Werbung

Nachricht vom 06.05.2019    

Rheinbreitbacher Bürgerverein begrüßt den Mai

Traditionell hatte der Rheinbreitbacher St. Josephs Bürgerverein am Vorabend des 1. Mai‘s zum Maiansingen und -grillen unter dem Dorfmaibaum an der katholischen Pfarrkirche in Rheinbreitbach eingeladen. Ab 18 Uhr trafen sich dort viele Rheinbreitbacher, um zunächst den Musikklängen der Breitbacher Burgbläser zu lauschen.

Das frisch gekürte Maikönigspaar 2019 des Rheinbreitbacher Bürgervereins: Uschi Weinberg und Herbert Baumann. Foto: Bürgerverein Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Anschließend sangen alle gemeinsam den Mai an, bevor die Fähnriche des Rheinbreitbacher Junggesellenvereins ihr Können als „Fähndelschwenker“ zeigten.

Nach dem Rahmenprogramm ging es dann zum gemütlichen Teil des Abends über. Die zahlreichen Gäste ließen sich vor dem katholischen Pfarrheim Würstchen und Steaks sowie Maibowle, Bier, Sekt und Wein schmecken. Als langjähriger Grillmeister des Bürgervereins wurde Erich Nagel kurzerhand zum „Chef am Grill“ ernannt. Schließlich ermittelte der Bürgerverein auch das diesjährige Maikönigspaar.

Die Wahl fiel auf Uschi Weinberg und Herbert Baumann, die mit den anderen Teilnehmern der gemütlichen Veranstaltung bis in die frühen Morgenstunden den Mai begrüßten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rheinbreitbacher Bürgerverein begrüßt den Mai

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.07.2021

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Nach Fahrzeugdiebstählen im Zeitraum Mittwochabend bis Donnertagnachmittag im Löwenzahnweg in Oberhonnefeld-Gierend werden ein Quad und zwei E-Bikes sowie Werkzeug vermisst. Die Polizei sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des oder der Diebe führen können.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Leider musste die Kreisverwaltung 19 Neuinfektionen registrieren und der vom RKI errechnete Inzidenzwert (der die heutigen Zahlen nicht einbezieht) ist wieder im zweistelligen Bereich: 12,0.


Feuerwerk im Bürgerpark Unkel am 17. Juli war nicht erlaubt

Am Samstag den 17. Juli kam es im Bürgerpark Unkel zu einem unschönen Zwischenfall. Da in den sozialen Medien teilweise mit falschen oder halbwahren Informationen Anschuldigungen gegen den Verein Gemeinsam für Vielfalt e.V. und einzelne Vorstandsmitglieder erhoben wurden, möchte er mit einer Schilderung der Vorgänge zur Klärung und Versachlichung beitragen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


ISR-Unternehmer-Stammtisch wieder als Präsenzveranstaltung

Windhagen. Dabei erneuern die ISR-Mitgliedsunternehmen erneut ihren Appell: Greifen Sie bei Ihrem persönlichen Bedarf nach ...

Feuerwerk im Bürgerpark Unkel am 17. Juli war nicht erlaubt

Unkel. Feuerwerk im Bürgerpark generell untersagt
Am besagten Abend hatte eine kleine Gruppe ordnungsgemäß den Teil des ...

Evangelischer Verein Heddesdorf-Neuwied wanderte um den Köppel

Neuwied. Auf den gut ausgebauten Wanderwegen, die auch für Radfahrer geeignet sind, ging es hinauf in Richtung zum Köppelturm. ...

Tierschutz mit Hammer, Pinsel und Spachtel

Neuwied. Räume sind gefunden, müssen aber noch umgebaut und eingerichtet werden. Die Zeit drängt, denn das alte Mietverhältnis ...

TuS Dierdorf: Positive Bilanz in schwierigen Zeiten

Dierdorf. Die 1. Vorsitzende und Abteilungsleiterin Leichtathletik Walburga Rudolph zog eine positive Bilanz des vergangenen ...

Elferratsfrauen spenden 555 Euro an Frauenhaus in Bad Breisig

Windhagen. Sage und schreibe: 528,21 Euro konnten in dieser Zeit eingenommen werden. Damit das Ganze auch den karnevalistischen ...

Weitere Artikel


Zwei Tage nur für das zweite Ausbildungsjahr

Neuwied. Wie läuft die Ausbildung bisher? Was läuft gut in der Praxis? Was an der schulischen Ausbildung? Was kann ich selbst ...

Jugendbildungsfahrt: Wien und Bratislava waren die Ziele

Wien/Region. Über 20 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied waren vier Tage in Wien ...

Hochsitze beschädigt und Unfälle bewusst provoziert

Puderbach. Diese angesägten Sprossen könnten beim Besteigen zur Reparatur und besonders in der Dunkelheit verheerende Folgen ...

Ehrungen und Beförderungen bei Feuerwehr Vettelschoß

Vettelschoß. In diesem Jahr waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß die Ausrichter und konnten alle Kameraden ...

VHS Neuwied lädt ein zum „Perspektivwechsel“

Neuwied. Helga und Dieter Warnke sind langjährige Teilnehmer der VHS-„Fotowerkstatt“, die Werner Kollenda seit mehr als zwei ...

Blaue Tour im VfL Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Nach einer erfolgreichen Tischtennissaison im VfL Oberbieber sind die „Breedschesklepper“ sowieso guter ...

Werbung