Werbung

Nachricht vom 07.05.2019    

Hochsitze beschädigt und Unfälle bewusst provoziert

Sabotage: Leiter einer Kanzel angesägt, Futtertonne aufgebrochen, Ansitzleiter umgeworfen. An gleich mehreren Stellen seines Revieres meldet ein Jagdausübungsberechtigter diese mutwillige Zerstörung seiner jagdlichen Einrichtungen (Hochsitze) Diese erreichen in dem Revier eine neue Dimension, denn teils wurden die Sprossen einer Hochsitzleiter in Gänze abgesägt oder nur leicht angeritzt.

Fotos von den Beschädigungen. Fotos: privat

Puderbach. Diese angesägten Sprossen könnten beim Besteigen zur Reparatur und besonders in der Dunkelheit verheerende Folgen durch Sturzgefahr aus Höhe von rund drei Meter haben. Die filigrane Sägearbeit zeigt erstaunliche Finesse und Perfidität; Verletzungsabsicht kann unterstellt werden. Somit rechtfertigt diese Sabotage eine Strafanzeige, die der Pächter vornehmen wird. In der Kanzel fand sich die zunächst gesuchte Tonne mit Wildfutter wieder, deren Inhalt (rund 20 Kilo Mais) auf den Boden geschüttet war.

Wie der zuständige Jagdaufseher berichtet, fand er Bänder an der Leiter vor, mit denen die Saboteure vermutlich die Kanzel als Ganzes ziehend umwerfen wollten, was offenbar nicht gelang. Daher leerten sie die Maistonne, die sie vorher aus einer Drahtbefestigung rissen, innerhalb der Kanzel und sägten die Sprossen ab und an. Weiterhin brachen die Täter an einer anderen Stelle eine Wildfuttertonne mit Gewalt und Werkzeug auf und leerten den darin befindlichen Mais direkt daneben auf dem Waldboden. Die dortige Kanzel blieb unversehrt.

An einer dritten Stelle des Revieres wurde eine Ansitzleiter umgeworfen. Ähnliche, jedoch weit weniger konsequente Beschädigungen wurden in der Verbandsgemeinde festgestellt und es besteht der Verdacht, dass sich derlei Taten wiederholen. Aufgrund der aktuellen Vehemenz besteht hier allerdings nicht mehr allein eine reine Sachbeschädigung, sondern es werden vorsätzlich Unfälle provoziert. Es wird die Jägerschaft um erhöhte Vorsicht sowie die Bevölkerung um Mithilfe gebeten, sofern sie derlei Vorgänge beobachtet. Der Pächter des Revieres setzt aufgrund der Schwere der Tat 500 Euro für sachdienliche Hinweise aus, die zur Ergreifung des/der Täter(s) führen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kinder schmückten erstmals Weihnachtsbaum auf Linzer Marktplatz

Kinder der städtischen Kindertagesstätte "Am Schwimmbad" in Linz haben den Weihnachtsbaum vor dem Rathaus geschmückt und erhielten viel Lob vor allem von denjenigen, die im Linzer Rathaus arbeiten. "Ich freue mich, dass wir diesmal einen so schönen Weihnachtsbaum haben und sich die Kinder so viel Mühe machten", lockte es Stadtbürgermeister Hans-Georg Faust zum Tannenbaum, als dieser gerade von den Kindern dekoriert wurde.


Straßenbericht der Polizeidirektion Neuwied vom Freitag

Es war einiges los auf den Straßen rund um Neuwied am Freitag, 27. November: Ein junger Auto-Fahrer kollidierte bei Hardert mit einem Baum, in Windhagen flüchtete der Verursacher nach einem Spiegelunfall, in Buchholz ereignete sich ein Unfall durch einen Stein auf der Fahrbahn und in Asbach wurde eine Fahrerin unter dem Einfluss von Drogen gestoppt.


Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

Weil ein Fahrzeug sich einer Verkehrskontrolle auf der A 48 entzog, führte das zu einer anschließenden Verfolgungsfahrt der Polizei unter anderem durch die Innenstadtbereiche Höhr-Grenzhausen und Bendorf zur Folge. Die rasante Fahrweise des Audi-Fahrers gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Diese sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei melden.


Überraschung für Kinder der Jugendfeuerwehr VG Unkel

"Danke an das Führungsteam für den Rucksack. Super Idee. Weiter so!" - über diese und ähnliche Nachrichten konnte sich das Team der Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Unkel um Jugendwart Daniel Göllner und seinen Stellvertreter Marcel Schmatulla am Mittwochabend, den 11. November 2020 freuen. Kurz zuvor hatte Daniel Göllner zusammen mit dem Betreuer Ole Faßbender Feuerwehr-Tragetaschen an die Kinder der Jugendfeuerwehr verteilt.


Burg Reichenstein - Ein Licht für die anstehende Adventszeit

Die Verbandsgemeinde Puderbach und der Förderverein der Burg Reichenstein e.V. möchten in der dunklen und für uns alle nicht einfachen Zeit ein Zeichen setzen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Geht nicht, gibt´s nicht – Sabine Weis aus Udert hilft

Udert. Das Fatale daran ist, dass viele der Vereine und Stiftungen ohne diese Einnahmen aus den Charity-Veranstaltungen ihren ...

Burg Reichenstein - Ein Licht für die anstehende Adventszeit

Puderbach. So haben sich die Verantwortlichen entschlossen an den kommenden Adventswochenenden jeweils samstags und sonntags ...

Überraschung für Kinder der Jugendfeuerwehr VG Unkel

Unkel. Doch wie kam es zu dieser Aktion? Aufgrund der alle beherrschenden Corona-Pandemie musste zu Beginn dieser schweren ...

Kinder schmückten erstmals Weihnachtsbaum auf Linzer Marktplatz

Linz. Unterstützung erhielten die Jüngsten von den Bauhofmitarbeitern, die den Christbaumschmuck an die Zweige hängten, die ...

Falscher Polizeibeamter am Telefon

Asbach. Am Freitag, den 27. November 2020 um 9:07 Uhr, versuchte ein Falscher Polizeibeamter ein älteres Ehepaar aus Asbach ...

Photovoltaik: Anlage jetzt planen und im nächsten Sommer nutzen

Neuwied. Das Grundinteresse ist nach wie vor groß, erklärt Pascal Heers von den Stadtwerken Neuwied (SWN). Zugleich gibt ...

Weitere Artikel


Sieg mit Streckenrekord für Franziska Schneider

Waldbreitbach. Franziska Schneider zeigte sich in hervorragender Form. Als Gesamtfünfte kam sie nach 1:33:12 Stunden. als ...

Kita Stromberg feierte 30-jähriges Jubiläum

Bendorf. Im kleinen, aber feinen Rahmen wurde in der vergangenen Woche gefeiert. Nach einem ausgiebigen Schmaus vom Frühstücksbuffet ...

Innenstadt Neuwied gibt einige Geheimnisse preis

Neuwied. Zudem erfahren die Gäste interessante Hintergründe über das historische Rathaus, die Ofenfabrik und ehemalige Brennereien. ...

Jugendbildungsfahrt: Wien und Bratislava waren die Ziele

Wien/Region. Über 20 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied waren vier Tage in Wien ...

Zwei Tage nur für das zweite Ausbildungsjahr

Neuwied. Wie läuft die Ausbildung bisher? Was läuft gut in der Praxis? Was an der schulischen Ausbildung? Was kann ich selbst ...

Rheinbreitbacher Bürgerverein begrüßt den Mai

Rheinbreitbach. Anschließend sangen alle gemeinsam den Mai an, bevor die Fähnriche des Rheinbreitbacher Junggesellenvereins ...

Werbung