Werbung

Nachricht vom 07.07.2019 - 11:12 Uhr    

Gullydeckel in Erpel auf Bahngleise geworfen

Noch Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag, den 6. Juli einen Gullydeckel in der Bahnhofstraße in Erpel ausgehoben. Das Teil haben sie anschließend in das Gleisbett am Bahnhof in Erpel geworfen. Die Polizei Linz ermittelt wegen Verkehrsgefährdung.

Schachtabdeckung im Gleisbett im Bahnhof Erpel. Foto: Polizei

Erpel. Am Samstagmorgen stellte eine aufmerksame Spaziergängerin gegen 7:20 Uhr fest, dass in der Bahnhofstraße in Erpel ein Gullydeckel am Fahrbahnrand fehlte. Diesen entdeckte sie dann unweit im Gleisbett am Erpeler Bahnhof liegen. Der Kanalschachtdeckel konnte durch eine sofort entsandte Streife zeitnah aus dem Gleisbett entfernt und wieder in den vorgesehenen Straßenablauf eingesetzt werden.

Es ist davon auszugehen, dass unbekannte Täter den Schachtdeckel in den frühen Morgenstunden aus dem Ablauf entfernt und dann in das Gleisbett geworfen hatten. Aufgrund der gemachten Feststellungen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Bahnverkehrs eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu der Tat bitte an die Polizeiinspektion Linz unter 02644/943-0 oder pilinz@polizei.rlp.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied feiert seinen ersten Ehrenamtstag in St. Katharinen

Neuwied. „Dieses ehrenamtliche Engagement zum Wohle der Allgemeinheit ist keineswegs selbstverständlich“, befand Landrat ...

Ärztlicher Vortrag über Erkrankungen der Speiseröhre

Selters. Der ärztliche Vortrag findet am 25. September um 17:30 Uhr im Medizinischen Versorgungszentrum, Waldstraße 10 in ...

Statt zahlreicher Trauungen neue Standesbeamtin ernannt

Neuwied. Erna Erbert (Mitte) erhielt an diesem Tag ihre Ernennungsurkunde aus den Händen von Bürgermeister Michael Mang und ...

Beim Straßenfest den Nachbarn kennengelernt

Neuwied. Das Stadtteilbüro sowie die Fatih Moschee stellten hierfür Bänke, Tische und alkoholfreie Getränke zur Verfügung ...

100 Jahre Wissen teilen

Neuwied. „Ich freue mich, im Namen des ganzen Teams und der Kursleitenden, Erwachsene und Kinder, Jung und Alt, zu diesem ...

Netzwerk Innenstadt will auch Impulse von außen diskutieren

Neuwied. Eines der zentralen Elemente der künftigen Arbeit ist es, verstärkt auch auf Impulse von außen zu setzen. Dies ...

Weitere Artikel


Schnelles Mofa und betrunkener Radfahrer

Mofaroller zu schnell
Linz. Durch eine Streife der Polizeiinspektion Linz konnte auf der L 256 Höhe des Krankenhauses ...

Sportstars zum Anfassen und ganz viel Bewegung

Neuwied. Was den knapp 60 Jungen und Mädchen noch lange Zeit in Erinnerung bleiben wird, das dürfte der Besuch des Trainings ...

TC Rheinbrohl: Medenrunde erfolgreich beendet

Rheinbrohl. Bei den Herren 30 gewann die erste Mannschaft ein emotionsgeladenes Duell gegen den SV Urmitz mit 14:7 und schließt ...

WWV Bad Marienberg wandert auf der Iserbachschleife

Bad Marienberg/Anhausen. Vom Parkplatz in Anhausen wandern die Teilnehmer entgegen dem Uhrzeigersinn Richtung Osten aus dem ...

Warum Männer häufiger, Frauen aber schneller spielsüchtig werden

Anbieter wie Tipico oder wetten.com haben schon längst Casino ähnlichen Angebote wie „Live Roulette“ oder „Live Casino“ in ...

Anlaufstelle während des Deichstadtfestes in Tourist-Information

Neuwied. Dafür haben die Veranstalter, das Amt für Stadtmarketing, gemeinsam mit dem Ordnungsamt und der Polizei wieder einen ...

Werbung