Werbung

Nachricht vom 10.06.2019    

Dierdorfer Künstler Ulrich Christian stellt im Roentgen-Museum aus

Am Sonntag, 16. Juni, werden um 11.30 Uhr Landrat Achim Hallerbach gemeinsam mit Museumsdirektor Bernd Willscheid im Roentgen-Museum Neuwied die Kunstausstellung „Ulrich Christian – Grafik und Malerei“ eröffnen. Den Einführungsvortrag hält der Maler und Grafiker Uwe Langnickel. Zur musikalischen Umrahmung der Veranstaltung spielt Dennis Kessler mit Saxophon.

Der Dierdorfer Künstler Ulrich Christian stellt im Roentgen-Museum aus. Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. In der Ausstellung zeigt der Dierdorfer Künstler Ulrich Christian über 70 Radierungen, Aquarelle und Acrylmalerei. 1949 in Neuwied geboren, studierte Ulrich Christian in Neuwied, Koblenz und Mainz für das Lehramt. Der Schwerpunkt seiner künstlerischen Ausbildung lag auf dem Bereich Grafik bei Prof. Lörincz an der Universität Mainz. Von 1974 bis 2014 war Christian Lehrer am Martin-Butzer-Gymnasium in Dierdorf und wurde als Oberstudienrat in die fachdidaktische Kommission Bildende Kunst in Mainz berufen. Großes Engagement im Kunstbereich zeigt er in der Galerie Uhrturm Dierdorf, der Gruppe 93 Neuwied, als Dozent für Grafik in der VHS Neuwied sowie bei vielfältigen Jurytätigkeiten, so auch im Roentgen-Museum Neuwied.

Vor allem im Bereich der Radierung liegt der Schwerpunkt von Ulrich Christians künstlerischer Arbeit. Mit besonderem Interesse wurden Zeugnisse früher Megalith-Kulturen in Südengland Gegenstand seines Schaffens. Die Formen der Labyrinthdarstellung in den verschiedenen kulturellen Epochen entwickelte er zu malerischen und grafischen Motiven weiter. Die Darstellung von Wellen an Nord- und Ostsee ist zurzeit sein Hauptinteressensgebiet.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 11 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag und Fronleichnam (20. Juni) 14 bis 17 Uhr, montags geschlossen, samstags freier Eintritt. Alle Ausstellungsräume sind barrierefrei erreichbar. Ausstellungsdauer im Roentgen-Museum bis Sonntag, 28. Juli.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Dierdorfer Künstler Ulrich Christian stellt im Roentgen-Museum aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Grund zur Freude hatten am 24. Januar in der Stadt Neuwied gleich mehrere. Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte im „Wirtshaus Deichblick am Pegelturm“ zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Vereinen und Initiativen. Grund war die Übergabe von Förderbescheiden in Höhe von 3,8 Millionen Euro durch den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Am frühen Mittwochabend, den 22. Januar, gegen 18 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Gehweg am Kreisel der Hauptstraße/ Honnefer Straße in Asbach. Die Polizei Straßenhaus sucht hier nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann reagierte sehr bestürzt auf Vorwürfe von Naturschützern, die Förster seien Naturzerstörer. Seine Kollegen seien vielmehr seit vielen Jahren auf nachhaltigen Naturschutz und Artenvielfalt bedacht. Das Problem beim Wald ist, dass der Laie Auswirkungen der Maßnahmen erst nach Jahren erkennt und Naturereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer und Dürre die Arbeit von Generationen vernichten können.


Sport, Artikel vom 25.01.2020

EHC Neuwied unterliegt beim Herforder EV

EHC Neuwied unterliegt beim Herforder EV

Der EHC „Die Bären" 2016 ist mit einer Auswärtsniederlage in die Pre-Play-offs der Eishockey-Regionalliga West gestartet. Wie bereits in der Hauptrunde mussten sich die Neuwieder auch zum Auftakt der Runde der Top-Sechs bei Titelverteidiger Herforder EV geschlagen geben, diesmal mit 2:5. „Heute hat nicht unbedingt die bessere, sondern die effizientere Mannschaft gewonnen. Wir hatten auch viele gute Torchancen, Herford hat seine Möglichkeiten aber besser verwertet", fasste EHC-Trainer Leos Sulak die Partie zusammen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Wohnzimmerkonzert mit flottem Genremix

Neuwied. Hauptband des Abends ist die Koblenzer Formation „Farewell Spit“. Die Pop-affine Alternative-Rock Band startet ...

Das Heimathaus war in fester Hand von Kirchenpiraten

Neuwied. Nach dem Elferrat kamen gleich die Jüngsten der Pfarrei: Kinder aus dem Kinderhaus St. Matthias sind traditionell ...

Auf in die „Pfläge“ – pflägen macht Spaß!

Waldbreitbach. In ihrem Programm „Pfläge lieber ungewöhnlich!“ erzählt die Altenpflägerin mit Herz Begebenheiten aus ihrer ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Theatergruppe Urbach probt für neues Stück

Urbach. Dieses Stück versteht sich als Seifenoper für die Bühne. Exaltierte Dialoge brechen sich in hohen Wogen, es lodern ...

Die Theatergruppe in der VG Rengsdorf ermittelt

Bonefeld. Die Zuschauer werden in ein englisches Herrenhaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts zur Zeit von König George V entführt. ...

Weitere Artikel


Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen und 60.000 Euro Schaden

Neustadt. Bei starkem Verkehr auf allen drei Fahrstreifen musste ein Fahrzeugführer auf dem linken Fahrstreifen rückstaubedingt ...

Burschenverein Oberraden feiert Jubiläum „op kölsch“

Oberraden. 95 Jahre Burschenverein - eine stolze Zahl, die gefeiert werden muss! Von Freitag bis Sonntag bietet ein großes, ...

Jendrik Graß LT Puderbach finishte beim Kraichgau Ironman

Puderbach. Nicht ohne Grund wählte im Dezember 2018 die Triathlon-Szene das Rennen im Kraichgau auf den ersten Platz der ...

Musikfestival 7 Mountains Music Night steht in den Startlöchern

Bad Honnef. Die längste Partynacht des Jahres startet dann am Samstag, 6. Juli um 20 Uhr. 15 nationale und vier internationale ...

TTC Erpel gehört zu den acht besten Deutschen Pokalmannschaften

Erpel. Insgesamt waren 21 Mannschaften in der Herren C-Klasse spielberechtigt, die zunächst in vier Gruppen gelost wurden. ...

Sparkassen-Aktion zum Weltumwelttag in Neuwied

Neuwied. Die Idee: Die Gärten der Region etwas vielfältiger und bunter machen und dabei ganz nebenbei noch die heimischen ...

Werbung