Werbung

Nachricht vom 17.06.2019    

Nimm zwei: Wasser verlängert bis 2021

Oktober 2018, Derby gegen die EG Diez-Limburg. Max Wasser bricht sich im Laufe der Partie den Kiefer. Und spielt weiter. Bis zum Ende. Und scheut nach der Schlusssirene trotzdem keinen Kampf, um seine Mitspieler zu schützen. Das Adrenalin legt genauso wie das große Kämpferherz des Neuwieder Stürmers den Schmerz lahm. „So schnell bekommt man einen Max Wasser nicht klein", betont Carsten Billigmann, Teammanager des Eishockey-Regionalligisten EHC „Die Bären" 2016, dem es vor einem Jahr gelungen war, den kampfstarken Wirbelwind an seine alte Wirkungsstätte zurückzuholen.

Max Wasser erzielte in der Saison 2018/19 starke 25 Tore für den EHC. Foto: EHC

Neuwied. Es war damals nicht einfach, gegen die mit großen Geldscheinen wedelnde Konkurrenz anzukommen, aber die Erinnerungen an eine wunderbare Oberliga-Zeit bei den Bären und die Perspektiven überzeugten den 22-Jährigen, wieder im Icehouse aufzulaufen. Ein weiteres Jahr an alter Wirkungsstätte, da brauchte es nun bei den nächsten Verhandlungen keine große Überzeugungsarbeit mehr.

„Max hat schon immer nach Neuwied gehört, fühlt sich pudelwohl, und wir freuen, dass er auch die nächsten beiden Saisons bei uns sein wird", vermeldet Billigmann die Vertragsverlängerung des (trotz des erwähnten Kieferbruchs) 25-fachen Torschützens der abgelaufenen Runde. „Er hat sich im zurückliegenden Jahr sofort wieder eingefunden und war direkt ein Führungsspieler der Mannschaft. Max reibt sich immer auf, geht dorthin, wo es weh tut, und paart das alles mit einem spielerischen Können, das für sein Alter ein Alleinstellungsmerkmal in der Regionalliga ist", nennt Billigmann die Qualitäten des gebürtigen Mannheimers, der in der Summe nun schon 122 Liga-Begegnungen im Neuwieder Dress absolviert hat. Jetzt greift er die 200 an.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nimm zwei: Wasser verlängert bis 2021

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys empfangen den Liga-Vierten aus Vilsbiburg

Neuwied. Betrachtet man die Abschlusstabelle der Spielzeit 2018/19, so erkennt man bereits vor gut einem halben Jahr die ...

KSC Puderbach holt sechs Mal Edelmetall bei zehn Starts

Puderbach. Susann Fajardo musste sich im Finale gegen eine exzellent kämpfende U8 Gegnerin aus Frankreich geschlagen geben ...

Ellingen II siegt in Rheinbrohl mit 5:1

Straßenhaus. Man benötigte etwas um richtig ins Spiel zu kommen, doch ein Eigentor in der 25 Minute brachte das Spiel dann ...

SV Windhagen verliert gegen SV Malberg Heimspiel 0:2

Windhagen. Die Spielzüge des SV Windhagen sahen dabei bis zum Strafraum gut aus. Es wurde flott kombiniert, dann aber anstatt ...

SG Grenzbachtal I fährt Sieg in Niederelbert ein

Niederelbert/Marienhausen. In der zweiten Minute bereits gab es einen Elfmeter für Grenzbachtal der leider das Ziel verfehlte. ...

Bären melden sich zurück im Inter-Regio-Cup-Rennen

Neuwied. Die Bären sind seit Sonntagabend wieder im Geschäft, weil sie gegen die Niederländer mit 5:2 gewannen und die EG ...

Weitere Artikel


VfL Waldbreitbach beim Deichlauf stark vertreten

Neuwied. Beim 5 km-Deichlauf war der Lauftreff des VfL mit 26 Frauen und 6 Männern vertreten. Schnellste VfL-Läuferin war ...

Holzzentrum: Hand in Hand bei Schulprojekt

Neuwied. Dabei schnitten sie unter Anleitung an modernen Maschinen die Einzelteile zu und bearbeiteten die Teile an der CNC-Fräse. ...

Gladbacher Frauenchor begeisterte beim Jubiläumskonzert

Gladbach. Davon überzeugten sich in der voll besetzten Gladbacher Festhalle die begeisterten Zuhörer, die der FC mit dem ...

Autofreier Radlertag bei „Jedem Sayn Tal“

Bendorf/Selters. Bei „Jedem Sayn Tal“ handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Bendorf, der VG Dierdorf, ...

SSV Heimbach-Weis 1920 – in Saison 2018/2019 war alles drin

Unabsteigbar….
….könnte man die erste Herren-Mannschaft mittlerweile bezeichnen. Mit Kampf, Moral, Willen und großer (einmaliger) ...

MGV Sängerkreis Hoppengarten wird 110 Jahre alt

Windeck. Aus Freude am Singen wurde 1909 der Männergesangverein Hoppengarten gegründet. Im Laufe der Jahrzehnte ist daraus ...

Werbung