Werbung

Nachricht vom 23.05.2019 - 19:30 Uhr    

Farmers reisen zum Derby nach Mainz

Zwei Siege sind eingefahren, die dritte Herausforderung wartet bereits: Für die Fighting Farmers Montabaur steht am Sonntag bereits das dritte Spiel in drei Wochen auf dem Programm. Die Westerwälder haben jedoch eine kurze Anreise, sind zum Derby bei den Mainz Golden Eagles zu Gast (15 Uhr). Was sie erwartet? Kein Plan! Für Mainz ist es das erste Saisonspiel.

Headcoach Sebastian Haas (rechts) und Offense-Line-Coach Martin Brakonier. Foto fischkoppMedien

Neuwied. „Für Mainz gilt, was zuvor auch für Trier und Kaiserslautern gegolten hat“, sagt Farmers-Headcoach Sebastian Haas. „Für die Golden Eagles ist es das erste Saisonspiel und wir haben kein Videomaterial, um uns den Gegner anzuschauen. Das macht die Vorbereitung natürlich nicht einfacher. Aber es gilt ohnehin: Wir müssen uns auf unseren Job konzentrieren, Fehler und Strafen minimieren. Dann ist für uns der dritte Saisonsieg möglich.“

Zuvor ging der Blick in der Analyse zurück auf den knappen 33:31-Erfolg am vergangenen Wochenende in Trier. „Wir haben auf dem Video schon einige Dinge gesehen, die wir nicht gut gemacht haben. Alles in allem müssen wir noch disziplinierter spielen und unsere Assignments besser im Auge behalten. Das wichtigste war aber, dass wir uns als Team in Trier mit dem Sieg belohnt haben. Das nehmen wir für die nächsten Aufgaben mit.“

Dass mit Nico Schön ein Spieler aus der eigenen Jugend sich prima bei den Senioren eingefügt hat und schon regelmäßig scored freut den Headcoach: „Nico ist sicherlich gut in die neue Saison gestartet. Aber oftmals bieten sich ihm auch Räume, weil sich der Gegner auf andere Teile der Offense konzentrieren muss. Deshalb möchte ich da niemanden herauspicken. Wir haben als Mannschaft einen guten Start hingelegt.“

Der beschert den Farmers momentan den Platz an der Tabellenspitze - kein Kunstwerk, schließlich ist man das einzige Team mit bisher zwei absolvierten Spielen. Viel wichtiger aber ist das gute Gefühl, welches sich die Mannschaft nun erarbeitet hat. Und auch die Tatsache, dass zum Saisonstart vier Spiele in vier Wochen anstehen - im Football eher untypisch - stört den Trainer nicht: „Ich finde unseren Spielplan eigentlich ganz gut. Wir haben gleich vier Spiele nach Gang, dann eine kleine Pause. So können wir schön in den Rhythmus kommen.“

Ein Rhythmus, den Mainz ohne Ligaspiel noch nicht haben kann. Und dennoch wird das eine extrem knifflige Aufgabe für die Farmers: „Natürlich ist der dritte Saisonsieg unser Ziel. Dass es aber nicht leicht wird steht außer Frage. Spiele gegen die Golden Eagles haben eine lange Tradition und sind seit jeher immer eng und hart umkämpft. Wir freuen uns auf das Spiel und diese Aufgabe.“

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Farmers reisen zum Derby nach Mainz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


VfL Waldbreitbach beim Deichlauf stark vertreten

Neuwied. Beim 5 km-Deichlauf war der Lauftreff des VfL mit 26 Frauen und 6 Männern vertreten. Schnellste VfL-Läuferin war ...

Nimm zwei: Wasser verlängert bis 2021

Neuwied. Es war damals nicht einfach, gegen die mit großen Geldscheinen wedelnde Konkurrenz anzukommen, aber die Erinnerungen ...

SSV Heimbach-Weis 1920 – in Saison 2018/2019 war alles drin

Unabsteigbar….
….könnte man die erste Herren-Mannschaft mittlerweile bezeichnen. Mit Kampf, Moral, Willen und großer ...

Urlauber gewinnt Deichlauf über fünf Kilometer

Neuwied. Am Streckenrand fiel immer wieder der Name von Raheb Rahimi, wenn es um die Favoriten ging, und genau dieser übernahm ...

SV Melsbach feiert 100. Geburtstag

Melsbach. 100 Jahre Sportgeschichte in Melsbach ist eine lange Zeit, in der viel passierte. Bevor der erste Ball auf dem ...

Leichtathletik vom Feinsten in Dierdorf

Dierdorf. Aus dem gesamten Verbandsgebiet reisen die Sportlerinnen und Sportler nach Dierdorf, dessen Verein sich einen guten ...

Weitere Artikel


Noch freie Plätze in der Hausaufgabenbetreuung

Neuwied. Der Fokus liegt darauf die Kinder zu unterstützen, um zunehmend selbstständig Lernen und Arbeiten zu können. Bei ...

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner zu Gast in Linz

Linz am Rhein. Viele CDU-Mitglieder, darunter der Fraktionsvorsitzende des CDU-Stadtverbands Jürgen Pappendorf, Stadtbürgermeister ...

Schuldezernent Mahlert: "Medienkompetenz ist ein Muss"

Neuwied. Als Grundlage einer optimalen Fördersituation arbeitet die Abteilung Immobilienmanagement und Schulen der Kreisverwaltung ...

Stadtwerke werden ein Hauptsponsor des Schlosstheaters

Neuwied. Abonnements für verschiedene Altersklassen, neue Kurse und Vermittlungsangebote sollen künftig junge Menschen früh ...

Flohmarkt lockt wieder ins Heinrich-Haus

Neuwied-Engers. Die Heinrich-Haus-Flohmärkte haben Tradition – seit über zehn Jahren werden hier regelmäßig sowohl Käufer ...

„Die Wiese" zeigt das Paradies nebenan

Asbach. Das Zusammenspiel der Arten, die Abhängigkeit der Tiere und Pflanzen voneinander, macht die Blumenwiese zu einem ...

Werbung