Werbung

Nachricht vom 11.06.2019    

A3: Anschlussstellen Montabaur und Ransbach-Baumbach nachts gesperrt

INFORMATION | In der Zeit vom 13. bis 25. Juni erfolgen jeweils in den Abend- und Nachtstunden Anschlussstellen-Sperrungen im Zuge der A 3 aufgrund von Markierungsarbeiten. Betroffen sind die Anschlussstellen Montabaur und Ransbach-Baumbach.

Anschlussstelle Montabaur
13. Juni, 20 Uhr, bis 14. Juni, 5 Uhr
14. Juni, 20 Uhr, bis 15. Juni, 5 Uhr
Im Bereich der Anschlussstelle Montabaur (Fahrtrichtung Frankfurt) wird in der zuvor genannten Zeit sowohl die Ausfahrt von Köln kommend zur B 255/ICE-Bahnhof als auch die Auffahrt vom ICE-Bahnhof in Fahrtrichtung Frankfurt gesperrt. Die Umleitung erfolgt von Köln kommend über die Anschlussstelle Diez. Die Auffahrt in Richtung Frankfurt wird innerhalb der AS Montabaur umgeleitet und ist entsprechend beschildert.

17. Juni, 20 Uhr, bis 18. Juni, 5 Uhr
Im Bereich der Anschlussstelle Montabaur (Fahrtrichtung Frankfurt) wird in der zuvor genannten Zeit die Auffahrt in Richtung Frankfurt von der B 255 bzw. ICE-Bahnhof kommend gesperrt. Die Umleitung ist über die U 12 ausgeschildert.

18. Juni, 20 Uhr, bis 19. Juni, 5 Uhr
19. Juni, 20 Uhr, bis 20. Juni, 5 Uhr
Im Bereich der Anschlussstelle Montabaur (Fahrtrichtung Köln) wird in der zuvor genannten Zeit die Auffahrt von der B 255 oder ICE-Bahnhof kommend gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die L 318 und innerhalb der AS Montabaur.

Anschlussstelle Ransbach-Baumbach
19. Juni, 21.30 Uhr, bis 20. Juni, 5 Uhr
Im Bereich der Anschlussstelle Ransbach-Baumbach (Fahrtrichtung Frankfurt) wird in der zuvor genannten Zeit sowohl die Ausfahrt von Köln kommend als auch die Auffahrt in Richtung Frankfurt gesperrt. Die Umleitung erfolgt in Richtung Frankfurt über die A3 zur Anschlussstelle Dierdorf und in Richtung Köln über die AS Montabaur.

24. Juni, 20 Uhr, bis 25. Juni, 5 Uhr
Im Bereich der Anschlussstelle Ransbach-Baumbach (Fahrtrichtung Köln) wird in der zuvor genannten Zeit sowohl die Auffahrt in Richtung Köln als auch die Ausfahrt von Frankfurt kommend gesperrt. Die Umleitung erfolgt von Frankfurt kommend über die A3 zur AS Dierdorf und in Richtung Köln über die AS Montabaur.

Darüber hinaus sind alle Umleitungen entsprechend ausgeschildert. Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um eine angepasste Fahrweise und Rücksichtnahme sowie um Verständnis für die während der Baumaßnahme unvermeidlichen Einschränkungen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: A3: Anschlussstellen Montabaur und Ransbach-Baumbach nachts gesperrt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Aktuell 175 positive Coronafälle im Kreis Neuwied

Gemäß aktueller Mitteilung vom 7. März gibt es im Landkreis Neuwied insgesamt 175 positive Fälle einer Corona-Infektion. Die Fieberambulanz in Neuwied wurde heute von 37 Personen aufgesucht, die auch getestet wurden.


Feuerwehr und Bürgermeister der VG Puderbach sagen Danke

Anlässlich des Großbrandes eines Gebäudes in Urbach möchten sich die Feuerwehr und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Puderbach bei den Anwohnern bedanken.


Dr. med. Alexander Höinghaus erweitert medizinische Kompetenz in Dierdorf/Selters

Seit dem 1. April hat Dr. Alexander Höinghaus als Chefarzt die Verantwortung für die Urologie des Evang. Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) übernommen. Zu seinen Schwerpunkten gehört die Retroperitoneoskopie ebenso wie die laparoskopische Chirurgie, die medikamentöse urologische Tumortherapie sowie das gesamte Spektrum der offenen urologischen Chirurgie. Hiermit wird die medizinische Kompetenz des KHDS zum Wohle der Patienten weiter gefestigt und ausgebaut.




Aktuelle Artikel aus der Region


2.500 Ostereier für die Neuwieder Tafel

Neuwied. Markus Oehlschläger, stellvertretender Leiter der Neuwieder Tafel, freut sich riesig über die Überraschung aus den ...

Gemeindeschwestern Plus sind weiterhin erreichbar

Neuwied. Zum einen nehmen aufgrund der zum Schutz auferlegten Maßnahmen zur Kontaktreduzierung die sozialen Kontakte sehr ...

Aktuell 175 positive Coronafälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Die Menschen im Landkreis Neuwied halten zusammen - und sie halten sich an die Regeln ist von Landrat Achim Hallerbach ...

Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Burglahr. Auf der L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr kam es am Dienstagnachmittag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem sogenannten ...

Feuerwehr und Bürgermeister der VG Puderbach sagen Danke

Urbach. Besonderer Dank gilt der Familie Weber, die die Feuerwehr mit Kaffee und Räumlichkeit versorgte und bei der Metzgerei ...

Dr. med. Alexander Höinghaus erweitert medizinische Kompetenz in Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. Umfangreiche Erfahrung – regionale Verbundenheit
Mit seiner Erfahrung ergänzt Dr. Höinghaus das vorhandene ...

Weitere Artikel


Diebe ließen Fluchtfahrräder zurück

Neuwied. Die Männer wollten anschließend mit ihren beiden Fahrrädern flüchten. Da allerdings ein Angestellter des Marktes ...

Magie zum Discountpreis

Leuterod/Region. Die Hexen Dörthe und Traute betreiben in ihrer kleinen Hütte mitten im Wald auf dem Köppel eine gut laufende ...

Kreiswaldbauverein Neuwied lädt zur Jahreshauptversammlung

Hausen. Dr. Wolfgang Schuh, Geschäftsführer des Waldbesitzerverbandes Rheinland-Pfalz, wird Aktuelles aus der Verbandsarbeit ...

Staatliche Fischerprüfung in Neuwied bestanden

Neustadt. Geschult werden auf 42 Stunden komprimiert die Allgemeine und Spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Gerätekunde ...

Seniorentanzcafé erfreut sich großer Beliebtheit

Neuwied. Begleitet und vorbereitet wurde das Seniorentanzcafé durch das Diakonische Werk im Ev. Kirchenkreis Wied, das auch ...

Im Trauercafé gute Zuhörer und Hilfe gefunden

Neuwied. Ihre Tochter hatte sie damals auf das Trauercafé des Hospizvereins aufmerksam gemacht. „Ich kann es ja einmal ausprobieren“, ...

Werbung