Werbung

Nachricht vom 09.07.2019    

Ehrenamtliche für Sterbebegleitung ausgebildet

Eine Gruppe neuer ehrenamtlicher Hospizbegleiterinnen wird künftig das Ambulante Hospiz und den Neuwieder Hospizverein unterstützen. Die zehn Frauen hatten einen 135-stündigen Befähigungskurs gemeinsam absolviert, um künftig schwerstkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen zur Seite stehen zu können.

Die Übergabe des Zertifikats besiegelte den erfolgreichen Abschluss des Befähigungskurses zur Hospizbegleiterin. Christoph Drolshagen von der Leitung der Marienhaus Hospize (3.von links), der Vorsitzende des Neuwieder Hospizvereins, Hans-Peter Knossalla (links) und die Bildungsbeauftragte des Neuwieder Hospizvereins, Heidi Hahnemann (rechts) gratulierten. Foto: Hospizverein Neuwied

Kreis Neuwied. Die Frauen wollen mit dazu beizutragen, den Wunsch vieler Menschen, zuhause oder wie zuhause sterben zu können, zu erfüllen. Christoph Drolshagen von der Leitung der Marienhaus Hospize und der Vorsitzende des Neuwieder Hospizvereins, Hans-Peter Knossalla, gratulierten den Absolventen des Kurses herzlich. „Das Entscheidende sind Menschen wie sie, um die Möglichkeiten den Ambulanten Hospizes zu erhalten und auch zu vergrößern“, sagte Drolshagen. Und Hans-Peter Knossalla ergänzte: „Sie schenken den Menschen das Wertvollste, das sie haben, ihre Zeit“.

Allein im Jahr 2018 brachten 84 Ehrenamtliche 2749 Stunden auf, um 296 Menschen im Kreis Neuwied auf dem letzten Stück ihres Lebensweges zu begleiten. „Bei einer stetig steigenden Zahl von Sterbebegleitungen benötigen wir auch weiterhin Menschen, die uns unterstützen möchten“, macht die Bildungsreferentin des Neuwieder Hospizvereins, Heidi Hahnemann, deutlich. Sie weist auf einen neuen Befähigungskurs, der im September beginnt, hin. Interessierte Männer und Frauen, die sich dieser Herausforderung stellen möchten, sind hier herzlich willkommen.

Informationen hierzu erhalten sie von Heidi Hahnemann, Telefon: 02631/344 214.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ehrenamtliche für Sterbebegleitung ausgebildet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Polizei Straßenhaus berichtet von Unfällen und Diebstählen

Am Freitag und in der Nacht zum Samstag (11. Juli) hatte die Polizei Straßenhaus einiges zu tun. Neben Unfallaufnahmen musste sie auch eine Fahrt unter Drogen unterbinden. In Döttesfeld wurde ein schwerer Blumenkübel geklaut.


Politik, Artikel vom 12.07.2020

Leserbrief: Neuwied als Schrankenwärter sehen

Leserbrief: Neuwied als Schrankenwärter sehen

LESERMEINUNG | Der Fall des Neuwieder Bürgermeisters Michael Mang beschäftigt noch immer unsere Leser. Nachstehend eine weitere Meinung hierzu.


Region, Artikel vom 12.07.2020

Wochenendbericht der Polizei Neuwied

Wochenendbericht der Polizei Neuwied

Die Polizei schreibt in ihrem Wochenendbericht von Freitag bis zum heutigen Sonntag (12. Juli) von einer ganzen Reihe von Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen, die ausgefertigt werden mussten. So wurden im Langendorfer Feld etliche Personen wegen des verbotenen Lagerns am See erwischt. In der Kirchstraße wurde ein getuntes Fahrzeug stillgelegt.


Stadtrat Neuwied verabschiedet Integrationskonzept einstimmig

Mit Unterstützung des Instituts für sozialpädagogische Forschung in Mainz (ism) haben viele Experten aus unterschiedlichen Institutionen und Verwaltungen, von zahlreichen sozialen Organisationen und Ehrenamtliche aus der Zivilgesellschaft am Erstellen eines Integrationskonzepts für die Stadt Neuwied gearbeitet.


Region, Artikel vom 12.07.2020

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

GLOSSE | Ja, ich gebe es zu. Ich hatte vor diesem Tag eine Heidenangst. Seit Wochen schiele ich immer wieder mit wachsender Anspannung auf den Kalender, zähle die Tage, durchwühle den Kleiderschrank nach dem passen Outfit, lege mir in Gedanken schon die Geschichten zurecht, die ich erzählen will, das lässige Lächeln, wenn die unvermeidliche Frage kommt: „Und? Was machst du so?“ Nirgends wirst du gnadenloser durchleuchtet und an längst vergangene Peinlichkeiten erinnert als bei diesem einen Anlass: Klassentreffen!




Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Bendorf: Frau angefahren, Unfallflucht und Geldbörse geklaut

Unfall mit leicht verletzter Fußgängerin
Bendorf. Am 10. Juli um 11:45 Uhr kam es an der Einmündung der Hauptstraße zum ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

Wochenendbericht der Polizei Neuwied

Verdächtige Personen
Neuwied. Anwohner der Kurt-Weill-Straße meldeten am Freitagnachmittag der Polizei verdächtige Männer, ...

Jörg Scheinpflug: „Ortsneutralität ist Trumpf!“

Bad Hönningen. In dem auf YouTube veröffentlichen Clip beleuchtet Scheinpflug drei wesentliche Aspekte des Bürgermeister ...

A 48 – Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Montabaur. a) Im Zeitraum vom 15. bis 16. Juli sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen
von ...

Polizei Straßenhaus berichtet von Unfällen und Diebstählen

Autofahrt unter Drogeneinfluss
Asbach. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines PKW in der Hauptstraße in Asbach, ...

Weitere Artikel


VVV Puderbach startet Naturprojekt Bienenweide

Puderbach. Damit ist der erste Teil des VVV-Naturprojektes realisiert. Im Rahmen des EULLE-Programms „Ehrenamtliche Bürgerprojekte“ ...

AH SG Ellingen verspielen klare Führung gegen SG Epgert

Straßenhaus. Mit einem Doppelpack von Danijel Ramljak ging man bereits früh mit 2:0 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen ...

Führung: Mädchen und Jungen gehen in Neuwied auf Zeitreise

Neuwied. Doch auch die jüngere Zeitgeschichte steht auf der Agenda. Der Stadtführer spricht über die Bedeutung des Deiches, ...

Montagskicker spielten beim Turnier in Bad Honnef

Windhagen. Bei bester Versorgung durch die Turnierveranstalter und sehr gutem Wetter war die Stimmung in der Mannschaft sehr ...

Clemens Wenzeslaus und die Sayner Hütte

Bendorf. Der Freundeskreis Sayner Hütte e.V. hat daher zum 250-jährigen Jubiläum die Historikerin Dr. Hildegard Brog beauftragt, ...

Ein Tag in Neuwied, der Senioren Sicherheit bringt

Neuwied. Was erwartet die Besucher an den Ständen auf dem Luisenplatz während der von den Senioren-Sicherheitsberatern und ...

Werbung