Werbung

Nachricht vom 09.06.2019    

Feuerwehr Raubach feierte an Pfingsten

VIDEO | Das Raubacher Feuerwehrfest am 8. und 9. Juni war wie ein kleines Volksfest. Bei schönem Wetter am Pfingstsonntag zog es viele Menschen zum bekanntermaßen guten Essen. Auch das Unterhaltungsprogramm für Kinder war perfekt organisiert. Höhepunkt für die Kleinen war das Entenrennen.

Das Feuerwehrfest Raubach war gut besucht. Fotos: Helmi Tischler-Venter; Video: Wolfgang Tischler

Raubach. Der Förderverein und die Feuerwehr Raubach hatten zu ihrem Fest an Pfingsten eingeladen und die Mitbürger und Feuerwehrkameraden aus den Nachbarorten kamen gern zum Feuerwehrhaus. Mit dabei auch die Dorfjugend aus Raubach und Puderbach. Die Fahrzeughalle war mit Tischen und Bänken bestückt worden, auch draußen ließ es sich bei trocken-milden Temperaturen gut aushalten. Der Grill, die Fritteuse und die Maschine für Zuckerwatte waren im Dauereinsatz, drinnen wartete eine prächtige Kuchentheke mit Torten, die alle gespendet waren. Am Bier- und Saftstand herrschte Hochbetrieb.

Nach dem ausgiebigen Feiern am Samstagabend ging es am Sonntagmorgen zunächst einmal in die Kirche. Einen kleinen Schreckmoment gab es beim Verlassen des Gotteshauses. Die Melder schrillten und riefen zum Einsatz. Zum Glück war es nur ein kleiner Einsatz, der schnell vorbei war und ohne Schaden zu verursachen gut ausging.

Die Kinder genossen am Feuerwehrhaus die viele Bewegung auf der Hüpfburg und in einer großen Sandkiste mit technischem Spielgerät. Für die etwas Größeren gab es das Bungee-Run. Beim Entenrennen waren 26 quietschgelbe Teilnehmer am Start, die von Kindern bis zehn Jahren in den Wettbewerb geschickt wurden. Für die drei schnellsten Schwimmenten gab es Preise und für alle Teilnehmer einenTrostpreis. (woti)


Impressionen vom Feuerwehrfest am Sonntag





Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: Feuerwehr Raubach feierte an Pfingsten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


In VG Asbach ist ein weitere Corona-Fall dazugekommen

Die Pressestelle vermeldet am heutigen Mittwoch (15. Juli) einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Asbach aufgetreten. Aktuell sind somit 13 Personen in aktiver Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied liegt bei 228.


Region, Artikel vom 14.07.2020

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Die Pressestelle vermeldet heute einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Linz aufgetreten. Dort gab es bereits gestern einen Fall. Aktuell sind somit 12 Personen in aktiver Quarantäne.


Vereine, Artikel vom 15.07.2020

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Aufgrund der unklaren Entwicklung der Corona Pandemie und den damit verbundenen nicht absehbaren Auflagen bezüglich öffentlicher Veranstaltungen haben sich die Karnevalsfreunde 1969 Oberbieber e.V. (KFO) schweren Herzens dazu entschlossen, die Session 20/21 abzusagen. Das Kinderprinzenpaar mit Gefolge verschiebt seine Regentschaft um ein Jahr.


Demuth: Karnevalsvereine brauchen Rechtssicherheit für Session

Ellen Demuth fragte bei der Landesregierung nach: "Planung und Organisation von Karnevalsveranstaltungen in der Corona-Krise". Die Fragen stellte Ellen Demuth auf vielfache Bitten von Karnevalsvereinen an die Landesregierung in Mainz, nun liegt die Antwort des Gesundheits-Ministeriums vor.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Gefahren durch Starkregen minimieren

Gefahren durch Starkregen minimieren

INFORMATION | Insbesondere in den Sommermonaten kommt es in Verbindung mit Unwettern oder Gewitter immer häufiger zu Starkregen. In kurzer Zeit mehren sich dann die Einsätze für die Feuerwehren. Doch viele Schäden können mit einfachen Mitteln verhindert werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


LES Neuwied verabschiedet acht Absolventen der Berufsoberschule I

Neuwied. Mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife besteht die Möglichkeit über die Berufsoberschule II zum Abitur zu gelangen, ...

Stromberger „Wackelzähne“ feiern Abschluss der Kita-Zeit

Bendorf-Stromberg. Die „Wackelzähne“ durften sich zum Ende ihrer Kindergartenzeit außerdem auf eine spannende Spurensuche ...

Foto-Workshop im MGH Neuwied kann stattfinden

Neuwied. So wird noch in diesem Sommer am Samstag und Sonntag, den 22. und 23. August von 10 bis 17 Uhr und von 10 bis 15 ...

Zoo Neuwied: Kleine Humboldtpinguine ganz schnell groß

Neuwied. Humboldtpinguine sind an der Pazifikküste Südamerikas beheimatet. Dort sind die Temperaturen ganz ähnlich wie bei ...

WLAN-Radtour startet am Leutesdorfer Zolltor

Neuwied. „Kräftig in die Pedale treten“: So lautet das Motto bei der kommenden Rundfahrt. Das Zolltor an der August-Bungert-Allee ...

Gefahren durch Starkregen minimieren

Asbach. Die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach informieren mit einem Flyer über die Gefahren und geben Hinweise, ...

Weitere Artikel


Unfall vor Bendorfer Brücke – flüchtiger Fahrer stellte sich später

Bendorf. An der Verkehrsunfallstelle wurden von der Autobahnpolizei der Nebelscheinwerfer vorne links, eine Leuchtabdeckung ...

Der 10. Juni ist der Tag der Kindersicherheit

Siegen. „Rund die Hälfte aller Unfälle bei kleinen Kindern passieren im häuslichen Umfeld. Viele davon wären vermeidbar gewesen, ...

Sonne und gute Laune beim Pfingstspectaculum Bad Hönningen

Bad Hönningen. Ritter in glänzenden Rüstungen, Bauernvolk in einfacher Kleidung, wilde gelbhäutige Mongolen mit langen Zöpfen ...

Land startet Digitaloffensive für öffentliche Bibliotheken

Mainz/Region. Mit dem Sonderprogramm „Digitaloffensive Öffentliche Bibliotheken Rheinland-Pfalz“ 2019 bis 2020 hilft das ...

Eindrucksvolle Rundwanderung um die Abtei Marienstatt

Astert / Hachenburger Westerwald. Bei dieser Wanderstrecke von etwa fünf Kilometern gibt es so viel Interessantes zu entdecken, ...

Buchtipp: „Sei Du Selbst“ von Joachim Deichert

Hachenburg. Joachim Deichert unterstützt seit vielen Jahren Menschen dabei, ihre Widerstände zu beseitigen, die zwischen ...

Werbung