Werbung

Nachricht vom 12.05.2019    

Infotag „Fördermöglichkeiten in der Kulturellen Bildung“

Die Servicestelle Kulturelle Bildung in Trier ist eine Anlaufstelle für Künstler und Künstlerinnen und Akteure der Kulturellen Bildung in Rheinland-Pfalz sowie für interessierte Einrichtungen aus dem Bildungs-, Kultur- und Sozialbereich. Die Mitarbeiterinnen der Servicestelle initiieren landesweit kulturelle Bildungsprojekte, vernetzen und begleiten potentielle Partner und Partnerinnen, beraten in Bezug auf Finanzierungs- und Beteiligungsmöglichkeiten und informieren generell über aktuelle Entwicklungen oder Veranstaltungen der Kulturellen Bildung. Einmal im Monat ist die „Servicestelle mobil“ zu Gast in einer Kommune in Rheinland-Pfalz, um vor Ort Institutionen und interessierte Einzelpersonen zu beraten.

Kunstfähre. Foto: Melanie Hubach

Montabaur. Am 24. Mai stellen Christina Biundo und Judith Reidenbach von der Servicestelle Kulturelle Bildung RLP im Haus der Jugend in Montabaur das Bundesförderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und das Landesförderprogramm „Jedem Kind seine Kunst“ vor. Unterstützt werden sie dabei von Theresa Demandt vom Bundesmusikverband Chor und Orchester e.V., die das Förderformat „Musik für alle!“ präsentiert. Die Veranstaltung vermittelt wichtige Tipps zu Fördermöglichkeiten und Antragsstellung und bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Am Nachmittag stehen die Beraterinnen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Wollen Sie eine Projektidee auf Machbarkeit abklopfen? Suchen Sie nach weiteren Fördermöglichkeiten für Ihre Institution? Sind Sie als Künstler oder Künstlerin auf der Suche nach Möglichkeiten, sich in der Kulturellen Bildungsarbeit weiterzubilden? Brauchen Sie noch tiefergehende Beratung zu den vorgestellten Förderprogrammen? Dann melden Sie sich per Email für einen persönlichen 45-minütigen Gesprächstermin ab 14 Uhr an.

Programmablauf:

9.30 Uhr: Einlass und Begrüßungskaffee
10 Uhr: Begrüßung und Vorstellung der Servicestelle Kulturelle Bildung
10.15 Uhr: Einführung in das Bundesförderprogramm "Kultur macht stark"
10.45 Uhr: Vorstellung des Förderformats "Musik für alle!" inklusive
Praxisbeispiel
11.15 Uhr: Fragen aus dem Publikum
11.30 Uhr: Kaffeepause
11.45 Uhr: Vorstellung des Landesförderprogramms "Jedem Kind seine Kunst"
12.30 Uhr: Podiumsdiskussion und Vernetzung
13.15 Uhr: Mittagspause
14 Uhr: Beginn der individuellen Beratung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Bitte melden Sie sich per Email an kumasta@skubi.com oder telefonisch unter 0651 718 24 14 für den Infotag und/oder einen individuellen Beratungstermin am Nachmittag an.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Infotag „Fördermöglichkeiten in der Kulturellen Bildung“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona-Krise - 4. Woche: Was erwartet uns in dieser Woche?

Die Fieberambulanz in Neuwied erhält mit der Corona-Ambulanz eine Ergänzung am Standort für die Behandlung von Covid-19-Patienten. In Asbach, Bad Hönningen, Ehlscheid und in Vettelschoß starten vier weitere Corona-Ambulanzen in den Regelbetrieb. Die Zahl der positiv bestätigten Corona-Fälle steigt weiterhin.


Wir lassen in diesem Jahr den Aprilscherz ausfallen

IN EIGENER SACHE | Bereits Anfang März hatten wir die Weichen für unseren diesjährigen Aprilscherz gestellt. Die Idee war schon ausgearbeitet und die Weichen für die ersten Interviews gestellt. Doch dann kam Corona. Das Thema und die Geschichten dahinter beschäftigen uns in der Redaktion sehr stark. Aufgrund der Gesamtsituation sind wir der Meinung, dass ein Aprilscherz dieses Jahr nicht in die Landschaft passt.


