Werbung

Nachricht vom 12.05.2019    

WGR Raubach stellt sich vor


Die Wählergruppe will begonnene Projekte fertigstellen und viele neue planen und umsetzen. Die WGR (Wählergruppe Rudolph) hat ihre Liste aus erfahrenen Gemeinderatsmitgliedern und engagierten jungen Bürgern vorgestellt. Auf Platz 1 steht der Ortsbürgermeister Michael Rudolph, auf Platz 2 Bernd Hermann.

Dass Team der Wählergruppe Rudolph. Foto: privat

Raubach. Auf den weiteren Plätzen der Liste folgen Uwe Donauer, Nicole Schmidt, Andreas Claaßen, Paul-Günter Höfer, Rudolf Kroll, Timo Runkel, Alexander Kroll, Marcus Bischoffberger, Fritz-Herbert Fritsch, Michael Schuhmann, Hans Vohl und Axel Weiber. Die Wählergruppe möchte bereits initiierte Projekte wie Mehrgenerationenplatz, Wochenmarkt, Gewerbeflächen für weitere Arbeitsplätze wesentlich weiter entwickeln.

Geplant ist die Anschaffung neuer Spielgeräte auch für Kleinkinder und eine optische Verschönerung (parkähnlich) mit weiteren Parkplätzen des Schmiddeplatzes. Nachdem das schnelle Internet größtenteils bereits realisiert ist, ist jetzt freies W-LAN für alle Bürger im Ort geplant. Als wesentliche Maßnahme für den Umweltschutz sollen in Kürze alle Dorflampen auf LED umgerüstet werden. Das spart im Jahr rund 60.000 Euro Energiekosten und ist für den Bürger kostenlos.

Generationen übergreifend soll eine Grillhütte gebaut werden. Alle Raubacher Vereine möchte die WGR wie in der Vergangenheit in Zukunft fördern. Als Großprojekt steht die optische, ergonomische und energetische Sanierung des Gemeinschaftshauses an. Hier wird je nach Planung auch ein Neubau ins Auge gefasst.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: WGR Raubach stellt sich vor

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Bahnlärmgegner fordern Planungsbeginn zum Bau einer Güterneubautrasse

Neuwied. Hallerbach stellte fest: „Die Politik wird durch unsere Aktivitäten stetig auf die vom Bahnlärm ausgehenden Probleme ...

Neue Sirene auf dem Erpeler Rathaus

Erpel. Der Austausch der vorhandenen Motorsirene wurde notwendig, da die alte Sirene auf der Grundschule defekt war. Damit ...

Morgendlicher Halt des Regionalexpress in Erpel ist gesichert

Erpel. Nach Bekanntwerden der zum Fahrplanwechsel am 16. Dezember geltenden neuen Abfahrtszeiten für die Regionalbahn 27 ...

Gemeinsam gegen das Leid der Tiere

Neuwied. „Es gibt natürlich Menschen, die ihre Katzen einfach nicht kastrieren lassen wollen. Aber in den allermeisten Fällen ...

Seniorenbeirat: Ehemalige verabschiedet, Neue begrüßt

Neuwied. Bürgermeister Mang betonte in seiner Rede, dass es vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung der Gesellschaft ...

VG-Rat Puderbach beschließt Haushalt und bringt Neubau Kita auf den Weg

Daufenbach. Anschließend konnte Volker Mendel einen ausgeglichenen Ergebnishaushalt verkünden, der trotz eines leichten ...

Weitere Artikel


Neuwied ist bunt - Mahnwache gegen rechte Gesinnung

Neuwied. Inge Rockenfeller begrüßte die Teilnehmer und legte in deren Namen ein Bekenntnis für den Rechtsstaat ab. Manfred ...

Frau und Hund nach Absturz von Feuerwehr gerettet

Datzeroth. Die 57-Jährige war von einem Pfad oberhalb der Ortschaft Datzeroth ausgerutscht und mit ihrem Hund den Abhang ...

Rengsdorfer Bundesliga-Mädels feiern 3:0 Erfolg in Bochum

Rengsdorf. Ein kleines Bundesligaabenteuer bot sich dabei gleich bei der Anfahrt zur Spielstätte, schließlich ging es mit ...

Mit Robotersystemen die Wirtschaftlichkeit steigern

Puderbach/Dernbach. In einem kurzen Eingangsstatement stellte Karl-Emil Haag die FWG als starke kommunalpolitische Kraft ...

Kampagnenstart: „Handwerk sagt Ja zu Europa“

Koblenz/Region. Für die Europäer sind die Vorzüge staatsübergreifender Gemeinschaften längst selbstverständlich: grenzenlose ...

Dierdorf tanzt am 19. Mai - großes Stadtfest

Dierdorf. Die Kinder der Ballettschule Arabesque eröffnen das Nachmittagsprogramm. Hiernach unterhält Sie die Bläserklasse ...

Werbung