Werbung

Nachricht vom 11.05.2019    

Landeselterntag in Neuwied: Politik, Schule und Eltern

„Bildungspolitik ist Zukunftspolitik: Die Schülerinnen und Schüler von heute sind nicht nur die Fachkräfte von morgen, sondern werden durch ihre Persönlichkeiten unsere Gesellschaft prägen und weiterentwickeln – auf beide Rollen wollen wir sie bestmöglich vorbereiten. Das gelingt nur, wenn Eltern, Schule, die Schülerinnen und Schüler selbst und die Bildungspolitik gut zusammenarbeiten. In Rheinland-Pfalz funktioniert diese Verantwortungsgemeinschaft im Sinne der Kinder und Jugendlichen auf das Beste“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig beim diesjährigen Landeselterntag in Neuwied.

Neuwied. Am Werner-Heisenberg-Gymnasium blickte Prof. Dr. Kai Maaz, Direktor im Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, in seinem Fachvortrag auf bundesweite Herausforderungen der Bildungspolitik. Der Landeselterntag befasste sich dann in unterschiedlichen Foren etwa mit dem digitalen Lernen und Lehren, der strukturellen Unterrichtsversorgung, der Elternmitwirkung oder mit schulischer Inklusion. Wichtige Fragen, über die sich die Bildungsministerin mit Eltern, Elternsprecherinnen und -sprechern, Schulelternbeiratsmitgliedern und Lehrkräften in Neuwied austauschte. „Wichtig für eine gelingende Bildungspartnerschaft von Eltern, Schule und Bildungspolitik ist, dass wir uns als Partner auf Augenhöhe sehen und dementsprechend begegnen. Das heißt nicht, dass wir immer und bei allem einer Meinung sein müssen, aber ein konstruktiver Dialog gelingt nur in gegenseitiger Wertschätzung“, so die Bildungsministerin weiter.

„So vielfältig wie unsere Kinder sind, so vielfältig sind auch die Bildungsangebote, die wir ihnen in Rheinland-Pfalz eröffnen. Alle Schülerinnen und Schüler sollen entsprechend ihrer persönlichen Talente und Interessen Förderung und Chancenvielfalt erfahren – dafür setzen wir den bildungspolitischen Rahmen und stellen finanzielle Ressourcen in erheblichem Umfang zur Verfügung. Dass wir darin sehr erfolgreich sind, bestätigt uns der aktuelle Bildungsmonitor der Initiative neue soziale Marktwirtschaft: In keinem anderen Bundesland gelingt es besser, die Bildungsergebnisse der Schülerinnen und Schüler von der sozialen Herkunft zu entkoppeln. Aber gute Bildung funktioniert nicht ohne die engagierte Arbeit unserer Schulleitungen und der Lehrkräfte, bei denen ich mich herzlich bedanke. Auch bei den Eltern bedanke ich mich für ihre wichtige Arbeit an den Schulen und weit darüber hinaus. Sie haben eine hervorgehobene Bedeutung, um ein lernförderliches Umfeld mitzugestalten und sind auch jenseits des Schulgeländes am Nachmittag und am Abend die wichtigsten Beraterinnen und Berater ihrer Kinder“, so Hubig abschließend. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landeselterntag in Neuwied: Politik, Schule und Eltern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Erwin Rüddel bedauert Einstellung Baukindergeld für Familien

Region/Berlin. "Gerade in ländlichen Regionen wie meinem Wahlkreis planen viele Familien ein Eigenheim. Hier sind die Bauplätze ...

Erwin Rüddel: Wolfsbestände unbedingt regulieren

Region. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat in einem Schreiben an die EVP-Fraktion im Europäischen Parlament ...

Neuwieder Christdemokraten besuchten Landesparteiausschuss in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für den Kreisverband Neuwied nahmen Viktor Schicker (Waldbreitbach), Stefan Betzing (Dattenberg), Jürgen ...

Sandra Weeser empfängt Besuchergruppe aus Kreis Altenkirchen und Westerwald in Berlin

Region. Laut Pressemitteilung des Wahlkreisbüros von Sandra Weeser in Betzdorf standen unter anderem eine Stadtrundfahrt, ...

Erster ausgeglichener Haushalt seit Jahrzehnten: "Neuwied wird wieder handlungsfähig"

Neuwied. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten könne die Verwaltung um Oberbürgermeister Jan Einig (CDU), Bürgermeister Peter Jung ...

Martin Diedenhofen zu Besuch in "Gelber Villa" in Kirchen

Kirchen. Mit der großen Erfahrung des Teams aus Sozialpädagogen sowie Ergotherapeuten werden Menschen in der "Gelben Villa" ...

Weitere Artikel


Flohmarkt lockt in die Neuwieder Innenstadt

Neuwied. Die Zufahrt zum Marktgelände erfolgt ausschließlich über die Langendorfer Straße aus Richtung Irlich. Flohmarktbeschicker ...

Abraham und David Roentgen – Möbel für Europa

Neuwied. Museumsdirektor Bernd Willscheid wird Details aus dem Leben und Wirken der bedeutendsten Möbelkünstler des 18. Jahrhunderts ...

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak kommt zum Dialog nach Neuwied

Neuwied. Die EU ist in aller Munde - dabei gibt es immer wieder viel Verzagen: Brexit, Populismus und Bürokratismus. Aber ...

Buchtipp: „Inventarium dero Closterbücher so zu Siegen“

Siegen. In den Beständen befindet sich das bislang nicht näher untersuchte „Inventarium dero Closterbücher so zu Siegen“, ...

Spatenstich für neue Kita in Niederbieber

Niederbieber. Bürgermeister Michael Mang und Architekt Edgar Zimmermann umrissen das geplante Projekt, das seit 2016 angedacht ...

Bäcker- und Fleischerinnung präsentierten sich in Neuwied

Neuwied. In dieser Woche wurde der „Tag des Brotes“ gefeiert. Dies nahm die Bäckerinnung zum Anlass auf dem Luisenplatz in ...

Werbung