Werbung

Nachricht vom 25.05.2019    

Neuer Pflegeraum in der Alice Salomon Schule

Kürzlich wurde an der Alice Salomon Schule im Standort Neuwied ein neuer Pflegeraum eingeweiht. Hierzu haben die Schüler sowie die Lehrkräfte der Abteilung Altenpflege Michael Mahlert, den ersten Kreisbeigeordneten des Landkreises Neuwied, sowie Mechtild Laupichler, die Leiterin des Schulreferats, eingeladen. „Pflege ist ein Thema, das ganz oben in der Gesellschaft angesiedelt werden sollte“, so Mahlert.

Die Schüler der Alice Salomon Schule haben in dem neuen Pflegeraum vielfältige Möglichkeiten. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert durfte probeliegen. Foto: Jutta Döring

Neuwied. Schulleiter, Axel Lischewski, bedankte sich bei den Schülern sowie Lehrkräften der Fachschule Altenpflege für die Initiative, einen neuen Pflegeraum mit hochwertigen Pflegebetten und einer passenden Grundausstattung einzurichten und richtete darüber hinaus seinen Dank an Michael Mahlert für die finanzielle Unterstützung seitens des Kreises.

Die Schüler betonten, dass der neue Pflegeraum und vor allem die zwei neuen Pflegebetten für sie sehr wichtig seien, da sie so im Unterricht flexibler agieren können. Mitunter sind die Pflegeklassen sehr groß, sodass die praktischen Anwendungen oft viel Zeit in Anspruch genommen haben. Da der neue Pflegeraum direkt an die anderen Fachpraxisräume angrenzt, ergeben sich in Zukunft durch die kurzen Wege sowie die sechs zur Verfügung stehenden Pflegebetten erweiterte Übungsmöglichkeiten, die situativ in den Unterricht miteinfließen können.

Jörg Goldelius, ein Fachlehrer in der Altenpflege, wies darauf hin, dass die für die Altenpfleger notwendigen Kompetenzen nur durch die Praxis entwickelt werden können. Beispielhaft stellte er mit seiner Klasse die Kinästhetic vor. Hierbei handelt es sich um eine Technik schonender Bewegungen für das Pflegepersonal aber auch für die Pflegebedürftigen. Die Schüler der Unterstufe der Fachschule für Altenpflege demonstrierten den Einsatz der Pflegebetten und erklärten, warum die Kinästhetic zunehmend an Relevanz gewinnt.

Bleron Hysenaj, der Klassensprecher, sagte: „Kinästhetic ist für uns Pfleger sehr gut, weil es in der Pflege oft vorkommt, dass wir Menschen aus dem Bett rauszuholen oder umpositionieren müssen. Hier gibt die Kinästhetic viele Möglichkeiten, um dies möglichst rücken- und kraftschonend durchzuführen.

Michael Mahlert zeigte sich im Austausch mit den Schülern der Fachschule Altenpflege sehr interessiert an den beruflichen Herausforderungen sowie an den Rahmenbedingungen, die in der Pflege oft schwierig sind und machte gleich einen Selbstversuch als Proband für kinästhetische Bewegungen in einem der neuen Pflegebetten. An dieser Stelle betonte er: „Wenn wir wollen, dass sich an den Rahmenbedingungen etwas ändert, müssen wir auch da ansetzen, wo mit den Rahmenbedingen begonnen wird - in der schulischen Ausbildung.“

Es ist wichtig, Menschen, die mit Herz und Engagement - was man bei der Einweihung merklich spüren konnte - bei der Sache sind, zu unterstützen, damit sie weiterhin Freude an ihrer Ausbildung sowie an der Ausübung ihres Berufs haben. In diesem Kontext verwies Michael Mahlert auch auf den geplanten Ausbau der digitalen Infrastruktur. „Bei Schulen wollen und können wir direkt was machen.“, so Mahlert.

Ganz im Sinne des Leitbildes der Alice Salomon Schule wurde der festliche Rahmen der Einweihung des Pflegraumes unterstützt durch einen Sektempfang sowie einen kleinen Snack, welcher von der Sozialassistenten Oberstufe bereitgestellt wurde.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Pflegeraum in der Alice Salomon Schule

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kultur, Artikel vom 19.09.2020

"Kölsche Tön" in historischem Ambiente

"Kölsche Tön" in historischem Ambiente

Neuwieder "Früh im Landratsgarten" präsentiert die Musikgruppe Rabaue. Über die anstehende Karnevals-Session in Corona-Zeiten wird derzeit heftig diskutiert. Umso mehr freuten sich am 18. September die zahlreichen Gäste beim Besuch im Biergarten des "Früh im Landratsgarten" über das Konzert der Kölner Musikformation Rabaue, die vor allem durch zahlreiche Auftritte und Erfolgstitel im Rheinischen Karneval bekannt sind.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

GLOSSE | Hach, war das herrlich! Eine ganze Woche wunderbaren Spätsommer im September. Nochmal Sonne und angenehme Wärme ohne die brüllende Hitze, die sogar ausgemachten Sonnenkindern wie mir den Schweiß ausbrechen lässt. Nochmal ohne Jacke rausgehen, die warme Strahlen auf nackten Armen und Beinen, das Gesicht in den fast wolkenlosen Himmel halten, auf dem Balkon frühstücken… Nur, dass ich dabei ungebetene Gäste hatte, fand ich nicht so toll.


Sport, Artikel vom 19.09.2020

VfB Wissen punktet in Windhagen

VfB Wissen punktet in Windhagen

SV Windhagen sucht weiter seine Form - auch nach der 4. Saisonniederlage noch ohne Punktgewinn am Tabellenende der Rheinlandliga. Der VfB Wissen entführte am Freitagabend die Punkte aus Windhagen.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Landesinitiative „Ich bin dabei“ - auch in Puderbach

Am 26. und 27. August 2020 trafen sich im Dorfgemeinschaftshaus Puderbach 20 ehrenamtliche interessierte Bürgerinnen und Bürger, um gemeinsam an der Landesinitiative „Ich bin dabei“ teilzunehmen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Weitere Artikel


Krabbler, Spinner, Kriecher: Im Zoo-Exotarium wimmelt es

Neuwied.Einige von ihnen sind wahre Meister der Tarnung - so zum Beispiel das Wandelnde Blatt: Die zu den Gespenstschrecken ...

Wassersportler gehen Kanuwandern

Neuwied. Der jetzige Kurs neigt sich langsam dem Ende entgegen und die Anfänger sind hellauf begeistert und möchten den Sport ...

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 265 zwischen Steimel und Puderbach

Steimel. Auf der Landstraße (L 265) zwischen Steimel und Puderbach kam es am heutigen Samstag, 25. Mai, zu einem schweren ...

Gesundheitsversorgung: Landrat beruft Expertenkommission ein

Kreis Neuwied. „Dass die Menschen aller Altersgruppen in unserem Landkreis medizinisch und pflegerisch gut versorgt sind, ...

Moderne Glaskunst in historischem Gotteshaus

Neuwied. Die Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs zerstörten die damaligen Glasfenster des Gotteshauses, deren Ursprünge ...

„Frauentreff“ in Oberraden erzielte hohe Spendensumme

VG Rengsdorf-Waldbreitbach. Neben dem tollen Programm fand auch das selbstgemachte Brot- und Dipbüffet wieder großen Anklang. ...

Werbung