Werbung

Nachricht vom 30.06.2019    

Pressemeldung der CDU-Gemeinderatsfraktion Waldbreitbach

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat Waldbreitbach kam zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen und hat somit die Arbeit aufgenommen.
An die Spitze der Fraktion wurden einstimmig Guido Eulenbach (Fraktionsvorsitzender) und Pierre Fischer (Stellv. Fraktionsvorsitzender) gewählt.

Die Waldbreitbacher CDU Fraktion hat sich für die neue Wahlperiode konstituiert. Foto: Privat

Waldbreitbach. "Wir sind bereit für die kommenden Jahre. Es stehen einige Herausforderungen für Waldbreitbach an, die wir sachorientiert und zielgerichtet zusammen mit unserem Ortsbürgermeister Martin Lerbs für die Menschen in unserem Dorf angehen werden“, so der Fraktionschef Guido Eulenbach.

Dabei wolle man mit allen Ratsmitgliedern zusammenarbeiten. Die CDU stellt die mit Abstand größte Fraktion (10 Sitze). Es folgen mit fünf Sitzen die SPD und einem Sitz die FDP.

Einen besonderen Fokus möchte die CDU im Gemeinderat Waldbreitbach auf Themen wie wohnortnahe Versorgung, zukunftsfähiger Kindergarten, Entwicklung Campingplatz, Stärkung der Ortsteile, Bau eines Vereinsgerätehauses und die Förderung von Vereinsleben, Kultur und Tradition legen. ,,Wir haben eine starke Mannschaft und tolle Ideen, damit werden wir Waldbreitbach in den nächsten fünf Jahren gemeinsam gestalten und weiter voranbringen.“

Pressemeldung der CDU-Gemeinderatsfraktion Waldbreitbach


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pressemeldung der CDU-Gemeinderatsfraktion Waldbreitbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Telefonische Sprechstunde mit heimischem Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen

Kreis Neuwied/Altenkirchen. Am Dienstag, 6. Juni, findet die nächste telefonische Sprechstunde des heimischen Bundestagsabgeordneten ...

Generationswechsel im CDU-Stadtverband Bad Hönningen

Bad Hönningen. Großer Respekt wurde Lilo Schön gezollt, der ehemaligen Vorsitzenden, "die als Fraktionsvorsitzende im Stadtrat ...

Ellen Demuth holte Vorstand der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt in Kreis Neuwied

Linz, Ellen Demuth besuchte mit Vorstand Jan Holze am Nachmittag vier von der Stiftung geförderte Projekte im Kreis Neuwied. ...

Vorfreude auf den Umzug bei Feuerwehr Hausen

Hausen. Unter fachkundiger Führung von Markus Dutz wurde der Neubau vorgestellt. Gut 3,5 Millionen Euro investiert die Verbandsgemeinde ...

Martin Diedenhofen tauscht sich mit Neuwieder Schützengesellschaft zu Waffenrechtsreform aus

Neuwied. Vor Ort stellte er klar: "Wir brauchen natürlich ein funktionierendes Waffenrecht. Eine Reform darf aber nicht dazu ...

CDU Stadtverband Neuwied informiert sich im Oberbieberer Freibad

Neuwied. Das Freibad hatte in den Wochen zuvor durchaus mit guten Nachrichten von sich reden gemacht: der örtliche Heimat- ...

Weitere Artikel


Roßbacher Hüttengaudi 2019: Kartenvorverkauf beginnt

Roßbach. Mit einer Mischung aus Oberkrainer, Volksmusik, Schlager, Pop und Ska
werden sie am Kirmessamstag, 28. September ...

„Krimi im Garten“ in Rodenbach mit „Mord im Eifelpark“

Rodenbach. Bei hoffentlich schönem Wetter findet die Veranstaltung im Garten statt, für Regen gibt es eine Ausweichmöglichkeit ...

Monatsstatistik: Sommerlicher Arbeitsmarkt zeigt sich stabil

Neuwied/Altenkirchen. 7.523 Menschen ohne Job und eine Arbeitslosenquote von 4,4 Prozent sind die Eckwerte des Arbeitsmarktes ...

Die Firma Stöver aus Wissen stellt sich vor

Wissen/Sieg. Wir haben als Verlag der Geschäftsleitung der Firma Stöver drei wichtige Fragen gestellt:

-> Wer sind Sie ...

Orgelnacht taucht Basilika in Marienstatt in farbiges Licht

Streithausen/Marienstatt. Konzertorganist Dr. Martin Gregorius aus Detmold, Gewinner zahlreicher Improvisationswettbewerbe, ...

Gelungener Start ins Berufsleben

Neuwied. Zur Unterstützung hatten viele ihre nicht minder stolzen Eltern, Verwandte, oder Freunde mitgebracht, über der ganzen ...

Werbung