Werbung

Nachricht vom 20.06.2019    

25 Jahre Heddesdorfer Kinderburg

25 Jahre ist ein stolzes Jubiläum, das es immer zu feiern gilt. In der städtischen Kindertagesstätte „Heddesdorfer Kinderburg“ in Neuwied lag die Planung des großen Familien-Festes dazu ganz in Kinderhand. Und die überlegten sich was man so alles für eine Geburtstagsparty braucht: Hübsch verpackte Geburtstagsüberraschungen wurden in einen Baum gehangen und natürlich durfte ein großer Kuchen mit dem Logo der Heddesdorfer Kinderburg nicht fehlen.

Bürgermeister Michael Mang begrüßt gemeinsam mit der Kita-Leiterin Petra Großgarten-Fritzen (rechts im Bild) die Gäste. Foto: Pressebüro Neuwied

Neuwied. Mitmachspiele, viele Aktionen und eine Kinderdisco sorgten dafür, dass es den Gästen, wie Eltern, Kolleginnen, ehemaligen Kindergartenkindern und Vertretern des Jugendamtes, nicht langweilig wurde. Kulinarisch waren die Kinder selbst an erster Front und bereiteten in einer Bar Cocktails zu. Ihre Eltern hingegen hatten ein internationales Büfett bestückt, das keine Wünsche offen ließ.

Dieses große Engagement von pädagogischen Fachkräften und den Eltern, die Kinder zu unterstützen, lobte auch Bürgermeister Michael Mang: „Ich bedanke mich beim Kita-Team und den Eltern für ihren Einsatz, nicht nur für den heutigen Tag, sondern das runde Jahr über. Hier in der Heddesdorfer Kinderburg wird Elternarbeit groß geschrieben. Das zeigt der regelmäßig stattfindende Elternstammtisch, bei dem die Eltern die Gelegenheit haben, sich aktiv in der Kita miteinbringen zu können.“

Wie alles 1993 in der Heddesdorfer Kinderburg begann, darüber gab die Kita-Leiterin Petra Großgarten-Fritzen einen kurzweiligen Überblick. Vor 25 Jahren bot die Kita rund 100 Kindern Platz. Daraufhin folgte zunächst die Erweiterung der Ganztagsplätze und 1999 die Aufnahme der ersten Krippenkinder. 2014 wurde das Gebäude in der Peter-Siemeister-Straße saniert, angebaut und weitere Krippenplätze ausgebaut, so dass die Kita heute über 85 Plätze verfügt. Wie die allerdings genau ausschauen, lag wieder in der Hand der Kinder. Denn drei von ihnen stellten ihre Kinderburg in einem selbstgedrehten Kurzfilm vor.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: 25 Jahre Heddesdorfer Kinderburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sozialausschuss besprach aktuelle soziale Themen

Neuwied. Der stellvertretende Geschäftsführer des Jobcenters Landkreis Neuwied, Frank Potthast, berichtete den interessierten ...

Weinprobe für die Müllkinder von Kairo

Neuwied. An diesem Abend gibt es eine Biblische Weinprobe. Während der bekannte Winzer Gotthard Emmerich vom gleichnamigen ...

"Ein Pilz kommt selten allein!"

Neuwied. Aber die Natur hat natürlich vielmehr als nur kulinarische Hochgenüsse zu bieten. Eine Lebensform mit ganz besonders ...

Dr. Hans-Jürgen Urban wiedergewählt

Neuwied. Urban, der sein gewerkschaftliches Engagement bei der IG Metall in Neuwied begann, verantwortet beim Vorstand der ...

Das Linzer Neutor erstrahlt im neuen Glanz

Linz. Aus diesem Anlass lud die Stadt Linz zu einer kleinen Feierlichkeit an das Neutor ein. Zusammen mit Vertretern der ...

Weltschlaganfalltag: Aktionsnachmittag am Ev. Krankenhaus in Selters

Selters. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr können sich Betroffene und Interessierte über Ursachen, Therapien und weiterführende ...

Weitere Artikel


Rhein-Mosel-Werkstatt hat neuen Lebenshilfe-Vertreter

Neuwied / Koblenz. Bereits vor einem Jahr hat Herbst den Lebenshilfe-Vorstand gebeten, für die Amtsperiode des Werkstatt-Verwaltungsrates ...

Marienschule Bad Hönningen sucht einen FSJler

Bad Hönningen. Sie unterstützen die Lehrer im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen und bei ...

Bätzing-Lichtenthäler: "Wir weiten das Projekt GemeindeschwesterPlus aus"

Mainz. Die Ministerin weiter: "Neben den bisher beteiligten Landkreisen und kreisfreien Städten werden sich bis zu sieben ...

Nächstes „NachtLeben“ im Kloster Ehrenstein steht an

Ehrenstein. Wie immer haben die Teilnehmer verschiedene Angebote zur Auswahl, darunter auch wieder die Achtsamkeitsübung ...

Bringezu (AfD): "Koalitionsgeschenk kostet Millionen"

Neuwied. Dazu der Fraktionsvorsitzende der AfD im Neuwieder Stadtrat, René Bringezu: „Installiert die frisch geschälte Papaya-Koalition ...

Warum Europa wichtig ist

Bonn. Bundespräsident a.D. Joachim Gauck besucht am 1. Juli die Universität Bonn. Im Seminar von Ex-Außenminister Sigmar ...

Werbung