etliche Kameraden der Feuerwehren waren noch im Gerätehaus und hatten gerade die Spuren der Einsätze auf der Kläranlage Hölzchens Mühle in Puderbach und dem Brand in Großmaischeid beseitigt, als am Mittwoch, den 23. Januar um 22.39 Uhr erneut die Melder schrillten. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand in der Stebacher Straße in Großmaischeid.


Feuerwehren der VG Dierdorf und Puderbach zweifach gefordert

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehren Dierdorf und Puderbach war es am Mittwoch ein anstrengender Tag. Um 14.30 Uhr kam für die Puderbacher Feuerwehr der Einsatz mit dem Stichwort Hilfeleistung „Kläranlage Hölzchens Mühle – Wasser läuft in Bach“. Um 16.34 Uhr wurde der Feuerwehr der Brand eines Anwesens am Ortsrand von Großmaischeid gemeldet.


Feuerwehren Kurtscheid und Bonefeld die Nacht im Einsatz

Um 2 Uhr war am heutigen Donnerstag (23. Januar) die Nacht für die Kamerad/innen der Feuerwehr Kurtscheid zu Ende. Nach dem Auslösen einer Brandmeldeanlage wurde die Wehr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert.


Region, Artikel vom 23.01.2020

Polizei führte Laserkontrollen durch

Polizei führte Laserkontrollen durch

Am Mittwochmorgen (22. Januar) führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Straßenhaus Laserkontrollen durch. Auf der Bundesstraße 256 waren 14 Fahrer zu schnell. Auf der Landstraße 264 gab es eine rekordverdächtige Messung: 58 Stundenkilometer zu schnell.


Deichstadtvolleys haben ihren ehemaligen Co-Trainer zurück

2. Volleyball Bundesliga: Ralf Monschauer sitzt am Samstag, den 25. Januar gemeinsam mit Dirk Groß auf der Trainerbank. Die Mannschaft ist komplett im Heimspiel gegen TV Holz. Aufschlag ist um 19 Uhr in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Verteilerkasten im Sportlerheim Buchholz fing Feuer

Buchholz. Die ersten Kräfte konnten vor Ort eine starke Rauchentwicklung feststellen. Sofort wurde ein Trupp unter Atemschutz ...

Polizei führte Laserkontrollen durch

Straßenhaus. An der ersten Kontrollstelle auf der Bundesstraße 256 zwischen den Ortschaften Rengsdorf und Bonefeld wurden ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Feuerwehren Kurtscheid und Bonefeld die Nacht im Einsatz

Kurtscheid. Schnell waren die Einsatzkräfte bei der betroffenen Firma im Industriegebiet Kurtscheid vor Ort. Schon die erste ...

Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid zum dritten Mal gefordert

Großmaischeid. Am späten Mittwochabend kam es zum dritten Einsatz für die Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid. Es war ...

Feuerwehren der VG Dierdorf und Puderbach zweifach gefordert

Puderbach/Großmaischeid. Am Mittwoch, den 22. Januar wurde durch die Werkleitung der VG Puderbach über die Leitstelle Montabaur ...

Weitere Artikel


30 Jahre Städtepartnerschaft Neuwied und Güstrow gefeiert

Neuwied. Oberbürgermeister Jan Einig hatte die Ehre, aber auch das Vergnügen, eine stattliche Anzahl von Repräsentanten aus ...

10 Millionen Euro Bundesmittel für Digital-Pakt Schule im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Über die Förderung informierte jetzt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und ist sicher, ...

Ärztliche Beratungsstelle an Kinderklinik Siegen

Siegen. Das Jahr 2018 war laut Antje Maaß-Quast von der Beratungsstelle gekennzeichnet durch eine intensive Einzelfallarbeit, ...

Einen Weg aus dem Teufelskreis der Alkoholsucht eröffnen

Waldbreitbach. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) steht Deutschland seit Jahren an der Spitze des weltweiten Alkoholkonsums. ...

„Preußens schwarzer Glanz“ geht auf die Zielgeraden

Bendorf. Die Sonderausstellung wurde in Kooperation mit der Schell Collection Graz und der Stiftung Stadtmuseum Berlin anlässlich ...

Bouler des TC Rot-Weiss-Neuwied ermittelten Vereinsmeister

Neuwied. Und auch dieses Jahr schaffte Achim Kühn den 1. Platz, Peter Reitz freute sich über den 2. Platz und auch Robert ...

Werbung