Werbung

Nachricht vom 19.06.2019    

Adieu und Hallo in der Seniorenresidenz Sankt Antonius

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der Wechsel in der Leitung der Senioren-Residenz Sankt Antonius in Linz eingeleitet. Mehr als 60 Gäste waren der Einladung von Sven Lefkowitz und Jörg Schneider-Ramseger in die Kapelle der Einrichtung gefolgt um dem Anlass entsprechend Abschied vom langjährigen Einrichtungsleiter Sven Lefkowitz zu nehmen und gleichzeitig den Nachfolger Jörg Schneider-Ramseger vorzustellen.

Logo Senioren-Residenz Sankt Antonius Linz

Linz am Rhein. Nach der kurzen Begrüßung durch Sven Lefkowitz hat er in seiner Rede die mehr als 20-jährige Betriebszugehörigkeit Revue passieren lassen.
Begonnen als Pflegehilfskraft zeichnete er seine dann folgenden Schritte wie die Tätigkeit als Pflegefachkraft, als Wohnbereichs- und später Pflegedienstleitung nach. Schließlich übte er mehr als 7 Jahre die Funktion der Einrichtungsleitung aus und hat im Verlauf dieser langen Zeit die Senioren-Residenz Sankt Antonius maßgeblich geprägt und zu dem gemacht, was sie heute darstellt.

Nun beschreitet er neues Terrain. Sven Lefkowitz hat sich dazu entschlossen, sein Wissen und Erfahrung in die Landespolitik einzubringen. Er wird nun am Tag nach seiner Verabschiedung Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags. Hier sieht er die Möglichkeit, dass seine in den vielen Jahren in der Altenpflege gemachten Erfahrung dazu beiträgt, dass die Politik die Herausforderungen und Probleme, die der Bereich der Altenpflege mit sich bringt besser erkennt und in praktikable und gute Lösungen für die Menschen umsetzt.

Nun war das nicht nur ein Abschied, sondern auch ein Neubeginn. In der Rede von Jörg Schneider-Ramseger stellte er sich den Gästen vor und skizzierte seinen bisherigen beruflichen Werdegang. Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einigen Jahren im Beruf standen die Zeichen auf beruflicher Weiterentwicklung. So konnte er 1982 die Stelle als Verwaltungsangestellter in einer Klinik für Suchterkrankte übernehmen und damit die Laufbahn im sozialen Bereich beginnen. Eine Laufbahn die bis heute anhält und damit auch zeigt wie sehr er dem sozialen Bereich und hier insbesondere der Altenpflege verbunden ist. Nahezu 30 Jahre ist Jörg Schneider-Ramseger jetzt als Einrichtungsleiter tätig. Eine Tätigkeit die ihn trotz der vielen Veränderungen und mannigfaltigen Herausforderungen nach wie vor fasziniert.

Musikalisch eingerahmt wurde die Veranstaltung durch den Leiter der Musikschule Neuwied Martin Geiger am Cello und Dozentin Julia Keuter am Flügel. Nach dem abschließenden Titel „Time to say goodbye“ schlossen sich bei einem kleinen Imbiss noch intensive Fachgespräche und ein reger Austausch an, bei denen auch noch so manche Anekdote aus dem Leben und Arbeiten in der Senioren-Residenz Sankt Antonius zum Besten gegeben wurde. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Adieu und Hallo in der Seniorenresidenz Sankt Antonius

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Apfelfest in Dürrholz gefeiert

Dürrholz. Nach dem Aufsammeln und Waschen der Äpfel wurde von Wolfgang Runkel mit seiner Gitarre zunächst das „Apfellied“ ...

Jugendfeuerwehren verbrachten Tag im Brexbachtal

Kurtscheid. Angefangen mit einem kleinen aktiven Spiel zur Auflockerung, ging es weiter mit Kennenlern- und Kommunikationsspielen. ...

Netzwerk Regionales Kindeswohl traf sich zum Austausch

Neuwied. Im Sinne eines wirksamen Kinderschutzes ist es jedoch erforderlich, den Personenkreis zu erweitern. Und so folgten ...

Bleck auf Delegationsreise in London

Neuwied/Altenkirchen. Das britische Pendant des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung ist das Procedure ...

„Mistwetter“ eröffnet Kindern Chancen für Erkenntnisgewinn

Neuwied. Der Außenbereich der Kita ist für die Mädchen und Jungen eine natürliche Erweiterung des Spiel- und Bildungsraums ...

Trödeln im Sonnenland: Premiere gelungen

Neuwied. Familien und Freunde präsentierten auf Tischen und an Kleiderständern Klamotten für jedes Alter, Spielsachen, Bücher, ...

Weitere Artikel


Mönnig zum Direktor des Amtsgerichts Linz am Rhein ernannt

Linz am Rhein. Peter Mönnig tritt damit die Nachfolge von Christine Arck an, die die Geschicke des Amtsgerichts seit 01. ...

Halbzeitbilanz 2019 bestätigt Arbeit des Frauennotrufs

Kreis Neuwied. „Die Anzahl der Anrufe bei unserem Beratungstelefon ist konstant hoch und seit Jahren zeichnen sich die Dauerthemen ...

Stadtratsfraktion der SPD Neuwied rüstet sich

Neuwied. Die Fraktionsmitglieder bestimmten in ihrer konstituierenden Sitzung den neuen Fraktionsvorstand. Sven Lefkowitz ...

Mathe: Mehr als Rechnen

Bonn/Region. Das Hausdorff-Zentrum für Mathematik der Universität Bonn lädt Schüler ab der zehnten Klasse ein, spannende ...

Veranstaltungstipp für den Sommer: Das „Sommerroulette“-Turnier

„Sommerroulette“: Das Casino und der Ablauf kurz erklärt

Wer Roulettefan ist und im August Zeit hat, für den ist dieses ...

„Patienten profitieren von medizinischen Leitlinien“

Neuwied. Das Thema Medizini-sche Leitlinien – Hoffnungsträger im Gesundheitssystem? stand im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion, ...

Werbung