Region, Artikel vom 31.03.2020

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Auf behördliche Anweisung musste der Zoo Neuwied ab dem 18. März seine Türen für die Besucher schließen. Die Schließung ist für den vom Förderverein Zoo Neuwied e.V. getragenen Zoo eine große Herausforderung. Die Mitarbeiter/innen versorgen die 1.800 Tiere aber in der gleichen hohen Qualität wie immer.


Obermeister der Fleischerinnung Rhein-Westerwald appelliert

In den Medien wird im Zusammenhang mit der Corona-Krise immer wieder darauf hingewiesen, dass der Lebensmittelhandel weiterhin geöffnet bleibt. Nicht extra erwähnt wird das Nahrungsmittelhandwerk: Fleischerfachgeschäfte und auch Bäckereien in unserer Region. Viele Bürgerinnen und Bürger sind verunsichert, ob der Fleischer ihres Vertrauens noch geöffnet hat.


Samstagnachmittag in Hanroth: Partyband California gibt Balkonkonzert

VIDEO | Die Partyband California kann auf 30 Jahre Musikerfahrung zurückblicken. Gründer der Band ist der Keyboarder und Sänger Georg Dills. Bei strahlendem Sonnenschein und nach Absprache mit dem Ordnungsamt haben wir uns, das sind Georg Dills, Marco Scherrer und Monika Buchstäber, spontan zusammen getan, um ein Balkonkonzert für die Nachbarn zu spielen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Die Limburger Pfarrhausermittler: Klara trotzt Corona, V. Teil

Folge V vom 31. März
Region. Aufgeregt kam Klara in van Kerkhofs Büro. „Herr Pfarrer, ich habe gerade mit Anni telefoniert. ...

Samstagnachmittag in Hanroth: Partyband California gibt Balkonkonzert

Hanroth. Fenster wurden im Takt geputzt, Rasen gemäht, mit dem Schirm auf dem Feld getanzt, im Garten gesessen oder auch ...

Die Limburger Pfarrhausermittler - Klara trotzt Corona, IV. Teil

Kölbingen. Die Geräusche aus dem Innern waren leicht einzuordnen – durch Klaras leichte Schwerhörigkeit war der Fernsehapparat ...

Buchtipp: „Ich mach dir Betonschuhe“ von Roberto Capitoni

Koblenz/Dierdorf. Hauptfigur in der Geschichte ist Robertos Onkel Luigi aus Palermo, als Bühnenfigur bekannt und beliebt ...

Klara trotzt Corona, dritter Teil

Kölbingen. Als Klara ins Wohnzimmer kam, sah Pfarrer van Kerkhof gleich, dass etwas nicht stimmte. Sie wirkte völlig aufgelöst ...

Klara trotzt Corona, zweiter Teil

Kölbingen. Episode Zwei von Donnerstag, 26. März
Pfarrer van Kerkhof saß in seinem Büro und sah die Post durch. So viele ...

Weitere Artikel


Ehrenamtliche Wahlhelfende sind unfallversichert

Region. Wahlhelferinnen und Wahlhelfer unterstützen unter anderem bei der Durchführung der Wahl im Wahllokal, prüfen die ...

Dierdorf tanzt am 19. Mai - großes Stadtfest

Dierdorf. Die Kinder der Ballettschule Arabesque eröffnen das Nachmittagsprogramm. Hiernach unterhält Sie die Bläserklasse ...

Kampagnenstart: „Handwerk sagt Ja zu Europa“

Koblenz/Region. Für die Europäer sind die Vorzüge staatsübergreifender Gemeinschaften längst selbstverständlich: grenzenlose ...

„Souvenirs, Souvenirs“: Schlager-Nachmittag bei der Seniorenakademie

Horhausen. Unter der Überschrift „Souvenirs, Souvenirs – musikalische Schätze aus den Jahren 1930 bis 1970“ steht der Schlager-Nachmittag ...

Rock am Turm - Das Kult-Event an Pfingsten in neuem Format

Hartenfels. Für alle Freunde der volkstümlichen Blasmusik bietet sich am Pfingstsamstag ab 18 Uhr die Möglichkeit, unter ...

Erwin Velten kämpft auch 2019 gegen das „Indische Springkraut“

Puderbach. Das „Indische Springkraut“ bildet wegen seiner hohen Samenproduktion schnell große, flächendeckende Bestände, ...

Werbung