Werbung

Nachricht vom 27.06.2019    

Niederbreitbacher Rat hat sich konstituiert

Am 24. Juni 2019 trafen sich der alte und neue Ortsgemeinderat, sowie der ausscheidende Ortsbürgermeister und die neu gewählte Ortsbügermeisterin zur konstituierenden Sitzung. Als erstes wurden die neuen Ratsmitglieder vom bis dahin noch geschäftsführenden Ortsbürgermeister Bruno Hoffmann verpflichtet.

An der Niederbreitbacher Gemeindespitze stehen Ortsbürgermeisterin Susanne Hardt der 1. Beigeordnete Roland Hardt (rechts) und der 2. Beigeortnete Ernst Over zur Seite. Foto: Privat

Niederbreitbach. Im aktuellen Gemeinderat sind:
Franz Anja, Grüber Klaus, Haas Andreas, Hardt Roland, Henschel Nikolaus, Jacke Frank, Jacke Sebastian, Krumscheid Heino, Over Daniel, Over Ernst, Rams Joachim, Rams Tim, Rössig Udo, Sahl Thomas, Stockhausen Angela, Touby René.

Anschließend wurde die neue Ortsbürgermeisterin Susanne Hardt ernannt und vereidigt. Sie ist die erste Frau an der Spitze von Niederbreitbach.
Verbandsbürgermeister Hans-Werner Breithausen beglückwünschte sie zu ihrem guten Wahlergebnis. In ihrer Eröffnungsrede bedankte sie sich bei ihrem Vorgänger, für seine hilfsbereite Zusammenarbeit und betonte, dass sie dadurch gut vorbereitet ist. Sie freut sich, auf ihren neuen Aufgabenbereich und die Zusammenarbeit mit dem neuen Ortsgemeinderat, der aus acht wiedergewählten und acht neuen Mitgliedern besteht. Im Anschluss stand die Wahl der zwei Beigeordneten.

Als erster Beigeordneter stand Roland Hardt zur Wahl und als zweiter Beigeordneter Ernst Over. Sie wurden einstimmig für dieses Amt gewählt. Die Wahl der Ausschussbesetzung war ebenso einstimmig.
Der Tagesordnungspunkt Erweiterung der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ beinhaltete Informationsbedarf. Bis Ende 2019 werden voraussichtlich 15 Fehlplätze im Kindergarten sein und 2020 voraussichtlich 17 Fehlplätze. Aus diesen Gründen gibt es Handlungsbedarf.

Im Abschluss der öffentlichen Sitzung bedankte sich Susanne Hardt bei den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Niederbreitbacher Rat hat sich konstituiert

1 Kommentar

Ein Glückwunsch aus Neuwied an Susanne Hardt!
Dabei Erinnerung an Begegnungen mit der Steinmetzin und Johanna-Löwenherz-Preisträgerin vor "ewig langer Zeit". Dankbare Erinnerungen an gemeinsame Zeit um TAGe DES FRIEDHOFS und engagiertes Eintreten für die Bestattungskultur. Schön, nun erneut von ihr "als erste Frau" zu lesen.
#1 von Hildegard Luttenberger, am 28.06.2019 um 08:46 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Bei der Zusammenführung der beiden Tiger im Zoo Neuwied kam es zu einem Angriff des Männchens Ivo auf Weibchen Kimberly. Trotz der vorbereiteten Sicherungsmaßnahmen dauerte es einigen Sekunden, ehe der aggressive Tiger von seiner potenziellen Partnerin abließ und sich umsperren ließ.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 40 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.554 an. Aktuell sind 321 infizierte Personen in Quarantäne.


Corona: 31 Mitarbeiter der Kamillus Klinik in Asbach infiziert

Aus dem Umfeld der Kamillus-Klinik in Asbach gab es in den letzten Tagen immer wieder Informationen über Infektionen mit Covid 19 von Mitarbeitern und Patienten. Die Klinikleitung hat auf unsere Nachfrage hin Stellung bezogen.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Bürgermeister Martin Buchholz wollte sich mal persönlich ein Bild vom Winterdienst in seiner Gemeinde und den immer wieder mal vorgetragenen Problemen machen. Sein Resümee lesen Sie nachstehend.


Klimaschutz: Friedrichstraße in Neuwied wird umgebaut

53.000 Euro nimmt die Stadtverwaltung in die Hand, um den zwischen Engerser Straße und Kirchstraße gelegenen Teil der Friedrichstraße zu begrünen. Er bietet wegen ausreichend vorhandener Flächen die idealen Voraussetzungen dafür.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Sozialen Wohnungsbau verbessern und stabile Mieten bei GSG in 2021

Neuwied. Für Einzelpersonen, wie junge Erwachsene oder Senioren und für Familien mit mittlerem oder geringem Einkommen ist ...

Probleme beim Online-Unterricht am ersten Schultag offenbar hausgemacht

Region. Die weit verbreitete Fernlehre-Plattform moodle@RLP war am ersten Schultag über mehrere Stunden nicht oder nur eingeschränkt ...

Erneuerung der Aubachbrücke in Oberbieber

Oberbieber. Die aktuelle Pressemitteilung der Stadt Neuwied, Stadtbauamt, verweist auf eine voraussichtliche Baudauer bis ...

Oberbieber will Mitglied der LEADER-Aktionsgruppe Rhein-Wied werden

Oberbieber. Durch eine Mitgliedschaft ergäben sich Möglichkeiten etwa für Organisationen, Vereine, aber auch Privatpersonen, ...

Drei Sprach-Kitas erhalten Unterstützung durch Bund

Wissen. Mit dem Programm wird seit 2016 die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als fester Bestandteil in der Kindertagesbetreuung ...

Bosbach und Badziong: Webtalk mit Innenexperte

Neuwied. Über 20 Jahre war Bosbach Mitglied im Deutschen Bundestag und zuletzt Vorsitzender des Innenausschusses. Im Praktikerteam ...

Weitere Artikel


„Wolf“ Holger Boller hofft auf regen Zuspruch bei seinen Spendenläufen

Grainau / Kleinmaischeid. Drei Ultramarathons in nur drei Monaten, die er in der Vergangenheit alle bereits absolviert hat. ...

Selbsthilfegruppe Phoenix stellt sich vor

Neuwied. Aber was dagegen tun? Zum Beispiel der Besuch einer Selbsthilfegruppe ist schon der erste Schritt in die richtige ...

Dank für langjährige Loyalität, Treue und Verbundenheit

Neustadt/Wied. Umso dankbarer sei sie, „wenn Menschen den größten Teil ihres beruflichen Weges zusammen mit uns gehen, Höhen ...

Beförderung und Abschluss der Ausbildung

Puderbach. Bürgermeister Volker Mendel meinte hierzu: „Bei den guten Leistungen unseres Verwaltungsnachwuchses ist die Verbandsgemeinde ...

Wolfsriss an Schafen bei Daufenbach bestätigt

Dürrholz (Daufenbach). Dem geschädigten Schäfer, der seine Tiere aus Hobby hält und nicht namentlich genannt werden möchte, ...

Rüddel: "Grundsteuer-Reform sichert Einnahmen der Kommunen"

Berlin/Kreisgebiet. Wie Rüddel weiter mitteilt, bedeutet dies, dass jedes Bundesland dann ohne inhaltliche Vorgaben des Bundes ...

Werbung