Werbung

Nachricht vom 07.07.2019    

„Krimi im Garten“ in Rodenbach wurde zu einem vollen Erfolg

Die letzte Gelegenheit zu einer Lesung aus dem „Mord im Eifelpark“ hier in der Region – so war die Veranstaltung vorher angekündigt worden. Und offensichtlich gab es dann doch eine Menge Leute, die dieser Einladung folgen wollten, bevor es mit Band 6 der Hannover-Reihe „Todesengel“ weitergeht.

Ulrike Puderbach (rechts) las in Rodenbach. Fotos: privat

Rodenbach. Bis auf den letzten Platz und darüber hinaus war die liebevoll von Sabine Weiß und ihren fleißigen Helfern dekorierte Terrasse mit der einladenden Kaffeetafel gefüllt. Für die insgesamt fast vierzig Zuhörer wurde noch ein wenig zusammengerückt, bevor Sabine Weiß, Solveig Ariane Prusko von der Wäller Buchhandlung und Autorin Ulrike Puderbach die Gäste begrüßten.

Dann ging es mit dem Prolog und den ersten beiden Kapiteln aus dem Buch auch direkt in den Eifelpark, aber auch nach Hannover, wo die zurückgebliebene Crew der Mordkommission es ebenfalls mit einem mysteriösen Todesfall zu tun hat. Nach den ersten beiden Leichen und einigen Anekdoten zur Entstehung des Romans gab es in der Pause leckeren Kuchen und Kaffee, bei dem alle ordentlich zulangten und viele interessante Gespräche und Kontakte entstanden.

Nach der Pause kamen drei weitere Sektionen aus dem Buch, natürlich ohne, dass der oder die Mörder entlarvt wurden. Ein wenig Spannung soll ja noch beim Lesen des Romans übrigbleiben.

Die vielen fleißigen Hände im Hintergrund dieser Veranstaltung machten die Lesung zu einem tollen Erlebnis für die Gäste. Sabine Weiß, die Inhaberin von „Sabine´s Grüner Ecke“ stellte wieder einmal ihr Geschick und ihr Auge für stimmige Dekoration eindrucksvoll unter Beweis. Solveig Ariane Prusko von der Wäller Buchhandlung versorgte die Gäste professionell mit Lesematerial und Informationen und nahm auch Bestellungen für die anderen Bücher der Reihe entgegen. Viele fleißige Hände aus Familie und Freundeskreis sorgten für Bewirtung und das wunderbare Ambiente, das den Lesenachmittag im Garten zu einer rundum gelungenen Veranstaltung machte, der mit Sicherheit noch weitere folgen werden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: „Krimi im Garten“ in Rodenbach wurde zu einem vollen Erfolg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Eine unbefristete Quarantäneanordnung verstößt in der Regel gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ist damit rechtswidrig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und gab einer entsprechenden Klage statt.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


LEGO®-Welten in der Stadt-Galerie Neuwied zu sehen

Neuwied. Seit mehr als 60 Jahren inspirieren die bunten Kunststoffsteine mit den charakteristischen acht Noppen Kinder und ...

Schlosstheater zeigt: Gut gegen Nordwind

Neuwied. Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und ...

Freundeskreis Sayner Hütte erwirbt historischen Eisenguss-Ofen

Bendorf-Sayn. Das Angebot an Eisenkunstgusswaren publizierte die Sayner Hütte in Musterkatalogen. Bereits im ersten Katalog ...

54. Bendorfer Marktmusik: Christuslob zum Ausklang des Kirchenjahres

Bendorf. Joachim Aßmann, Dekanatskantor an der Koblenzer Herz-Jesu-Kirche, spielt ausschließlich Werke des französischen ...

In der Reihe „Rheinbeitbacher Heimathefte“ erscheint das 25. Heimatheft

Rheinbreitbach. Die historischen Fotos zeigen eindrucksvoll über einen Zeitraum von der Jahrhundertwende 1900 bis 2020 die ...

Ladies Night mit Thekentratsch

Neuwied. Wer Karten hat, aber nicht teilnehmen kann oder will: Rückgabe bitte mit IBAN an die Kleinkunstbühne Neuwied, Gartenstr. ...

Weitere Artikel


Betrug mit vorgetäuschter Liebe oder mit falscher Identität

Koblenz. Hier einige Hinweise zur Masche der Täter:

1. Betrug mit falscher Identität (Soldat) Die Täter geben sich als ...

Kreiswaldbauverein Neuwied auf Tour

Neuwied. Am ersten Tag erfolgt die Anreise nach Trier mit dem Bus ab Linz, Abfahrt 9:30 Uhr. Ab 14 Uhr wird in der Universität ...

20-jährige Fahrerin mehrfach ausgebremst und beleidigt

Neustadt. Am Freitag, den 5. Juli kam es gegen 22 Uhr und 22:30Uhr auf der Landesstraße 270 zwischen den Ortschaften Epgert ...

William Shakespeare auf der Bühne bei Rommersdorfer Festspielen

Neuwied. In der Hauptrolle von William Shakespeare trat Bert Tischendorf – bekannt aus der RTL-Fernsehserie „Beck is back“ ...

Nordicaktiv Sommercamp SRC Heimbach-Weis

Neuwied. Mit der tollen Unterstützung vom Bündnis für Familien und der Jugendpflege der VG Rengsdorf sowie der Ortsgemeinde ...

Gelungener und sonniger Waffelnachmittag am Gemeindehaus

Neuwied. Im Vorfeld hatten schon einige Mitglieder und fleißige Helfer die Tische gestellt und eingedeckt, Waffelteig vorbereitet, ...

Werbung