Werbung

Nachricht vom 22.05.2019 - 10:03 Uhr    

„Rheinperle“ holt dritten Meisterchortitel

Der Gesang-Verein „Rheinperle“ Weis 1911 e.V. hat Grund zur Freude: Beim CANDORO – Chorfestival des Leistungssingens des Chorverbandes Rheinland-Pfalz in Worms errangen die Sänger mit Chordirektor Carsten Trost erneut den Titel „Meisterchor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz“. Der Chor ist damit berechtigt, weitere fünf Jahre diesen begehrten Titel zu tragen.

Die Rheinperle gehört erneut zu den "Meisterchören". Foto: Privat

Heimbach-Weis. Das Meisterchorsingen ist die Endstufe des mehrstufigen Bundesleistungssingens und stellt damit höchste Anforderungen an die Teilnehmer. Vier Liedvorträge aus verschiedenen Musikepochen und unterschiedlicher Kompositionsformen sind dabei zu bewältigen.

Beim Meisterchorsingen im Theater, Kultur- u. Tagungszentrum „Das Wormser“ hatte der Gesang-Verein „Rheinperle“ einer dreiköpfigen Fachjury die beiden Chorwerke „Ach, Fräulein zart“ von Hans Leo Hassler (als Wahlpflichtchorwerk) und „Salmo 150“ von Ernani Aguiar (Originalkomposition) sowie als frei gewähltes Werk „What shall we do with the drunken Sailor“ im Satz von Alice Parker/Robert Shaw und das deutsche Volkslied „In der Ferne“ von Friedrich Silcher vorzutragen.

Für ihre Leistungen erhielten die Sänger der „Rheinperle“ jeweils zweimal die Noten „sehr gut“ und „gut“ und können sich damit wieder zu den besten Chören des Chorverbandes Rheinland-Pfalz zählen. Mit dem Erfolg in Worms haben sich damit Wochen und Monate intensiver Probenarbeit gelohnt, freuen sich die Sänger. Für Chordirektor Carsten Trost, der die „Rheinperle“ seit 2005 leitet, und seine Sänger ist es der dritte Meisterchortitel in Folge.

Das dieser Erfolg erreicht wurde, ist einer intensiven und konzentrierten Chorarbeit zu verdanken. Chorleiter Carsten Trost, der diesen Erfolg erst möglich gemacht hat, hatte den Chor bestens vorbereitet und die Probenarbeit zielgenau auf diesen Auftritt angelegt. Die Mannschaft war auf die Minute fit.
Und der Gesang-Verein „Rheinperle“ wäre nicht er selbst, wenn der Erfolg nicht ausgiebig im Vereinslokal „Gasthaus Siebenschläfer“ gefeiert worden wäre. In geselliger Runde ging ein ereignisreicher und für den Verein wichtiger und zukunftsträchtiger Tag zu Ende.

Wer Lust zum Singen in einem erfolgreichen Chor und Freude an gemeinschaftlichen Erfolgserlebnissen hat, ist herzlich gerne zum Mitsingen eingeladen. Der Chor probt jeden Donnerstag, ab 19.30 Uhr, im Vereinslokal „Gasthaus Siebenschläfer“, Hauptstraße 8, in Heimbach-Weis. Dabei stehen Spaß und Geselligkeit neben dem einüben anspruchsvoller Chorliteratur immer mit auf dem Programm. Infos unter www.gesangverein-rheinperle-weis.de.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Rheinperle“ holt dritten Meisterchortitel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei findet alarmierende Mängel an Kleinbussen auf A 3

Heiligenroth. Jedem der zehn kontrollierten Fahrzeuge musste die Weiterfahrt untersagt werden. Neben Verstößen gegen das ...

Stolze Gebärdenkurs-Teilnehmer

Neuwied. Trotz hitzigem Sommerwetter fanden Anfang Juli wegen der großen Nachfrage sowohl vormittags, als auch nachmittags ...

Der Limes lässt sich mit dem Rad erkunden

Neuwied. Als Tourführer fungiert ein speziell ausgebildeter „Limes-Cicerone“, der über die Entstehung des Obergermanisch-Raetischen ...

PKW durch Überwinden des schlüssellosen Zugangssystems gestohlen

Bad Honnef. Die professionell und arbeitsteilig agierenden Täter kundschaften bei dieser Tatbegehungsweise im Vorfeld geeignete ...

Bad Honnefer Kurhaus wird für sieben Millionen Euro renoviert

Bad Honnef. Architekt Michael Deisenroth vergleicht die Außenkonstruktion mit einem Dombau über einem kleineren Gebäude. ...

Wahl von Grundstück und Grundriss – die erste Entscheidung über das Haus

Region. Bei Anlage von Balkon, Terrasse und Wintergarten ist der Lichteinfall wichtig, aber auch der innere Grundriss sollte ...

Weitere Artikel


Neuer Bezirksbeamter: Daniel Schmitt folgt auf Udo Buchner

Flammersfeld. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus in Flammersfeld wurde der Bezirksbeamte der Polizeiinspektion ...

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall auf der BAB 3 Höhe Asbach

Asbach. Ein PKW mit Anhänger, welcher einen neuwertigen Geländewagen geladen hatte, befuhr am Dienstag, 21. Mai, gegen 13.50 ...

Vertreterversammlung der Westerwald Bank: Gute Zahlen, gute Stimmung

Montabaur/Region. Die Entwicklung der regionalen Banken ist immer auch ein Spiegel der heimischen Wirtschaft. Insoweit sind ...

Lions Club Rhein-Wied überreicht 24.800 Euro an Spenden

Windhagen. „Das außerordentlich hohe Spendenergebnis macht es uns in diesem Jahr möglich, eine Vielzahl von sozialen Einrichtungen ...

Die Energieleistung in der Schlußphase hat sich gelohnt

Windhagen / Trier. Sie zeigte sich vom Anpfiff von Schiedsrichter Markus Wozlawek gewillt, die nötigen Punkte zum Klassenerhalt ...

Die Trauer am Steinhuder Meer bewältigen

Neuwied. Sie führt ans Steinhuder Meer und kann Trauernden die Chance geben, an einem neuen Ort unter fachkundiger, erfahrener ...

Werbung