Werbung

Nachricht vom 09.05.2019    

Pubertäre Krise oder psychische Erkrankung?

Deshalb will das Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach sein Angebot speziell für junge Menschen in Krisen (die sogenannte Transitionspsychiatrie) weiter ausbauen. Die Fortbildungsveranstaltung zum Thema fand ausgesprochen große Resonanz: Knapp 100 Fachleute aus der Region waren ins Klinikum auf den Waldbreitbacher Klosterberg gekommen, um Jens Glowka zu hören.

Jens Glowka (4. von links) war auf Einladung von Chefärztin Dr. Margareta Müller-Mbaye (3. von links) nach Waldbreitbach gekommen, um aus seiner Arbeit in der Adoleszenzpsychiatrie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke zu berichten. Foto: privat

Waldbreitbach. Er ist Leitender Psychologe der Adoleszenzpsychiatrie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie an dieser Klinik hat Dr. Margareta Müller-Mbaye, seit Anfang dieses Jahres Chefärztin in Waldbreitbach, zwölf Jahre geleitet.

Die Zeit des Erwachsenwerdens ist für Jugendliche nicht einfach: Ihre körperliche Entwicklung ist in der Regel weitestgehend abgeschlossen, die Zeitspanne zwischen dem 17. und 24. Lebensjahr ist gleichzeitig gekennzeichnet von einer Vielzahl von Entwicklungsaufgaben und psychosozialen Veränderungen, die die Heranwachsenden heraus- und nicht selten überfordern. Was man vielleicht noch als eine pubertäre Krise abtun möchte, ist womöglich eine psychische Erkrankung, die behandelt werden muss. Der Grat zwischen normalem Verhalten und einer psychischen Erkrankung ist oftmals sehr schmal. Diese zu diagnostizieren ist aber gerade deshalb so wichtig, weil sich lebensnotwendige Entwicklungsschritte dadurch verzögern und 50 Prozent aller psychischen Erkrankungen vor dem 20. Lebensjahr beginnen.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Glowka skizzierte in seinem Vortrag an den Krankheitsbildern Depression und posttraumatische Belastungsstörung, wie diese sich bei jungen Erwachsenen äußern und sich von gesundem Verhalten unterscheiden; machte aber auch deutlich, wie sich die Symptome in dieser Altersgruppe von denen von Erwachsenen unterscheiden; und er schilderte, wie wichtig neben dem multiprofessionellen Team das therapeutische Setting mit Gleichaltrigen ist.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Flucht nach Verkehrsunfall in Niederwambach: Polizei sucht Zeugen

Niederwambach. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Unfall, der sich am Dienstag (28. Mai) gegen 17.15 ...

Nächtlicher Einbruch in Linzer Café - Polizei sucht Zeugen

Linz am Rhein. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilt, kam es in der Rheinstraße in Linz in der Nacht vom Dienstag ...

Freiwillige im Einsatz: Wie Schutzhütten und Ruhebänke in Oberbieber gepflegt werden

Neuwied-Oberbieber. Jedes Frühjahr sind die Hütten zu reinigen und die Außenbereiche freizuschneiden und aufzuräumen. Doch ...

SPD Neuwied setzt sich für mehr Klimaschutz in der Stadtentwicklung ein

Neuwied. In der laufenden Wahlperiode waren bei den städtischen Ausschusssitzungen überwiegend Informationen und Kenntnisnahmen ...

Amnesty International: Klimaschützer in Kolumbien bedürfen Unterstützung

Neuwied. Die Folgen von Bergbau und Ölindustrie haben in den Südamerika verheerende Folgen auf die Umwelt und die Lebensbedingungen ...

Insektensommer 2024: Insekten zählen und mitmachen

Region. Und so funktioniert es: Es reicht, sich für eine Stunde an einem sonnigen, eher windstillen Tag einen schönen Platz ...

Weitere Artikel


Gelungene Aktion zur Inklusion: Musik lag in der Luft

Neuwied. Anlass der Initiative war der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung und wurde durch ...

Auf zu "WIEDer ins Tal"!

Wiedtal. Es wird ein Shuttlebus zum Preis von 12,00 € pro Person inkl. Fahrrad angeboten. So kann die komplette Strecke gefahren ...

Frauentreff Puderbach wanderte

Puderbach. Auf dem Weg nach Puderbach hatten die Frauen genügend Gelegenheit, sich auszutauschen und anregende Gespräche ...

Die Kuriere suchen Verstärkung

Wissen/Sieg. Die Leitung der Kuriere hat sich selbst drei wichtige Fragen gestellt.

“Wer sind wir und was macht unser ...

Österlicher Nachwuchs bei den Krallenaffen

Neuwied. Im vergangenen Jahr hatten die Kaiserschnurrbarttamarine sogar Drillinge bekommen. „Normalerweise bekommen die Kaiserschnurrbarttamarine ...

Deutschlands beste Obst- und Gemüseabteilung ist in Neuwied

Neuwied. Ganz besonderen Wert legt das Team auf Frische sowie auf Produkte aus der direkten Umgebung. So finden Kunden Kartoffeln ...

Werbung