Werbung

Nachricht vom 14.05.2019    

Festzug Bad Hönningen: Feuerwehr Vettelschoß war dabei

Im vergangenen Jahr trat der „Festausschuss 1000 Jahre Bad Hönningen“ an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß zwecks Ausleihe der alten Feuerwehr-Handspritze heran. Schließlich ist es ja bei vielen Traditionsinteressierten und Heimatforschern bekannt, dass die Vettelschoßer einen Schatz hüten. Die über 120 Jahre alte historische Feuerwehrpumpe, die "aahl Spretz" wird seit Generationen mit Argusaugen gehütet und bewahrt.

Die Feuerwehr Vettelschoß war mit ihrer "Aahl Spretz" beim Bad Hönningener Festumzug dabei. Foto: Feuerwehr Vettelschoß

Vettelschoß / Bad Hönningen. Das letzte Mal „im Einsatz“ war diese heute immer noch funktionstüchtige Handpumpe zuletzt vor über 20 Jahren anlässlich der Goldhochzeit eines Ehrenmitgliedes der Vettelschoßer Wehr. So planten die Verantwortlichen in Bad Hönningen diese, Spritze im Festzug anlässlich der 1000 Jahr Feierlichkeiten am 5. Mai zu präsentieren.

Dem wollten die Feuerwehrleute gerne folgen, aber zuerst mussten einige Anstrengungen unternommen werden, damit das historische Feuerlöschgerät den Zug schadlos überstehen konnte. So wurde eigens durch Mitglieder der Wehr ein spezieller Anhänger hergestellt und ein historischer Traktor besorgt. Zuletzt schlüpften einige Wehrleute in historische Feuerwehruniformen und begleiteten „ihre“ aahl Spretz nach Hünnije.

Den begeisterten Zuschauern konnte so ein realistischer Einblick in die Feuerwehrtechnik vor über 120 Jahren gegeben werden. Vielen Dank an dieser Stelle an die Wagenengel, die emsigen Helfer, die Wagenbauer und Organisatoren.

Und 120 Jahre – das ist auch das Motto der Wehrleute in diesem Jahr! Denn am 01.05.1899 wurde die Freiwillige Feuerwehr Vettelschoß in ihrer heutigen Form gegründet. Dieses Jubiläum feiern die Vettelschoßer am 15./ 16. Juni 2019 rund um das Feuerwehrgerätehaus.

Ein buntes Programm wurde auf die Beine gestellt, so zum Beispiel ein offener Teamwettbewerb „Schlag die Feuerwehr“ und am Samstagabend ein Spätschoppen mit LiveMusik.

StadtRand, die diesjährigen Shootingstars des Kölner Karnevals, haben sich angekündigt und werden mit den Vettelschoßern bei ihrem „Heimspiel“ den 120. Geburtstag der Feuerwehr feiern.

Sonntags findet ein Tag der offenen Tür statt mit Fahrzeug- und Geräteausstellungen, Feuerwehr-Hüpfburg, Spiel und Spaß mit der Jugendvertretung und der JuLi Linz und natürlich der beliebten Cafeteria. Der Eintritt ist an allen Veranstaltungen frei.

Anmeldungen zum Team-Wettkampf bitte bis zum 08.06.2019 an die Feuerwehr richten. Die genauen Infos findet ihr auf der Website www.feuerwehr-vettelschoss.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Festzug Bad Hönningen: Feuerwehr Vettelschoß war dabei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 30.05.2020

Waldbrand bei Steimel

Waldbrand bei Steimel

Am Pfingstsamstag kam es am Nachmittag zu einem Waldbrand an der Landstraße 265 zwischen Steimel und Lautzert. Der Brand brach kurz nach 15 Uhr direkt neben der Straße aus und wurde bereits in der Entstehungsphase gemeldet.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Am 29. Mai ereignete sich gegen 18:30 Uhr auf der Landstraße 267 zwischen Puderbach und Döttesfeld-Niederähren ein schwerer Verkehrsunfall, wobei zwei Motorradfahrer ausgangs einer Kurve im Begegnungsverkehr miteinander kollidierten.


Region, Artikel vom 30.05.2020

Nun Biergarten statt Schwimmbad in Oberbieber

Nun Biergarten statt Schwimmbad in Oberbieber

Bedingt durch die Corona-Pandemie und der bis vor ein paar Tagen nicht klaren Situation hatte der Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) beschlossen bis zu einer möglichen Eröffnung die Fläche des Freibades in Oberbieber zwischenzeitlich als großen Biergarten zu nutzen.


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Vor einigen Wochen, als noch wechselhaftes Wetter vorherrschte, war an Schwimmen noch nicht zu denken, jedoch kündigte die Landesregierung Rheinland-Pfalz an, dass Schwimmbadbetreiber Mitte Mai mit entsprechenden Vorkehrungen ihre Bäder öffnen könnten. Zu diesem Ankündigungszeitpunkt lagen aber noch keine der Corona-Pandemie entsprechenden Hygieneverordnungen für Bäderbetriebe vor.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nun Biergarten statt Schwimmbad in Oberbieber

Oberbieber. Die Eröffnung des Familienbades findet nicht statt, die Kuriere berichteten, jedoch der Biergarten hat nun am ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Waldbrand bei Steimel

Steimel. Als die Feuerwehr Puderbach am Einsatzort eintraf hatte sich der Brand bereits auf etwa 100 Quadratmeter in einem ...

Fahrrad in Buchholz-Mendt geklaut

Buchholz. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Pedelec der Marke "TREC", Modell "Powerfly". Das Fahrrad war im Tatzeitraum ...

KD-Flotte nimmt Schiffsverkehr mit Unkel wieder auf

Unkel. Wie Vertriebsleiter Patrick Zimmer mitteilt, unterstütze auch die KD in der aktuellen Situation alle Maßnahmen zur ...

Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Puderbach. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der kurveninnenfahrende Motorradfahrer am Ende der Kurve herausgetragen ...

Weitere Artikel


Spenden- und Müllsammelaktion am WTG war ein Erfolg

Neustadt/Wied. Konkret unterstützt werden „Hope and Light e.V.“ (Kindergarten, Grundschule und Kinderdorf bei Kapstadt) und ...

Bergbau ist Wirtschaftsgeschichte: Horhausener Erztransporte beleuchtet

Pleckhausen. Der Heimatverein des Kreises Altenkirchen hatte zum Vortragsabend in das Dorfgemeinschaftshaus Pleckhausen ...

Heimatkunde mit MdB Andreas Bleck: Grube Georg war das Ziel

Willroth. Der heimische AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck besichtigte mit 20 Teilnehmern die Grube Georg in der Ortsgemeinde ...

Wählergruppe Otto lud zur Waldbegehung ein

Woldert. Gerade der letzte Sommer hat durch seine extreme Trockenheit die Population des Borkenkäfers exorbitant ansteigen ...

Blechbläser auf der Zielgeraden: Großereignis mit Konzert

Neuwied. Für die Öffentlichkeit wird es in diversen Gottesdiensten befreundeter Gemeinden verschiedener Konfessionen zu ...

Kleiderkammer wieder in Betrieb

Neuwied. Während der Öffnungszeiten des Diakonischen Werkes werden gerne auch gut erhaltene Kleidung, funktionstüchtige Spielsachen ...

Werbung