Werbung

Nachricht vom 29.05.2019    

Herrenmannschaften des SV Rengsdorf beenden Saison

Am vergangenen Sonntag endete für die beiden Herrenmannschaft die lange und kräftezehrende Saison 2018/2019. Auch wenn sich beide Mannschaften leider mit einer Niederlage in die Sommerpause verabschiedeten, herrschte auf der anschließenden Saisonabschlussfeier unseres SV eine gelöste Stimmung.

Fotos: Verein

Rengsdorf. „Wir haben sicherlich mit unserer 1. Mannschaft eine schwierige Saison hinter uns. Gerade die Rückrunde lief für uns alle natürlich nicht zufriedenstellend. Während wir in der Vorsaison viele enge Spiele knapp gewonnen haben und uns letztendlich die Relegation zur A-Klasse gesichert haben, fehlte uns in dieser Saison in einigen Spielen leider das Matchglück aus dem letzten Jahr. Zudem lastete nach der letzten Saison als Vizemeister von Beginn an ein gewisser Druck auf uns, der uns vielleicht auch manchmal gelähmt hat. Jetzt gilt es darum, die Saison mit etwas Abstand zu bewerten, zu analysieren und im nächsten Jahr wieder neu anzugreifen.

Dazu gehört auch, dass sich die Jungs in Ruhe selber hinterfragen, den „Resetknopf" drücken und nach der Sommerpause von Beginn an motiviert und befreit agieren. Wir haben eine junge und hochmotivierte Truppe, die diese Saison auch einen gewissen Entwicklungsprozess durchgemacht hat, den wir den Jungs auch zugestehen wollen. Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Saison mit unseren „jungen Wilden". Passend dazu werden wir im Sommer mit Erik Thiessen, Lukas Forneberg, Tjark Burbach und David Rosenstein vier „Neuzugänge" aus unser A-Jugend bekommen, die bereits vielversprechende Ansätze gezeigt haben und teilweise bereits in der 1. Mannschaft debütiert haben. Zudem könnten ein bis zwei Spieler aus der 2. Mannschaft in der neuen Saison dauerhaft in die 1. Mannschaft wechseln - hierzu befinden wir uns noch in den Planungen.

Die Saison der 2. Mannschaft verlief ebenfalls nicht komplett störungsfrei. Nach einem schlechten Saisonstart und einigen negativen Nebengeräuschen, übernahmen im Oktober 2018 mit Stefan Stüber und Stefan Tiefenau zwei erfahrene „SV-ler" das Traineramt der 2. Mannschaft und führten die Mannschaft prompt mit einer Siegesserie ins obere Mittelfeld der Tabelle. Leider ging der Mannschaft zum Saisonende etwas die Puste aus, wobei viele Verletzungen ihr Übriges dazu getan haben. So wurde die Saison letztendlich auf dem 10. Tabellenplatz beendet.

Aber auch hier blicken wir positiv auf die neue Saison. Das Trainerteam wird erstmals eine komplette Sommervorbereitung mit der Mannschaft absolvieren, wodurch Grundlagen für die ganze Saison gelegt werden. Potential für einen Platz im oberen Drittel der Tabelle hat die Mannschaft definitiv - dies gilt es in der Saison 2019/2020 anzurufen.

Das Ende einer Saison ist zudem auch (leider) immer der Zeitpunkt, einige Spieler, die den Verein verlassen werden, zu verabschieden. Mit Robin Halfmann und Mervan Ergat (1. Mannschaft), sowie Niklas Korte, Roland Berger und Abraham Traore (2. Mannschaft) verlassen uns fünf Spieler, beziehungsweise stehen in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung. Wir bedanken uns bei jedem Einzelnen für seinen außerordentlichen Einsatz auf- und neben dem Platz. Wir wünschen Euch viel Erfolg und alles, alles Gute bei Euren neuen Aufgaben - Ihr werdet sportlich, wie auch menschlich, fehlen! Allen anderen wünschen wir eine ruhige Sommerpause und eine gute Zeit - wir sehen uns in paar Wochen auf dem Platz wieder", so das Resümee des SV Rengsdorf zum Saisonabschluss.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Herrenmannschaften des SV Rengsdorf beenden Saison

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 02.04.2020

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

In der Donnerstagnacht (2. April) um 1.41 Uhr wurde der Feuerwehr Puderbach zuerst eine unklare Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Urbach in der Puderbacher Straße gemeldet. Die ersten eintreffenden Kräfte fanden einen in Vollbrand stehenden PKW im Hof des Anwesens vor.


