Werbung

Nachricht vom 19.05.2019    

Theatergruppe „Fabula“ bringt “Tintenherz” auf die Bühne

Wen hat die Geschichte von Mo, Meggie, Elinor und Staubfinger in „Tintenherz“ nicht schon in den Bann gezogen und wer hat sich nicht schon einmal heimlich gewünscht, die Figuren aus seinen Lieblingsromanen zum Leben zu erwecken?

Meggie und Staubfinger suchen Meggies Tante Elinor auf. Fotos: Ulrike Puderbach

Dernbach. Die Theatergruppe Fabula bringt das beliebte Buch von Cornelia Funke jetzt im „TheARTrale“ in Dernbach auf die Bühne und lädt alle Fans von Cornelia Funke und die, die es noch werden wollen, zu ihren Aufführungen im Theatersaal des ehemaligen Countryhotel ein. Premiere ist am 1. Juni um 16 Uhr, eine weitere Vorstellung wird es am 13. Juni um 19:30 Uhr geben.

„Früher oder später hört man von jedem, der den Buchstaben das Atmen beibringen kann.“ So beschreibt Cornelia Funke in „Tintenherz“ die Fähigkeit von Mo Zauberzunge, der wenn er laut liest, Gegenstände und Menschen aus Büchern herauslesen und lebendig werden lassen kann. Die ganze Sache hat nur zwei kleine Haken – erstens kann Mo nicht bestimmen, wen oder was er aus dem Buch herausliest und zweitens verschwindet für jeden, der aus einer Geschichte herauskommt, jemand aus unserer Welt in dem Buch.

Seit er das erkannt hat, hat Mo nie wieder laut vorgelesen. Doch plötzlich taucht in der kleinen Welt von Mo und seiner Tochter Meggie der Feuerkünstler Staubfinger auf und warnt sie vor den Machenschaften des geld- und machtgierigen Capricorn, der Mos Fähigkeit für seine Zwecke ausnutzen will. Eine spannende Jagd bis nach Italien beginnt, in der es plötzlich nicht mehr nur darum geht, das letzte noch vorhandene Exemplar von „Tintenherz“ zu retten, sondern um eine Menge Existenzen.

Bereits in den Proben zeigt sich, dass die Schauspieler der Gruppe Fabula ihren Rollen mit viel Begeisterung Herzblut einhauchen. Ob es die resolute Elinor ist, die sich von niemandem ins Bockshorn jagen lässt und eigentlich Bücher viel lieber mag als Menschen, der extrem abergläubische Basta oder Meggie, die auf einmal ihre ganze Welt nicht mehr versteht – alle Figuren werden mit viel Liebe gezeichnet und auf der Bühne lebendig. Ein Besuch im TheARTrale lohnt sich auf jeden Fall.

Karten können im Vorverkauf bei TheARTrale unter der Telefonnummer 02683 7083 oder per Mail unter info@theartrale.de vorbestellt werden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Theatergruppe „Fabula“ bringt “Tintenherz” auf die Bühne

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt vierten Tag in Folge

Das Gesundheitsamt Neuwied hat am heutigen Samstag, den 23. Januar weiter 44 Neuinfektionen an das Land gemeldet. Der Inzidenzwert liegt laut Landesberechnungen aktuell bei 109,4. Ab kommenden Montag gelten verschärfte Regeln.


Region, Artikel vom 23.01.2021

Küchenbrand in Leutesdorf

Küchenbrand in Leutesdorf

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen wurden am Freitagabend (22. Januar 2021) durch die Leitstelle Montabaur gegen 20.20 Uhr zu einer Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Leutesdorf alarmiert.


Region, Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Friseur- und Kosmetikbranche sendet Hilfeschrei an Malu Dreyer

Der seit Herbst letzten Jahres andauernde Lockdown für Friseure und Kosmetiker führt aktuell zunehmend zu akuten Notsituationen für viele Unternehmen und auch für viele Betriebsinhaber/Innen aus der Branche.


Bad Honnef hilft in Corona-Krise: Mitfahrbörse zum Impfzentrum

Ab dem 8. Februar 2021 öffnet das Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises in der Asklepios Kinderklinik Sankt Augustin seine Pforten. Dann werden auch zahlreiche Bürger aus Bad Honnef jeweils zwei Termine zur Impfung gegen das Corona-Virus erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Interview mit Mentaltrainer Michael von Kunhard zum Thema Corona-Blues

Region. Psychische Erkrankungen nahmen exponentiell zu. (Wir berichteten.) Selbsthilfegruppen können sich nicht treffen, ...

Buchtipp: „Mentalgiganten. Was wahre Stärke wirklich ausmacht“ von Michael von Kuhnhardt

Dierdorf/Limburg. Michael von Kuhnhardt war erfolgreicher Hockey-Spieler und ist heutzutage ein ebenso erfolgreicher Mentaltrainer ...

Corona und Erwachsenwerden: Was der Jugend auch weggenommen wird

Region. Wieso unzählige Jugendliche eine Band gründen? Diese Passage aus dem aktuellen Buch des Sängers von Destination Anywhere ...

Aufregend und trostlos: Sänger von Destination Anywhere veröffentlicht Buch

Region. Sex and Drugs and Rock and Roll klingt wie ein unwiderstehliches Versprechen, wenn man 16 Jahre alt ist. Unzählige ...

„Puppets on strings“ - Geschichten und Musik

Rodenbach. Es sind Geschichten, die Mut und Hoffnung machen in einer Zeit von großer Veränderung und Neubeginn. Die Erzähler ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Weitere Artikel


SPD Oberbieber zieht Wahlkampf-Resümee

Neuwied-Oberbieber. „Bei allem Respekt für jeden, der sich engagiert und einsetzen möchte, sollte man doch immer ehrlich ...

"Unser Brückrachdorf" lädt ein zur Vatertags-Wanderung

Dierdorf-Brückrachdorf. Wie schon in den Vorjahren startet die Wanderung von der Sängerhalle in Brückrachdorf aus in Richtung ...

Aminikia kehrt zu den Bären zurück

Neuwied. Wegen seines berufsbegleitenden Studiums kam Aminikia in der abgelaufenen Runde für den Neusser EV nur auf 15 Begegnungen, ...

Uwe Langnickel stellt in der Westerwaldbank Dierdorf aus

Dierdorf. Die Bank hatte zur Vernissage der Ausstellung und Präsentation der neuen Lichtwand eingeladen. „Wir haben als Symbol ...

Dorfmuseum in Limbach überzeugt mit bemerkenswerter Ausstellung

Limbach / Hachenburger Westerwald. „Das müsst ihr euch unbedingt ansehen!“ Nach diesem Insidertipp eines Einheimischen machten ...

Historische Rundwanderwege in Dürrholz geplant

Dürrholz. In nicht-belehrender, sondern quasi spielerischer Form wird damit Geschichtsunterricht betrieben und heimatkundliches ...

Werbung