Werbung

Nachricht vom 02.06.2019    

Eishockey-Regionalliga bekommt neuen Modus

Die Eishockey-Regionalliga West bekommt in der Saison 2019/20 ein neues Gewand. Weil die Ligensitzung an der altehrwürdigen Düsseldorfer Brehmstraße mit dem Rückzug der Lauterbacher Luchse und dem Aufstiegsverzicht der Wiehl Penguins zwei Paukenschläge bereit hielt, mussten die Verbandsverantwortlichen im Austausch mit den Vereinsvertretern einen neuen Modus für die acht verbleibenden Teams um den EHC „Die Bären" 2016 finden.

Neuwied. Die Zahl der Partien ungefähr gleich halten ohne eine langatmige Runde um die „goldene Ananas" einzustreuen - diesen Kompromiss fand man mit einem in neuen Modus. In der Hauptrunde bestreiten alle Teams zunächst wie gehabt vier Partien gegen jede andere Mannschaft. Nach 28 Begegnungen rutschen der Siebt- und Achtplatzierte in die Verzahnungsrunde mit der Landesliga-Spitze, während sich ab Mitte Januar für die Top-Sechs eine wegweisende Platzierungsrunde auf dem Weg zu den Play-offs anschließt. Hier sind dann bereits die Besten unter sich. In dieser Einfachrunde darf man sich keine Schwächephase leisten, weil die besten vier direkt ins Halbfinale (Modus best-of-five) einziehen. Will heißen: Ein Play-off-Viertelfinale wird es in diesem Jahr nicht geben.



„Ich glaube aus der schwierigen Situation wurde das Bestmögliche gemacht. Aber natürlich ist es schade, dass unsere Liga wieder zwei Mannschaften verliert", bilanziert Carsten Billigmann, Teammanager des EHC „Die Bären" 2016.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eishockey-Regionalliga bekommt neuen Modus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Hochkarätiges B-Juniorinnen Turnier des SV Wienau in Dierdorf

Dierdorf. Zu diesem Zwecke empfangen die B-Juniorinnen unter Coach Frank Muscheid, namhafte Teams zum Saison-Vorbereitungsturnier ...

Yoga im Herbst - Kurse starten in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Die Teilnehmenden gelangen zu einem besseren Körpergefühl, kräftigeren Muskeln, höherer Flexibilität und tieferer ...

Einweihung des Sportplatzes in Willroth: Freude über Naturrasen

Region. Neben der Verringerung der Verletzungsgefahr zählen laut dem Pressetext der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Traditionsmannschaft gastiert am 19. August zu einem Benefizspiel in Neitersen

Neitersen. Marco Schütz, Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Sieg und inzwischen Vizepräsident im FVR, sah in seinem ...

LG Rhein-Wied: Anna-Lena Theisen ist so schnell wie noch keine LG-Läuferin

Neuwied. Auf der offiziell vermessenen Zehn-Kilometer-Strecke in Wendlingen belegte Anna-Lena Theisen in 36:11 Minuten Rang ...

Sportschützen Burg Altenwied ziehen positive Bilanz

Strauscheid. Auf dem Olympia-Schießstand in München-Hochbrück bewies Udo Bonn einmal mehr sein Talent in der Olympischen ...

Weitere Artikel


Hunderte Wanderer bei 1. Sternwanderung „Let’s go Raiffeisen“

Urbach. Das Wetter hatten die Götter trocken und warm gestaltet, danach plagten sich Jupiter und seine Göttinnen Venus, Fortuna ...

Musik aus England in der Pfingst-Marktmusik

Bendorf. Der klangschönen und reichhaltigen englischen Kirchenmusik steht mit dem Wort „Brexit“ ein Missklang gegenüber, ...

Herrliche Wanderung rund um Kirchwald-Eifel

Neuwied. Los ging es am Morgen um 9:30 Uhr ab Neuwied mit einigen PKWs in Richtung Kirchwald. Hier warteten schon vier Wanderer ...

Sommerfest des Festausschusses der Stadt Neuwied

Neuwied. Am 15. Juni ab 15 Uhr wird, wie es gute Tradition ist, gemütlich mit Kaffee und Kuchen in den Nachmittag gestartet. ...

Dierdorf feiert vier Tage Kirmes

Dierdorf. Am Samstag stand der nächste Höhepunkt an. Die Kirmesgesellschaft trug ihren Kirmesbaum durch die Stadt. Am Marktplatz ...

Der Wiesensee - Naherholungsfläche im Westerburger Land

Wiesensee / Westerburger Land. Der Wiesensee bei den Westerwaldgemeinden Stahlhofen am Wiesensee, Pottum und Winnen, ist ...

Werbung