Region, Artikel vom 01.04.2020

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Stand 1. April sind 139 positive Fälle einer Corona Infektion im Kreis Neuwied registriert. Hierunter sind zwei Todesfälle. In der Fieberambulanz Neuwied wurden seit 16. März insgesamt 1.133 Personen getestet. Es gibt ein weit gespanntes Netz ehrenamtlicher Hilfe.


Region, Artikel vom 01.04.2020

Handeln im Dienst der Menschen

Handeln im Dienst der Menschen

"Ich schwöre … meine Verordnungen werde ich treffen zu Nutz und Frommen der Kranken, nach bestem Vermögen und Urteil; ich werde sie bewahren vor Schaden…“. Diese Text-Passagen umfasst der hippokratische Eid, der als erste bindende Formulierung der ärztlichen Ethik gilt.


Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Am 1. April, gegen 1:55 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Neuwied in der Bimsstraße in Neuwied ein abgestellter PKW auf, an welchem zwei Personen standen. Bei Annäherung des Streifenwagens warf eine der Personen einen Gegenstand ins Gebüsch.


Abitur in Corona-Zeiten am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

105 Abiturienten legen am Martin-Butzer-Gymnasium erfolgreich die Reifeprüfung ab. Noch Anfang März, als die Ergebnisse der schriftlichen Abiturprüfungen bekannt gegeben wurden, konnte sich kaum jemand die heutige Situation vorstellen. In diesem Jahr ist alles anders.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Rheinbrohler Turnerinnen starten in ein ungewisses Jahr

Rheinbrohl. Und so gingen auch 31 Turnerinnen des Turnvereins Rheinbrohl am 8. März an die Geräte, um ihre Trainingsfortschritte ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Jeff Smith verlängert beim EHC Neuwied

Neuwied. Was Manager Carsten Billigmann da für einen außergewöhnlichen Regionalligaspieler im Sommer aus Diez an den Rhein ...

Deichstadtvolleys – Alle Spiele vom Verband abgesagt

Neuwied. Michael Evers, Präsident Volleyball Bundesliga: „Wir bedauern es natürlich sehr, dass das Coronavirus solch gewichtige ...

SV Windhagen beendete lange Durststrecke

Windhagen. Gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste von der Mosel nahm Windhagen von Beginn an das Heft in die Hand und versuchte ...

Weitere Artikel


Der weiße Orden trifft sich in der Abtei Rommersdorf

Das Treffen im letzten Jahr war hier die erste formelle Prämonstratenser-Zusammenkunft seit der Zwangs-Auflösung der Abtei ...

Hawaiigänse im Zoo Neuwied haben Nachwuchs

Neuwied. Hawaiigänse kommen, wie der Name schon vermuten lässt, aus Hawaii. Dort bewohnen sie erkaltete Lavafelder in Höhen ...

Sehr unterhaltsamer Heimat-Abend mit Leky und Ortheil

Hachenburg. Eine Buchempfehlung gab er vorab: „Heimat Europa“ ist der Titel des Begleitbands zum Motto "HEIMAT/EN“, dem facettenreichen ...

Neue Info-Broschüre des Naturparks Rhein-Westerwald ist da

Leutesdorf. „Der Naturpark freut sich über die neue und interessante Broschüre, mit der wir noch mehr Menschen in der Region ...

Medizinische Leitlinien – Hoffnungsträger im Gesundheitssystem?

Neuwied. Medizinische Leitlinien sollen Ärzten helfen, in bestimmten herausfordernden Situationen adäquat zu entscheiden. ...

Stabiler Arbeitsmarkt im Mai: Quote bleibt bei 4,4 Prozent

Neuwied/Altenkirchen. Erfreulich stabil, wenn auch dezent getrübt, präsentierte sich der Arbeitsmarkt im Bezirk der Arbeitsagentur ...

Werbung