Werbung

Nachricht vom 15.06.2019    

Claus Kruft aus Feldkirchen ist tot...

Er war schon außergewöhnlich, das Multitalent Claus Kruft. Der Neuwieder, der mehr als 50 Jahre in Feldkirchen wohnte, war bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2006 als Lehrer an der Carmen-Sylva-Schule in Neuwied-Niederbieber tätig. Er initiierte die Namensgebung der Schule als Hommage an das Fürstenhaus, zu dem er gute Beziehungen pflegte.

Claus Kruft ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Foto: pr

Neuwied-Feldkirchen. Als Aushilfslehrer gesucht wurden, sprang er, mit über 70 Jahren, spontan ein. Der Lehrberuf, das war eine seiner Leidenschaften und seine Berufung, wobei er sich über das übliche Maß hinaus engagierte. Der Frankreich-Liebhaber brachte seinen Schülern die eigene Kultur und die anderer Länder nahe (Schulweinberg in Leutesdorf, Klassenfahrt nach Frankreich, Engagement im Comenius-Programm der EU).

Nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann, zog es ihn hinaus in die Welt. Doch bald kehrte er in seine Heimat zurück und er übernahm in der Neuwieder Mittelstraße den Betrieb seines Großvaters Karl Sprunkel mit Solinger Stahlwaren und Waffen. Parallel dazu absolvierte er sein Studium an der Erziehungswissenschaftlichen Hochschule in Koblenz.



Durch seine Kenntnisse der Kunst und Kultur war er ein begehrter Laudator bei Kunstausstellungen in Stadt und Kreis. Er probierte gerne Neues aus und die Ideen gingen ihm nie aus. Vor mehr als 30 Jahren erwarb er einen Weinberg in Wellmich an der Loreley und machte die Winzerprüfung. Als leidenschaftlicher Dokumentarfilmer hielt er Historisches seiner Heimatstadt fest.

Kruft war auch ein Sportler durch und durch. Noch heute ist sein Name in den Bestenlisten der LG Rhein-Wied über die 200 und 400 Meter zu finden. Jetzt ist Claus Kruft im Alter von 79 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Claus Kruft aus Feldkirchen ist tot...

2 Kommentare

Ein feinsinniger Mensch mit dem man gut auskam und der mich schon in der Jugend, wo wir zusammen in der Neuwieder SG auf Medaillenjagd gingen, begeisterte.
Schade, das er schon gehen musste.
#2 von Hans Hartenfels, am 16.06.2019 um 17:22 Uhr
Einer der besten Lehrer die ich hatte und der mich vermutlich auch am meisten geprägt hat, nicht nur im Fachgebiet Wein.Ihm hat man sehr gerne zugehört, ein Lehrer der den Schülern mit Respekt entgegen kam. Er war ein toller Lehrer, toller Mensch. Ich bin glücklich ihn kennengelernt zu haben. Schade daß er gegenagen ist. Mein herzlichstes Beileid an die Familie.
#1 von Eugen, am 16.06.2019 um 11:59 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Weihnachtsdorf Waldbreitbach erstrahlt wieder festlich

Waldbreitbach. Der Musikverein Wiedklang begleitete den Zug, in dem neben Einheimischen und zum Teil weit angereisten Besuchern, ...

Bei Verkehrsunfall in Bendorf verletzten sich drei Personen

Bendorf. Am Freitagnachmittag gegen 17. 15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 42, bei dem drei Personen leicht ...

Mehr als 100 Kinder sangen für Patienten im KHDS

Dierdorf. Eine schöne Abwechslung vom Krankenhausalltag haben Schüler der Gutenberg-Grundschule und des Martin-Butzer-Gymnasiums ...

1000 Jahre Irlich: Ulrich Adams stellt neuen Bildband vor

Neuwied. An dem umfassenden Werk war auch Peter Artelt, der im Sommer verstarb, beteiligt. Bevor Adams zu einer öffentlichen ...

Erstmalig wählen Kids ihre Jugendvertretung auf VG Linz-Ebene

VG Linz. Die Wahl findet am kommenden Montag, 28. November, ab 17.30 Uhr statt. Ort ist der Sitzungssaal der VG in Linz. ...

Zum 1. Januar löst das Bürgergeld die Grundsicherung ab

Vanessa Ahuja, Vorständin für Geldleistungen bei der Bundesagentur für Arbeit, erklärt dazu: "Wir haben nun Klarheit und ...

Weitere Artikel


Neuwieder Geschichte einmal anders entdecken

Neuwied. Der Alte Friedhof in Neuwied wurde 1783 als erster städtischer und die Konfessionen übergreifender Friedhof eröffnet. ...

VG Puderbach kämpft gegen das Indische Springkraut

Puderbach. In Europa wird das Indische Springkraut vielerorts als invasiver Neophyt bekämpft, da es als Bedrohung für andere ...

Erfolgreich für Kita-Praxisanleitung qualifiziert

Neuwied. Anleitungen sind fester Bestandteil in den Kindertagesstätten In der siebentägigen Qualifizierungsreihe steht die ...

Nachwuchs bei den Eulen im Zoo Neuwied

Neuwied. Die Schleiereulen mit ihrem herzförmigen Gesichtsschleier legen in der Regel vier bis sieben Eier, die etwa einen ...

Strahlende Gewinner beim Rotary-Schülerwettbewerb

Andernach. Von der Fachjury dagegen ausgezeichnet wurden auf Initiative der Rotary-Clubs Neuwied-Andernach, Remagen-Sinzig, ...

Rund um den Dreifelder Weiher - Wandertour und Abenteuerspielplatz

Dreifelden. Mit 128 Hektar ist der Dreifelder Weiher der größte See der Westerwälder Seenplatte. Als Teil von sieben im 17. ...

Werbung