Werbung

Nachricht vom 14.05.2019    

Wählergruppe Otto lud zur Waldbegehung ein

Am Sonntag folgten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Einladung der Wählergruppe Volker Otto aus Woldert/Hilgert zu einem Waldsparziergang zum Thema „ Die Zukunft des Waldes im Zeichen des Klimawandels“. Im Gemeindewald erläuterte Revierförster Rainer Kuhl die Entwicklung des Waldes in den letzten Jahren. Kuhl selbst ist seit 30 Jahren im Revier tätig und kennt daher die Veränderungen, die der Wald durch die klimatischen Veränderungen erfahren hat, sehr genau.

Die Wählergruppe Otto informierte sich bei der Waldbegehung. Foto: Wählergruppe Otto

Woldert. Gerade der letzte Sommer hat durch seine extreme Trockenheit die Population des Borkenkäfers exorbitant ansteigen lassen und damit zu einem Fichtensterben geführt. Der Wald ist nicht nur Rohstofflieferant, Erholungsgebiet und ökologisch betrachtet wichtig, er bestimmt auch den Haushalt der Ortsgemeinde Woldert. Die Probleme durch Windwurf und Borkenkäfer führt daher zwangsläufig zu der Frage, welche Baumart die richtige für die Zukunft unseres Waldes sein wird. Was allen Teilnehmern klar wurde ist, dass der Baum der Zukunft insbesondere der Trockenheit trotzen können muss.

Ziele der Wähler-Gruppe Otto
Der sorgsame und zukunftsorientierte Umgang mit dem Gemeindewald ist nur eines der Themen, mit denen die Wählergruppe in ihrem Flyer und auf ihrer eigenen Homepage (www.waehlergruppe-otto.de) für Wählerstimmen wirbt. Daneben ist der Wählergruppe Otto besonders daran gelegen, das „Schnelle Internet“ weiter zu forcieren, ein aktives Gemeindeleben durch zuzm Beispiel attraktivere Veranstaltungen zu fördern und die derzeit laufenden Projekte weiterzuführen. Dazu zählen u.a. die Errichtung von Spielplätzen in Woldert und Hilgert, die Realisierung des zwischenzeitlich bewilligten Ruhewaldes, die Errichtung eines Bauhofes und die Neugestaltung des Brunnens in Hilgert.

Ganz besonders wichtig ist der Wählergruppe Otto, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger von Woldert und Hilgert an den für die Gemeinde wichtigen Fragen zu beteiligen. Dies soll beispielsweise durch laufende Informationen auf der Homepage der Ortsgemeinde oder besondere Infoveranstaltungen erfolgen, so dass sich jeder einbringen kann. Damit soll ein hohes Maß an Transparenz gewährleistet werden. Gerade die Transparenz ist dem amtierenden und sich erneut zu Wahl stellenden Ortsbürgermeister Volker Otto in den letzten fünf Jahren seiner Amtszeit immer wichtig gewesen.

Volker Otto: „Die Wählergruppe Noll wirft mir in ihrer Informationsveranstaltung sowie den Veröffentlichungen in der lokalen Presse offen politische Alleingänge vor“, konstatiert Otto. „Ich will klarstellen, dass sowohl Gemeindeordnung als auch Geschäftsordnung sowie die kommunalen Kontrollgremien überhaupt keinen Raum für Alleingänge lassen. Die Gemeinderatsmitglieder waren vor den jeweiligen Sitzungen durch ausführliche Unterlagen immer rechtzeitig über die anstehenden Themen und zu fassenden Beschlüsse informiert. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Der Fokus der Wählergruppe Otto liegt auf der Erfassung und konsequenten Abarbeitung von Sachthemen. Polemik und Diffamierungen sind nicht unser Stil.“
Pressemitteilung der Wählergruppe Otto



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wählergruppe Otto lud zur Waldbegehung ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Mann aus VG Asbach brutal in Koblenz zusammengeschlagen

Wie erst heute die Polizei Koblenz mitteilt, wurde an Weiberfastnacht ein Mann aus der VG Asbach brutal in Koblenz zusammengeschlagen und schwer verletzt. Sein Kollege, der ihm zu Hilfe kam wurde ebenfalls verletzt. Die Polizei Koblenz sucht Zeugen.


Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

INFORMATION | Das Kreisgesundheitsamt Neuwied veröffentlicht Hinweise zur aktuellen Situation bezüglich Coronavirus: Eine Infektion mit dem Coronavirus kann zu schweren Infektionen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen führen. Zu den Symptomen zählen starker Husten, Fieber und Atemnot. Die Symptome ähneln denen eines grippalen Infekts, wie zum Beispiel Fieber, Husten. Diese grippalen Infekte haben derzeit allgemein Hochkonjunktur.


Region, Artikel vom 27.02.2020

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zwei aufmerksamen Autofahrern ist es wohl zu verdanken, dass die Alkoholfahrt einer 51-jährigen Frau am Mittwochnachmittag (26. Februar) in Bad Honnef ohne Folgen blieb, zumindest für Dritte.


Region, Artikel vom 27.02.2020

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

Insgesamt rund 120 DRK-Helferinnen und -Helfer setzten sich zwei Wochen lang für die aus Wuhan Evakuierten in Germersheim ein – ohne Zögern begaben sich 22 von ihnen freiwillig mit in die Quarantäne in der Südpfalz-Kaserne, um die Menschen sozial und medizinisch zu betreuen. Mitglieder der DRK Ortsgruppe Dierdorf waren mit in Germersheim.


Kindertagespflege im zu Wohnzwecken vermieteten Mietshaus möglich?

Darf eine Eigentumswohnung in einer Wohnungseigentümer-Gemeinschaft als Kindertagespflegestelle für bis zu fünf Kinder genutzt werden? Mit dieser Frage hatte sich das Landgericht Koblenz zu befassen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU Windhagen plant Aktivitäten in 2020

Windhagen. „Auch in Zeiten, wo keine Kommunalwahlen anstehen, arbeitet der CDU-Ortsverband natürlich kontinuierlich an der ...

Bundesregierung lädt Bürger aus Güstrow zum Austausch nach Neuwied

Neuwied. Unter dem Motto „Deutschland im Gespräch: Wie wollen wir miteinander leben?“ reisen Bürgerinnen und Bürger aus Güstrow ...

CDU Puderbach wählte Vorstand

Daufenbach. Vorsitzender bleibt Marcus Bischoffberger, welcher nun als neuen Vertreter Helmut Henn begrüßen darf. Den Posten ...

CDU-Ortsverband Waldbreitbach wählt neuen Vorstand

Waldbreitbach. In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende Martin Durst besonders auf die vergangene Kommunalwahl ...

Was Frauen bewegt: Frauen für Gerechtigkeit

Hachenburg. Dieser Film wurde schon auf 40 Filmfestivals rund um den Globus erfolgreich präsentiert. UN Women und viele andere ...

Vorgang geprüft: Seemann-Wahl war rechtlich in Ordnung

Neuwied. Die Behörde hat den Sachverhalt geprüft, weil der Vorsitzende der AfD-Fraktion René Bringezu Beschwerde gegen die ...

Weitere Artikel


Festzug Bad Hönningen: Feuerwehr Vettelschoß war dabei

Vettelschoß / Bad Hönningen. Das letzte Mal „im Einsatz“ war diese heute immer noch funktionstüchtige Handpumpe zuletzt vor ...

Spenden- und Müllsammelaktion am WTG war ein Erfolg

Neustadt/Wied. Konkret unterstützt werden „Hope and Light e.V.“ (Kindergarten, Grundschule und Kinderdorf bei Kapstadt) und ...

Bergbau ist Wirtschaftsgeschichte: Horhausener Erztransporte beleuchtet

Pleckhausen. Der Heimatverein des Kreises Altenkirchen hatte zum Vortragsabend in das Dorfgemeinschaftshaus Pleckhausen ...

Blechbläser auf der Zielgeraden: Großereignis mit Konzert

Neuwied. Für die Öffentlichkeit wird es in diversen Gottesdiensten befreundeter Gemeinden verschiedener Konfessionen zu ...

Kleiderkammer wieder in Betrieb

Neuwied. Während der Öffnungszeiten des Diakonischen Werkes werden gerne auch gut erhaltene Kleidung, funktionstüchtige Spielsachen ...

Zeugnisse der Bendorfer Industriekultur

Bendorf. Das Ergebnis begeisterte: zahlreiche Interessierte hatten sich schon im Vorfeld mit ihren Artefakten angemeldet, ...

Werbung