Werbung

Nachricht vom 12.05.2019 - 12:53 Uhr    

Mit Robotersystemen die Wirtschaftlichkeit steigern

FWG Kommunalpolitiker informierten sich über Zukunftstechnologien. Im Rahmen ihrer Aktionsreihe „FWG vor Ort“ besuchte eine Delegation der Freien Wähler Gruppe der Verbandsgemeinde Puderbach auf Einladung der Geschäftsleitung die KOCH Industrieanlagen GmbH im Industriepark Dernbach, wo sie von Geschäftsführer Reinhard Koch empfangen wurde.

Geschäftsführer Reinhard Koch (links) mit der FWG Delegation beim Rundgang durch die Montagehallen. Foto: FWG

Puderbach/Dernbach. In einem kurzen Eingangsstatement stellte Karl-Emil Haag die FWG als starke kommunalpolitische Kraft in der VG-Puderbach vor. Er erläuterte das Interesse der Kommunalpolitiker an der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung des Hightech-Unternehmens im Puderbacher Land. In einer beeindruckenden Präsentation stellte anschließend Reinhard Koch den Werdegang des Unternehmens von der Gründung 1978 als Verkaufs- und Ingenieurbüro für Fördertechnik bis zum heutigen, international operierenden, hochspezialisierten Roboter-Systemhaus in der Fertigungsautomation mit über einhundert Beschäftigten dar.

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind auch bei KOCH zentrale Treiber für ein prognostiziertes, längerfristiges unternehmerisches Wachstum. Um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern und auszubauen, werden passgenaue Ausbildungskonzepte und Qualifizierungsmaßnahmen für die Angestellten entwickelt. Es werde aber zunehmend schwieriger, die vom Unternehmen bereitgestellten zukunftssicheren Arbeitsplätze mit geeigneten Fachkräften aus der Region zu besetzen. Reinhard Koch führte weiter aus, dass die Ausbildung daher einen hohen Stellenwert hat.

Die Kommunalpolitiker freute es zu hören, dass dementsprechend zukünftig mehr Auszubildende eingestellt werden, um so den steigenden Fachkräftebedarf aus den eigenen Reihen abdecken zu können. Der anschließende Rundgang durch die Montagehallen zeigte die intelligenten Anlagenkomponenten und Robotersysteme, teilweise auch im Testbetrieb.

Uli Neitzert, 1. Vorsitzender der FWG, bedankte sich abschließend nochmal bei Reinhard Koch für die Einladung und den hochinteressanten Einblick in ein zukunftsorientiertes Unternehmen, das hochqualifizierte Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region zur Verfügung stellt. Er sagte für die FWG KOCH die volle Unterstützung bei der Lösung kommunalpolitisch relevanter Probleme zu.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit Robotersystemen die Wirtschaftlichkeit steigern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Restaurant „Kochtöpferei“ in der Stadthalle Ransbach-Baumbach eröffnet

Ransbach-Baumbach. Kreativität zeichnet nicht nur die Töpfer aus, sondern auch den Küchenchef, der regional und saisonal ...

Was tun, wenn der Stromversorger den Preis trotz Garantie ändert?

Koblenz / Hachenburg. Viele Versorger weisen allenfalls in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem Kleingedruckten, darauf ...

IHK Koblenz fordert eigene Berufsschulklasse für Kaufleute im E-Commerce

Koblenz. „Unsere Mitgliedsbetriebe haben die Einführung des Ausbildungsberufs ‚Kauffrau/-mann im E-Commerce‘ zum Sommer 2018 ...

Informativer Hachenburger Bier-Park eröffnet

Hachenburg. In der Westerwald-Brauerei ist dies vollkommen anders: bereits 1998 wurde die Hachenburger Erlebnis-Brauerei ...

ISR-Windhagen startet die „ISR–Gutscheinkarte“

Windhagen. Mit der ISR-Gutscheinkarte, haben Sie eine große Auswahl an Anbietern, bei denen diese eingelöst werden kann, ...

Haus bauen – Anteil der Fertighäuser in Deutschland steigt weiter

Laut dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) betrug der Anteil an genehmigten Ein- und Zweifamilienhäusern im Jahr 2018 ...

Weitere Artikel


WGR Raubach stellt sich vor

Raubach. Auf den weiteren Plätzen der Liste folgen Uwe Donauer, Nicole Schmidt, Andreas Claaßen, Paul-Günter Höfer, Rudolf ...

Neuwied ist bunt - Mahnwache gegen rechte Gesinnung

Neuwied. Inge Rockenfeller begrüßte die Teilnehmer und legte in deren Namen ein Bekenntnis für den Rechtsstaat ab. Manfred ...

Frau und Hund nach Absturz von Feuerwehr gerettet

Datzeroth. Die 57-Jährige war von einem Pfad oberhalb der Ortschaft Datzeroth ausgerutscht und mit ihrem Hund den Abhang ...

Kampagnenstart: „Handwerk sagt Ja zu Europa“

Koblenz/Region. Für die Europäer sind die Vorzüge staatsübergreifender Gemeinschaften längst selbstverständlich: grenzenlose ...

Dierdorf tanzt am 19. Mai - großes Stadtfest

Dierdorf. Die Kinder der Ballettschule Arabesque eröffnen das Nachmittagsprogramm. Hiernach unterhält Sie die Bläserklasse ...

Ehrenamtliche Wahlhelfende sind unfallversichert

Region. Wahlhelferinnen und Wahlhelfer unterstützen unter anderem bei der Durchführung der Wahl im Wahllokal, prüfen die ...

Werbung