Werbung

Nachricht vom 02.06.2019    

Hunderte Wanderer bei 1. Sternwanderung „Let’s go Raiffeisen“

Die Mehrzweckhalle in Urbach war das Ziel der fünf kostenlosen Wanderungen, die von den Tourist-Informationen der Raiffeisen-Region (Verbandsgemeinden Dierdorf, Flammersfeld, Puderbach, Rengsdorf-Waldbreitbach) organisiert wurden. Fünf Strecken konnten gewählt werden: 20 Kilometer von Hümmerich aus, 13 Kilometer ab Krunkel-Epgert, 9 Kilometer ab Dierdorf-Wienau, 7 Kilometer von Puderbach aus und 5 Kilometer um Urbach herum. Die Wanderer wurden an den Startpunkten göttlich empfangen.

Ein langgezogener Wandertrupp bewegt sich durch den Märkerwald. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Urbach. Das Wetter hatten die Götter trocken und warm gestaltet, danach plagten sich Jupiter und seine Göttinnen Venus, Fortuna und Felicitas mit betrieblichen Einsparmaßnahmen herum. Das war der Anfang des selbst verfassten Theaterstückes „Glücksfall“ von der Theatergruppe „TheARTrale“ aus Dernbach, die die Fortsetzung um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle Urbach aufführte.

Jeder Wanderer erhielt am Start einen Wanderbutton mit dem Aufdruck „Let’s go Raiffeisen 2019“. Die bereitgehaltenen 50 Buttons reichten beim Start im Dorfgemeinschaftshaus Dierdorf-Wienau nicht aus, denn von dort marschierten rund 70 Personen und einige Hunde los.

Drei Wanderführer machten sich mit grünen Westen kenntlich: die Förster Bernd Frorath und Friedhelm Kurz und Verbandsbürgermeister Horst Rasbach, der am Ende des Zugs als Lumpensammler fungierte. So geleitet, bewegten sich die Wanderer durch Wienau und über die Dierdorfer Höhe an der Walpoden-Eiche vorbei in den Märkerwald. Dort war der frische Schatten der Buchen- und Mischwälder sehr angenehm. Es ging weiter in Richtung Dernbach, ein Stück auf dem Trimm-dich-Pfad entlang und auf dem Weg rund um Dernbach, danach durch das Industriegebiet Urbacher Wald und talwärts zur Mehrzweckhalle neben dem Urbacher Weiher.

Dort waren bereits viele Biertische und –bänke unter Sonnenschirmen aufgebaut. Alle Wanderergruppen trafen nach und nach vor der Weiherbühne ein, wo sie von Raiffeisen persönlich begrüßt und von der Blasmusikkapelle „Adikrainer“ unterhalten wurden. Zu der Schlussveranstaltung kamen noch viele Interessenten auf eigenen Wegen.

Neben dem gut frequentierten Getränkestand boten mehrere gastronomische Stände Herzhaftes und Leckeres an. Die austragenden Tourist-Informationen versorgten die Wanderer mit Informationen über die Raiffeisen-Region, die Verbandsgemeinden, die Jugendfeuerwehr der VG Puderbach und der Naturpark stellten sich vor. Daneben gab es frischen Honig aus Dürrholz, erlesene Öle aus Urbach, Alpaka-Produkte aus Reichenstein, Apfelsaft aus Flammersfeld und Angebote vom Hegering, alles nach dem Motto „Zeigen, was die Region noch zu bieten hat“.

Ein Shuttlebus brachte die Wanderer im Stundentakt zu den Startorten zurück. Dass die Organisation so reibungslos funktionierte und die Wanderangebote begeistert angenommen wurden, setzte ein dreiviertel Jahr Arbeit voraus. Arbeit, die sich gelohnt hat, denn die Wanderer äußerten sich begeistert.

Die Sternwanderung war eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass die Raiffeisenregion wunderschöne abwechslungsreiche Landschaft zu bieten hat, ein Pfund, mit dem man wuchern kann, wie die Ideengeber Bürgermeister Volker Mendel aus Puderbach und der Flammersfelder Erste Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski, finden. Man muss nicht zum Wandern an den Rhein oder noch fernere Gebiete fahren, „Wir haben alles hier“, meint Volker Mendel, „gute Luft, schöne Landschaft und idyllische Wanderwege.“ Das Wir-Gefühl stärken war auch ein Ziel der Veranstaltung. Da das sehr gut gelungen ist, wird die Sternwanderung vier Jahre lang immer am ersten Sonntag im Juni stattfinden. Jährlich werden Start und Ziel geändert. Im nächsten Jahr wird die VG Rengsdorf-Waldbreitbach zuständig sein. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Hunderte Wanderer bei 1. Sternwanderung „Let’s go Raiffeisen“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 07.07.2020

Im Kreis Neuwied gibt es wieder einen Corona-Fall

Im Kreis Neuwied gibt es wieder einen Corona-Fall

Im Kreis Neuwied ist ein neuer Positiv-Fall registriert worden. Somit liegt die Summe der Corona-Fälle bei insgesamt 216 Fällen. Aktuell ist eine Person aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach in aktiver Quarantäne.


