Werbung

Nachricht vom 23.05.2019 - 19:49 Uhr    

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner zu Gast in Linz

Landtagsabgeordnete Ellen Demuth und der CDU-Stadtverband Linz freuten sich in dieser Woche über den Besuch von Bundeslandwirtschaftsministerin und CDU-Landesvorsitzender Julia Klöckner in Linz. Unter dem Motto „Auf ein Eis mit Julia“ war die Ministerin zum Bürgerdialog gekommen, und das Eiscafé Valentino platze um die Mittagszeit aus allen Nähten.

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner war bei der CDU in Linz zu Gast. Foto: Privat

Linz am Rhein. Viele CDU-Mitglieder, darunter der Fraktionsvorsitzende des CDU-Stadtverbands Jürgen Pappendorf, Stadtbürgermeister Dr. Faust, Linzer Stadtrats-Kandidaten, Kreistags- und Bürgermeister-kandidaten, Staatsminister a.D. Heinz Schwarz, Kreisvorsitzender Erwin Rüddel, weitere Kommunalpolitiker und interessierte Bürger waren der Einladung gefolgt.

Gut gelaunt, auch wenn das Wetter nicht gerade zum Eis-Essen einlud, begrüßte Julia Klöckner ihr Publikum, nach einleitenden Beiträgen von Ellen Demuth und Erwin Rüddel. Anschließend berichtete die Ministerin aus ihren Aufgabenbereichen und zeigte sich gut informiert. Politik, so Klöckner, sei immer eine Suche nach Ausgleich und Kompromiss, wichtig sei darauf hinzuwirken, dass Menschen ihre Eigenverantwortung erkennen, vor allem auch in den Bereichen Umwelt- und Artenschutz.

In der untersten Ebene, der Kommunalpolitik, sei das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern Grundlage für Entscheidungsfindung. Gerade deswegen sei sie heute nach Linz gekommen, um Ellen Demuth und ihr Team, aber auch alle anderen Kommunalwahlkämpfer zu unterstützen.

Sie sprach viele Themen an: Straßenausbaubeiträge, die ihrer Ansicht nach wegen der sozialen Ungerechtigkeit sofort abgeschafft gehören, die Kitanovelle der SPD-geführten Landesregierung, die die Lage nicht verbessere, sondern verschärfe, schnelles Internet für alle, Landwirtschaft, den Weltbienentag, Schaffung von Infrastruktur für jedes Alter, und sie verkündete, dass sie den Zuckerzusatz in Babytees verbieten wolle.

Schließlich ging Julia Klöckner auf die bevorstehende Europawahl ein und warb für die Teilnahme: „Wir wollen ein Europa in Freiheit, aber mit sicheren Grenzen.“ Klöckner stellte fest: „Wir müssen uns in Europa gegenseitig ernst nehmen, es lohnt sich, miteinander zu diskutieren, um die Vielfalt zu erhalten, die Europa uns bietet. Nur Europa als Ganzes kann im Konkurrenzkampf mit den Großen dieser Welt bestehen.“

Ellen Demuth abschließend: „Dieses Format findet offensichtlich das Interesse der Bürgerinnen und Bürger. Super war, dass Julia Klöckner auch noch Zeit hatte, auf Fragen aus dem Publikum einzugehen. Alle Anwesenden sind, sehr zufrieden mit der Veranstaltung, auseinandergegangen.“



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner zu Gast in Linz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Klimaschutz: Städte- und Gemeindebund will Potenzial der Kommunen heben

Lübbenau/Berlin. Deutschland wird seine Klimaschutzziele nur mit einem grundlegenden Strategiewandel und nicht durch unkoordiniertes ...

"Grüne" Klausurtagung für Mandatsträger

Waldbreitbach. Der Geschäftsführer des Kreisverbandes, Helmut Hellwig, moderierte einen spielerischen Start zum gegenseitigen ...

Gesprächsbedarf über Toiletten in Neuwied

Neuwied. In der Stadtratssitzung im April 2019 hat die SPD einen Antrag zur Thematik der öffentlichen Toiletten gestellt. ...

Infoveranstaltung für Ortsbürgermeister

Linkenbach. „Ich freue mich über die große Resonanz. Als Landrat habe ich alle Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister, ...

Seminar: Wie gewinne ich Wähler?

Neuwied. Um die Kandidaten dabei zu unterstützen, Wähler für die Wahl zu mobilisieren, laden die städtische Koordinierungsstelle ...

Glücklich über Fortschritt straßenverkehrspolitischer Initiative

Heimbach-Weis. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens der Stadt Neuwied für den Bereich Siedlung „Vierzig Morgen“ soll das ...

Weitere Artikel


Schuldezernent Mahlert: "Medienkompetenz ist ein Muss"

Neuwied. Als Grundlage einer optimalen Fördersituation arbeitet die Abteilung Immobilienmanagement und Schulen der Kreisverwaltung ...

Wasserversorgung: Engerser Feld trotzt auch langen Sommern




Neuwied. Das Ministerium begründete seine Sorge mit einer um „20 bis 25 Prozent“ reduzierten Grundwasserbildung. Die ...

Karate: Denis Jankowski ist Deutscher Vizemeister

Erfurt. Den Anfang machte Mujezinovic in der U18. Sie präsentierte sich bereits in den letzten Wochen in sehr guter Form. ...

Noch freie Plätze in der Hausaufgabenbetreuung

Neuwied. Der Fokus liegt darauf die Kinder zu unterstützen, um zunehmend selbstständig Lernen und Arbeiten zu können. Bei ...

Farmers reisen zum Derby nach Mainz

Neuwied. „Für Mainz gilt, was zuvor auch für Trier und Kaiserslautern gegolten hat“, sagt Farmers-Headcoach Sebastian Haas. ...

Stadtwerke werden ein Hauptsponsor des Schlosstheaters

Neuwied. Abonnements für verschiedene Altersklassen, neue Kurse und Vermittlungsangebote sollen künftig junge Menschen früh ...

Werbung