Werbung

Nachricht vom 04.06.2019    

Gute Netzwerkarbeit als Erfolgsfaktor regionaler Wirtschaftsförderung

Das Wirtschaftsforum der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach ist eines der aktivsten Netzwerke der ortsansässigen Wirtschaft. In einem gemeinsamen Gespräch mit Michael Sterr, dem Vorsitzenden des Vereins, informierten sich Landrat Achim Hallerbach und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Harald Schmillen, über die vielfältigen Aktivitäten des Unternehmerzusammenschlusses und vereinbarten eine engere Zusammenarbeit mit dem Landkreis Neuwied.

Im gemeinsamen Gespräch Michael Sterr (rechts), dem Vorsitzenden des Vereins, Landrat Achim Hallerbach (Mitte) und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Harald Schmillen. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Dem Vorsitzenden des Wirtschaftsforums Rengsdorf-Waldbreitbach ist die Attraktivität der Region für Wirtschaft und Bewohner eine Herzensangelegenheit. Michael Sterr betreibt als Ingenieur in Rengsdorf ein Vermessungsbüro und betrachtet Leben, Wohnen und Arbeiten als eine Einheit. So sind ihm neben einer gut funktionierenden Unternehmenslandschaft auch ansprechende Freizeitangebote und Tourismus wichtig. In der Wanderwegeplanung und -betreuung seit vielen Jahren engagiert, kennt er die touristischen Strukturen und Aktivitäten in der Region.

Ganz aktuell sieht er in den beabsichtigten Investitionen des Rengsdorfer Thermenentwicklers und -betreibers Monte Mare, wie auch in der Schaffung eines Kletterwalds durch die Kommune große touristische Perspektiven für den heilklimatischen Kurort und seine touristische Tradition. Gleichzeitig hat auch Waldbreitbach mit seiner Positionierung als Weihnachtsdorf über die Jahre hinweg ein gutes Alleinstellungsmerkmal aufgebaut, dass es zu festigen und auszubauen gilt. Gut funktionierende touristische Vermarktungsstrukturen sieht er als unabdingbar an, um die Chancen, die sich im Deutschlandtourismus für das Rheintal und den Westerwald ergeben, zu nutzen.

Im Rahmen des Treffens wurden auch weitere Infrastruktur-Maßnahmen besprochen, wie zum Beispiel die Notwendigkeit von neuen Gewerbe-/Industriegebietsflächen und die Fortsetzung der Ortsumgehungen B256 – beides Aspekte, die der Vorsitzende des Wirtschaftsforums als besonders wichtig für die Prosperität der Region erachtet. Sowohl für den heimischen Wirtschaftsstandort, der zahlreiche Pendler verzeichnet, wie auch für Touristen, die zukünftig Rengsdorf und Waldbreitbach vermehrt für sich entdecken sollen, ist der Lückenschluss zur A 3 absolut notwendig.

Landrat Achim Hallerbach und Wirtschaftsförderer Harald Schmillen begrüßten die Ausführungen von Michael Sterr und sicherten eine engere Zusammenarbeit zu. „Eine engere Vernetzung der handelnden Akteure und Institutionen in der Region ist für mich der Schlüssel zu einer erfolgreichen Regionalentwicklung“, erklärte Landrat Achim Hallerbach, und führte weiter aus „Was wir auf übergeordneter Ebene durch die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ der drei Landkreise Altenkirchen, Westerwaldkreis und Neuwied erreichen wollen, müssen wir auch auf Kreisebene durch engere Vernetzungen und Kooperationen schaffen“.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gute Netzwerkarbeit als Erfolgsfaktor regionaler Wirtschaftsförderung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 03.06.2020

Transporter landet nach Unfall in einem Teich

Transporter landet nach Unfall in einem Teich

Am Dienstagmorgen (2. Juni) wurde die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen aufgrund eines Verkehrsunfalls auf der K117 zwischen Thalhausen und Kleinmaischeid alarmiert. Ein Transporter kam nach einem Unfall in einem Teich zum Stehen.


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus dem Kreis Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Politik, Artikel vom 03.06.2020

Tourismus Engers kann mit LEADER-Förderung rechnen

Tourismus Engers kann mit LEADER-Förderung rechnen

Zu einem informellen Gespräch über die Weiterentwicklung des Stadtteils Engers trafen sich der Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion Neuwied, Sven Lefkowitz, und der Vorsitzende des Arbeitskreises Heimat + Tourismus Engers, Josef Kretzer.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Corona Online Gipfel: Kreis Neuwied erfindet sich in der Krise neu

Neuwied. „Dass viele Verbandsgemeinden mittlerweile Corona-frei sind, ist dem verantwortungsvollen Umgang aller Bürgerinnen ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

BHAG und Stadt starten Wettbewerb: Kinder kochen Kunst

Bad Honnef. Ab sofort liegen in der Stadtbücherei im Rathaus, Rathausplatz 1, die neuen BHAG-Kochbücher kostenlos zur Abholung ...

Sparkasse Neuwied ist wieder überall für ihre Kunden da

Neuwied. Ab dem 2. Juni 2020 sind nun auch die Geschäftsstellen in Rheinbreitbach, St. Katharinen und Oberbieber wieder wie ...

Hygiene-Regeln und Abstand einhalten: OB begrüßt Kampagne

Neuwied. Der weitere Weg hängt nun davon ab, wie die nach wie vor geltenden Abstands- und Hygiene-Regeln beachtet werden. ...

Weitere Artikel


14. Sommer-Sportcamp in Niederbieber hat noch freie Plätze

Neuwied. Nach 13 erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren steht das Sportcamp 2019 ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft ...

Vom Wilhelmsteg ans Deutsche Eck des Westerwaldes

Erste Etappe

Wir starten unsere Wanderung am Wanderparkplatz (Koordinaten: 50°41'55.4"N 7°45'09.5"E) an der Kreisstraße ...

Nach tödlichem Verkehrsunfall - Polizei sucht Zeugen

Bad Honnef. Wir berichteten am Montag über den Unfall. Im Zuge der Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats zum ...

Unbelehrbarer Fahrer erneut in Puderbach betrunken unterwegs

Puderbach. Der 56-Jährige der bereits am Sonntag in Puderbach gegen ein Schild gefahren war und zuvor mehrere Verkehrsteilnehmer ...

Benefizkonzert: Lebensretter-Story soll weitergehen

Holler. Leben retten - gehört für Mirco Moritz durchaus auch zu seinem „Job“. Unter anderem dafür wurde er vor 18 Jahren ...

Sportmäuse und Sportabzeichen in Windhagen verliehen

Windhagen. Im Verlaufe des Jahres 2018 wurde eifrig trainiert, um die Anforderungen für diese Ehrungen zu bewältigen, die ...

Werbung