Auto landet nach Verkehrsunfall in Schaufensterscheibe

Im Innenstadtbereich von Neuwied im Bereich der Engerser Straße Ecke Wilhelmstraße kam es am frühen Dienstagnachmittag (7. Juli) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und einem demolierten Schaufenster.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Dierdorf: Es gibt ihn noch, den ehrlichen Finder

Dierdorf: Es gibt ihn noch, den ehrlichen Finder

Unsere Redaktion erreichte eine rührende Geschichte, die einen sehr schönen und guten Ausgang hat. Sie spielt auf einem großen Parkplatz im Industriegebiet in Dierdorf. Dort waren zwei Frauen unterwegs.


Causa Michael Mang schlägt mittlerweile bundesweite Wellen

Die Landespartei und die Kreistagsfraktion der SPD hatten sich bereits von „ihrem Bürgermeister“ Michal Mang (SPD) distanziert, nachdem in der Stadtratssitzung zur Abwahl des Bürgermeisters bekannt geworden war, dass Mang mit der AfD gesprochen habe. Es gab heftige Vorwürfe und über die Causa Mang berichten mittlerweile deutschlandweit die Medien. Neuwied erlangt eine traurige Berühmtheit.


Einig, Mang, Hahn, Wilke und Heinrichs müssen Ämter zur Verfügung stellen

Zur gescheiterten Abwahl des Neuwieder Bürgermeisters Michael Mang und den jetzigen Entwicklungen erklärt Jochen Bülow, Vorsitzender „DIE LINKE“ Kreisverband Neuwied in einer Presseerklärung die uns heute übersandt wurde das Nachfolgende:




Aktuelle Artikel aus der Region


Glückwünsche zur bestandenen Prüfung für Christine Zimmermann

Unkel. Aufgrund ihrer hervorragenden Lernbereitschaft absolviert Christine Zimmermann in den nächsten drei Jahren ein duales ...

Unfall mit leicht verletztem Radfahrer – Verursacher flüchtig

Bendorf. In Höhe der Zufahrt der JET Tankstelle und des dortigen Fitnessstudios bog ein schwarzer PKW auf die Adolph-Kolping-Straße ...

Realschule Puderbach: Mit den besten Wünschen Schüler verabschiedet

Puderbach. An drei Nachmittagen fanden kleine Feierstunden mit Zeugnisausgabe statt, die geprägt waren vom Engagement der ...

Auto landet nach Verkehrsunfall in Schaufensterscheibe

Neuwied. Mit der Meldung „LKW in Hauswand, eingeklemmte Person“ wurden am heutigen Dienstag die Feuerwehr Neuwied und der ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Dierdorf: Es gibt ihn noch, den ehrlichen Finder

Dierdorf. Eine Dierdorferin hat eine Freundin zu Besuch. Die beiden Damen waren im Supermarkt einkaufen. „Nach dem Einkauf ...

Weitere Artikel


Musik aus England in der Pfingst-Marktmusik

Bendorf. Der klangschönen und reichhaltigen englischen Kirchenmusik steht mit dem Wort „Brexit“ ein Missklang gegenüber, ...

Herrliche Wanderung rund um Kirchwald-Eifel

Neuwied. Los ging es am Morgen um 9:30 Uhr ab Neuwied mit einigen PKWs in Richtung Kirchwald. Hier warteten schon vier Wanderer ...

Alte Herren SG Ellingen in Melsbach nicht erfolgreich

Melsbach. Trotz aller Bemühungen blieb allerdings der Erfolg aus und man verpasste die Halbfinalspiele deutlich. Bei einer ...

Eishockey-Regionalliga bekommt neuen Modus

Neuwied. Die Zahl der Partien ungefähr gleich halten ohne eine langatmige Runde um die „goldene Ananas" einzustreuen - diesen ...

Sommerfest des Festausschusses der Stadt Neuwied

Neuwied. Am 15. Juni ab 15 Uhr wird, wie es gute Tradition ist, gemütlich mit Kaffee und Kuchen in den Nachmittag gestartet. ...

Dierdorf feiert vier Tage Kirmes

Dierdorf. Am Samstag stand der nächste Höhepunkt an. Die Kirmesgesellschaft trug ihren Kirmesbaum durch die Stadt. Am Marktplatz ...

Werbung