Werbung

Nachricht vom 30.05.2019 - 18:06 Uhr    

Betrunken ohne Führerschein, TÜV und Versicherung Unfall gebaut

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Donnerstag, den 30. Mai gegen 14 Uhr. Mit 2,64 Promille, ohne Führerschein, ohne Versicherung und ohne TÜV war der Mann mit dem Motorrad unterwegs. Es kam, wie es kommen musste, er baute einen Unfall.

Symbolfoto

Rott. Ein 30-Jähriger Motorradfahrer befuhr mit einem Krad die L 272 aus Richtung Flammersfeld kommend Fahrtrichtung Asbach. Im Verlauf zweier Rechtskurven verlor dieser die Kontrolle über das Motorrad, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden PKW.

Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrer verletzt, an den Kraftfahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe wird von der Polizei auf 10000 Euro beziffert. Die Strecke musste zeitweise voll gesperrt werden, da ausgelaufene Betriebsstoffe die Fahrbahn unbefahrbar machten.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer des Motorrades mit einer zu erwartenden Blutalkoholkonzentration von 2,64 Promille unter deutlichem Alkoholeinfluss stand. Ferner war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, das von ihm geführte Motorrad war nicht mehr versichert und der TÜV seit fast einem Jahr abgelaufen. Aufgrund dieser Feststellungen wird sich der Fahrzeugführer des Motorrades strafrechtlich zu verantworten haben. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Welt-Alzheimertag - „Einander offen begegnen“

Neuwied. Nach der feierlichen Eröffnung kann die Ausstellung, getreu dem Namen, von der Familienbildungsstätte bis in das ...

Sportplatz Dierdorfer Straße kurz vor Fertigstellung

Neuwied. Von den Arbeiten überzeigten sich jetzt Ingenieur Gerd Hoffmann, Joachim Datzert vom Schul- und Sportamt, Architektin ...

Stadt Neuwied informiert über Vorsorge bei Starkregen

Neuwied. Starke Niederschläge in kurzer Zeit bereiten immer häufiger große Probleme. Aus überlasteten Kanälen dringt rückstauendes ...

Große Beteiligung am RhineCleanUp in Bendorf

Bendorf. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen sammelten sie innerhalb von rund zwei Stunden mehrere hundert ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Martinspilger am Mittelrhein auf ökumenischer Wanderschaft

Kreis Neuwied. Beim Blick auf das abgebaute Atomkraftwerk in Mülheim-Kärlich wurde der Tages-Impuls „Meine Wege sind nicht ...

Weitere Artikel


14. Deichlauf: Auch Schüler stellen Ausdauer unter Beweis

Neuwied. Sie legen dann einen attraktiven Rundkurs zurück – und zwar über 1000, 5000 und 10.000 Meter. Zudem hat es Tradition, ...

Atmosphäre der Kulturstadt über Pfingsten hautnah erleben

Unkel. Pfingsten in Unkel verspricht abwechslungsreiche Erlebnistage für die ganze Familie: Geschäfte, Ateliers, Werkstätten ...

Blumen sind wahre Schmuckstücke

Neuwied. Doch zunächst sind die Prüflinge gefragt. Sie stellen am Freitag, 14. Juni, in der praktischen Abschlussprüfung ...

Kunst jenseits des Gartenzaunes in Niederhonnefeld

Straßenhaus. Nach dem tollen Erfolg der Aktion „Kunst in den Gärten“ im Ortsteil Jahrsfeld haben die beteiligten Kreativen ...

Frauenchor Rengsdorf mit neuem Chorleiter

Rengsdorf. Da Sven Hellinghausen vielerlei musikalische Verpflichtungen hat, konnte er dem Frauenchor aber nur eine sehr ...

Großes Zirkusprojekt in Urbach

Urbach. Die ganze Woche steht unter dem Aspekt der Inklusion. Neben der Förderschule in Raubach und der Grundschule in Urbach ...

Werbung