Werbung

Nachricht vom 19.05.2019    

Aminikia kehrt zu den Bären zurück

Der erste Neuzugang, den der EHC „Die Bären" für die Saison 2019/20 in der Eishockey-Regionalliga West vorstellt, ist ein Bekannter in Neuwied: Schahab Aminikia, der in der Oberliga-West-Spielzeit 2014/15 zwölf Partien für den EHC absolvierte, kehrt zurück an seine alte Wirkungsstätte.

Schahab Aminikia (blaues Trikot, hier in der Oberliga-Saison 2014/15 in Diensten des EHC gegen Essen) kommt vom Neusser EV Nach Neuwied. Foto: EHC Neuwied

Neuwied. Wegen seines berufsbegleitenden Studiums kam Aminikia in der abgelaufenen Runde für den Neusser EV nur auf 15 Begegnungen, aber die reichten ihm aus, um zu einer klaren Erkenntnis zu gelangen: „Ich habe gesehen, dass es noch geht, dass ich es noch kann." 19 Scorerpunkte belegen das. „Und das", so gibt der 31-Jährige zu bedenken, „obwohl ich gegen Lauterbach und Frankfurt - die Mannschaften, gegen die häufig viele Tore fielen - nicht dabei war".

Sein Studium hat der Deutsch-Iraner inzwischen beendet, sodass einem regelmäßigen Mitwirken jetzt nichts mehr im Weg steht. „Das war uns wichtig und die Voraussetzung für ein Engagement", sagt EHC-Teammanager Carsten Billigmann. „Jetzt freuen wir uns auf einen Spieler, der sowohl technisch als auch körperlich starke Qualitäten besitzt."

Mit Maximilian Wasser und Christian Neumann hat Aminikia seinerzeit in der Deichstadt bereits zusammen gespielt, darüberhinaus erinnert ihn das Umfeld noch immer an damals: „Natürlich habe ich mitbekommen, dass sich an der Professionalität beim EHC nichts geändert hat. Wir Spieler können uns komplett aufs Spielen konzentrieren. Das macht vieles einfacher. Ich habe großen Bock, zu einem ambitionierten, guten Team wie die Bären zu gehören."

Der gebürtige Gummersbacher, der in seiner Laufbahn bislang mit Ausnahme von Neuwied und einem kurzen Abstecher jenseits des Weißwurst-Äquators nach Schweinfurt ausschließlich für NRW-Klubs aktiv war, ist fünf Jahre erfahrener geworden als bei seinem ersten Gastspiel in der Deichstadt. „Ich spüre, dass die Routine mir weiter hilft. Sie soll dazu beitragen, dass wir in Neuwied eine erfolgreiche Saison spielen."


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aminikia kehrt zu den Bären zurück

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme mit einem verletzten Motorradfahrer am 4. August gegen 13:30 Uhr musste die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied, Höhe Ausfahrt Neuwied Zentrum voll gesperrt werden.


Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung von Eltern, Kindern und Erzieherinnen in der Fieberambulanz Neuwied in Absprache mit dem Gesundheitsamt Neuwied veranlasst. Einen weiteren Fall gibt es in der Stadt Neuwied


Kultur, Artikel vom 05.08.2020

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Der Junggesellenclub „Gemütlichkeit“ e. V. freut sich sehr darüber, eine Alternative für Wied in Flammen 2020 anzukündigen. In diesem Jahr leider ohne Flammen aber trotzdem mit mindestens genauso schöner Atmosphäre auf unserem Eventgelände an der Wied in Waldbreitbach.


Großer Flächenbrand bei Jungeroth und zwei weitere Einsätze

Drei Alarmierungen forderten die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach am Mittwoch um die Mittagszeit. In Jungerroth brannte ein Stoppelfeld auf etwa 10.000 Quadratmetern. In Strauscheid musste für den Rettungsdienst eine Tür geöffnet werden und auf der Autobahn wurde ein Fahrzeugbrand gemeldet.


Harald Phillips: 40 Jahre im Dienst für die Allgemeinheit

Stadtinspektor Harald Phillips erhielt nun aus den Händen des Beigeordneten Ralf Seemann die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete Urkunde zum 40. Dienstjubiläum. Phillips wird damit auch für seine treuen Dienste für die Allgemeinheit ausgezeichnet.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kai Kazmirek in Weinheimer Hitze mit Zeiten zufrieden

Neuwied. Nach 14,37 Sekunden im ersten Block (4. Platz) steigerte er sich im zweiten Durchgang deutlich auf 14,14 Sekunden ...

Doppelturnier des TC Rot-Weiss Neuwied

Neuwied. Auf der vereinseigenen Anlage in der Kraesner Straße wurden mit Abstand und unter Einhaltung der Hygienebedingungen ...

TC Steimel ermittelte Clubmeister im Doppel

Steimel. Im Vorfeld konnten sie sich in einem hart umkämpften Match mit 7:6, 4:6 und 11:9 gegen Jenny Maasch/Tanja Wilius ...

VC Neuwied: US-Amerikanerinnen werden Donnerstag erwartet

Neuwied. Gibt es in der kommenden Woche ein erstes Happy End beim Neuwieder Zweitligisten VC Neuwied? Die Corona-Pandemie ...

Rudi Schmitz ist jetzt Manager beim SV Windhagen

Windhagen. Martin Lorenzini hat den Vorstand Anfang des Jahres informiert, dass er aus beruflichen und privaten Gründen nicht ...

SG Feldkirchen/Hüllenberg startet in der C-Klasse

Neuwied. Die Mannschaft verließen: Fabian Frings, Benny Jäger, Lukas Pinhammer (SV Leutesdorf), Björn Krautkrämer, Pascal ...

Weitere Artikel


Martin Hahn: "SPD schadet Wirtschaftsstandort Neuwied"

Neuwied. Statt an konkreten Lösungen mitzuarbeiten, würden die den geltenden Gesetzen verpflichteten Mitarbeiter der Verwaltung, ...

Deutsche Meisterschaften - TTC ist dabei

Erpel. Beim Verbandspokal des Tischtennisverbandes Rheinland unterlag man knapp im Finale gegen Eintracht Mendig und qualifizierte ...

"Der, Die, Das": Politik trifft Kunst und Wissenschaft

Windhagen. Extra Klasse waren dann in den Pausen zwischen den Themenblöcken die musikalischen Untermalungen durch das Jonny ...

"Unser Brückrachdorf" lädt ein zur Vatertags-Wanderung

Dierdorf-Brückrachdorf. Wie schon in den Vorjahren startet die Wanderung von der Sängerhalle in Brückrachdorf aus in Richtung ...

SPD Oberbieber zieht Wahlkampf-Resümee

Neuwied-Oberbieber. „Bei allem Respekt für jeden, der sich engagiert und einsetzen möchte, sollte man doch immer ehrlich ...

Theatergruppe „Fabula“ bringt “Tintenherz” auf die Bühne

Dernbach. Die Theatergruppe Fabula bringt das beliebte Buch von Cornelia Funke jetzt im „TheARTrale“ in Dernbach auf die ...

Werbung