Werbung

Nachricht vom 02.06.2019    

Herrliche Wanderung rund um Kirchwald-Eifel

Was will ein Wanderherz mehr? Strahlende Sonne, blauer Himmel, leuchtend gelbe Farbtupfer von blühenden Ginster Sträuchern, eine faszinierende Eifellandschaft und dazu 23 begeisterte Wanderfreunde. Dies hatten wieder Sylvia und Klaus Steinebach vom Ev. Verein Heddesdorf auf dem Panorama Weg bei Kirchwald in der Eifel am 2. Juni für die 23 Teilnehmer ausgesucht.

Foto: privat

Neuwied. Los ging es am Morgen um 9:30 Uhr ab Neuwied mit einigen PKWs in Richtung Kirchwald. Hier warteten schon vier Wanderer aus Andernach, um sich der Wandergruppe anzuschließen. Der mit dem „P“ gekennzeichnete und zehn Kilometer lange Panorama-Weg hält was er verspricht: Fast auf der gesamten Strecke kann man einen freien Blick über die Eifellandschaft genießen und wie wir bei guter Fernsicht bis in den Hunsrück, den Westerwald und den Taunus hinein. Es war für alle Wanderer ein tolles Erlebnis.

Denn nicht nur der Weg durch Feld, Flur und Wald war ein Genuss, nein auch die gelben Ginstersträucher entlang des Weges und auf den Wiesen gaben dem Ganzen an diesem Tag noch eine besondere Note. Von dem blauen Himmel dazu mal abgesehen. Einfach „traumhaft“. Unterwegs hielt man gerne an den Aussichtspunkten an, um einen Blick in die weite Landschaft zu werfen und diesen Moment zu genießen. Alle waren hier schon voller Begeisterung und sagten. „Man hätte sich geärgert, nicht an diesem Tage dabei gewesen zu sein“.

Kurz vor dem verdienten Picknick legte man eine Rastpause an dem der Mutter Gottes und dem Hl. Rochus geweihten Heiligenhäuschen ein. Kurze Info: 1984 wurde die Kapelle von einer Bürgerinitiative erbaut und zwar an gleicher Stelle, an der bereits 1858 ein Kirchwälder Bürger ein Heiligenhäuschen errichtet hatte. Für viele Wanderer, Motorrad- und Autofahrer bietet dieses Kleinod eine willkommene Gelegenheit zur Rast. Wie „wahr!“ Danach führte der Wanderweg die Wanderfreunde direkt zur Schutzhütte am Nitzblick. Diese wird auch als Grillhütte genutzt und die Patenschaft was Pflege, Instandhaltung und Vermietung betrifft, haben die „Alte Herren“ übernommen. Man genoss die Ruhe bei leckeren Broten, Obst und Getränken dazu und wäre am liebsten dort sitzen geblieben. Aber Sylvia und Klaus Steinebach hatten noch eine kleine Überraschung in der Tasche.

Über einen Waldpfad gelangt man nach rund 100 Metern zum Aussichtspunkt Nitzblick. Von hier hat man einen Blick zum höchsten Berg der Eifel, der Hohen Acht (747 Meter), zur Nürburg (678 Meter) und dem Nürburgring. Vor den Wanderern lag das Tal der Nitz, die sich ihr Bett an schroffen Felsen vorbei gegraben hat. Hiernach ging es noch ein gutes Stück auf dem Panorama-Weg in Richtung Kirchwald wo man sich dann von den einzelnen Wanderfreunden verabschiedete.

Fazit und einhelliger Tenor: Sylvia und Klaus Steinebach hatten wieder einen traumhaften Wanderweg ausgesucht. Auch die tolle Gruppe und die Geselligkeit trugen zu dem wunderschönen Wanderweg bei. Dann freut man sich schon auf den nächsten Termin.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Herrliche Wanderung rund um Kirchwald-Eifel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Im Rahmen des Karnevalsumzugs und der anschließenden "After Zug Party" in Neustadt (Wied) kam es zu mehrfachen polizeilichen Einsätzen. Bei der Überwachung der geltenden Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich des Verzehrs von Alkohol- und Tabakwaren ahndeten die Polizeibeamten zahlreiche Verstöße.


Rosenmontagszug in Neuwied - Höhepunkt der Session

Rosenmontag in Neuwied, ist nicht nur für die das Tollitätenpaar Prinz Markus, die spitze Feder von der Ehrengarde und Prinzession Michaela vom Römerskastel zum Wiedestrand die Krönung der närrischen Zeit.


Prächtige Fußgruppen bestimmten Rosenmontagszug Kleinmaischeid

VIDEO | Der Rosenmontag-Nachmittag war während des Zugverlaufs in diesem Jahr kühl und trocken. Richtiges Jeckenwetter, denn etliche Fußgruppen versorgten die Zuschauer mit Hochprozentigem, die eifrig Kamelle sammelnden Kinder waren warm verpackt.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Kultur, Artikel vom 24.02.2020

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

VIDEO | Rengsdorf, 14.11 Uhr: Pünktlich startet der Karnevalsumzug im „Rosenberg“. Motto des diesjährigen Umzuges war die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Es war ein Karnevalsumzug mit großer Beteiligung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Exkursion nach Gießen ins Mathematikum

Neuwied. Obwohl Leonardo fast nichts davon jemals real hergestellt hat, kommt sein Ruf als Erfinder und Ingenieur von diesen ...

Wolf war in Straßenhaus Thema einer Info-Veranstaltung

Straßenhaus. Nach kurzer Begrüßung durch Holger Runkel vom Heimat- und Verschönerungsverein übernahm Willi Faber das Wort. ...

Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Dierdorf. Nach einem Zeugenhinweis über eine mögliche Trunkenheitsfahrt kontrollierten die Polizeibeamten am Sonntagnachmittag ...

Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Neustadt. Die Polizei Straßenhaus musste insgesamt neun Platzverweise und mehrere Gefährderansprachen gegenüber unter Alkoholeinfluss ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Weitere Artikel


Alte Herren SG Ellingen in Melsbach nicht erfolgreich

Melsbach. Trotz aller Bemühungen blieb allerdings der Erfolg aus und man verpasste die Halbfinalspiele deutlich. Bei einer ...

Kurs zur Qualifizierung Kindertagespflege startet im August

Neuwied. Viele Eltern wünschen sich eine flexible und individuelle Betreuung ihres Nachwuchses. Die Tagesmutter ist hier ...

Landessieger der Kampagne „bunt statt blau" gegen Rauschtrinken ausgezeichnet

Neuwied. Jetzt wurden in der Landeshauptstadt die Preise der Kampagne der Krankenkasse DAK-Gesundheit verliehen. Sozialministerin ...

Musik aus England in der Pfingst-Marktmusik

Bendorf. Der klangschönen und reichhaltigen englischen Kirchenmusik steht mit dem Wort „Brexit“ ein Missklang gegenüber, ...

Hunderte Wanderer bei 1. Sternwanderung „Let’s go Raiffeisen“

Urbach. Das Wetter hatten die Götter trocken und warm gestaltet, danach plagten sich Jupiter und seine Göttinnen Venus, Fortuna ...

Eishockey-Regionalliga bekommt neuen Modus

Neuwied. Die Zahl der Partien ungefähr gleich halten ohne eine langatmige Runde um die „goldene Ananas" einzustreuen - diesen ...

Werbung