Werbung

Nachricht vom 06.05.2019    

Informationsabend der Wählergruppe Noll in Woldert

Die Wählergruppe Noll aus Woldert/Hilgert stellte im Bürgerhaus Woldert den Wählern der Ortsgemeinde in einem Informationsabend ihr Wahlprogramm vor. Zu Beginn der gut besuchten Veranstaltung stellte sich zunächst der auf Platz 1 der Liste kandidierende Thorsten Noll in einem kurzen Statement den Zuhörern vor. Daran anschließend hatten die weiteren Listenmitglieder die Gelegenheit, sich bei den Besuchern bekannt zu machen.

Foto: privat

Woldert. Unter dem Motto „Unsere Ziele für die Gemeinde" präsentierte Thorsten Noll die Inhalte des Wahlprogramms der Wählergruppe Noll. Dabei hatten die Zuhörer die Möglichkeit, zu den vorgestellten Themenbereichen Stellung zu nehmen oder eigene Vorschläge und Verbesserungen mit einzubringen.

Die Hauptthemen waren: Weiterentwicklung der Gemeinde zur Verbesserung der Lebensqualität, Förderung der Dorfgemeinschaft, aktive Seniorenarbeit, Unterstützung von Vereinen und Verbänden, Förderung von Einrichtungen und Angeboten für Kinder und Jugendliche, Integration von neuen Mitbürgern, aktive Mitgestaltung der Gemeindearbeit durch die Bürger, solide Finanzierung und gewissenhafte Haushaltsführung, Behebung des Sanierungsstaus und nachhaltige Pflege von Gemeindeanlagen, Voranbringen der Vermarktung der gemeindeeigenen Baugrundstücke „Am Limbusch", Schaffung eines attraktiven Ortsbildes.

Auf Grund des breiten Themenspektrums stellte sich im Verlauf der Veranstaltung rasch eine rege Diskussion ein, in der Argumente, Anregungen und Kritik geäußert und ausgetauscht wurden. Am Ende des Informationsabends plädiert Thorsten Noll explizit: „Wir sehen unsere kleine Ortsgemeinde als Einheit, wo politische Alleingänge und persönliche Machtkämpfe fehl am Platz sind. Im Gemeinderat müssen Entscheidungen gemeinsam mit gesundem Menschen- und Sachverstand maßvoll geplant, zielorientiert getroffen und zügig umgesetzt werden." Ein Signal an die Gemeinsamkeit und ferner, dass Wählerinnen und Wähler bei der Kommunalwahl am 26. Mai die Zukunft ihr Gemeinde aktiv mitgestalten können.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Informationsabend der Wählergruppe Noll in Woldert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Grund zur Freude hatten am 24. Januar in der Stadt Neuwied gleich mehrere. Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte im „Wirtshaus Deichblick am Pegelturm“ zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Vereinen und Initiativen. Grund war die Übergabe von Förderbescheiden in Höhe von 3,8 Millionen Euro durch den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Am frühen Mittwochabend, den 22. Januar, gegen 18 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Gehweg am Kreisel der Hauptstraße/ Honnefer Straße in Asbach. Die Polizei Straßenhaus sucht hier nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.


Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann reagierte sehr bestürzt auf Vorwürfe von Naturschützern, die Förster seien Naturzerstörer. Seine Kollegen seien vielmehr seit vielen Jahren auf nachhaltigen Naturschutz und Artenvielfalt bedacht. Das Problem beim Wald ist, dass der Laie Auswirkungen der Maßnahmen erst nach Jahren erkennt und Naturereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer und Dürre die Arbeit von Generationen vernichten können.


Politik, Artikel vom 24.01.2020

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

„Neuregelung der Koalition verschärft Probleme statt zu entlasten – zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge gibt es keine Alternative“, ist die Meinung der Landtagsabgeordneten Ellen Demuth.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Neuwied. So weit so gut, aber, dass sollte nicht alles sein was der Minister im Gepäck hatte. Innenminister Roger Lewentz ...

SGD Nord rät: Augen auf beim Kostümkauf zu Karneval

Region. Die meisten Kinderkostüme sind mit einem CE-Kennzeichen versehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Kostüme, ...

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Linz. Christian Baldauf, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, und Gordon Schnieder, innenpolitischer Sprecher der Fraktion, ...

CDU Ortsverband Neustadt konstituiert neuen Vorstand

Neustadt. Auf der Mitgliederversammlung im November vergangen Jahres wurden außerdem zahlreiche CDU Mitglieder für ihre langjährige ...

Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

SPD ehrte langjährige Mitglieder

Bonefeld. Die Ortsvereinsvorsitzende Birgit Haas und ihr Vorstand hatten alle Mitglieder des SPD Ortsvereins Rengsdorf-Waldbreitbach ...

Weitere Artikel


A-Junioren der JSG Laubachtal fahren deutlichen Sieg ein

Straßenhaus. Vor dem eigenen Tor standen die Ellinger Jungs dicht gestaffelt und insgesamt wurde im geschlossenen Kollektiv ...

Familienwanderung der Linzer Schweren Artillerie um Laacher See

Linz. Gemeinsam mit Partner, Kind und Kegel erfolgte die Anfahrt per Bus ab Linz gegen Mittag, somit war schon zu Beginn ...

Mülltrennung – Schüler verfolgen ihren (Plastik-)Müll

Dierdorf. Um Klarheit zu schaffen und um herauszufinden, wie sinnvoll Mülltrennung wirklich ist, besuchten 22 Schüler des ...

Abstiegskampf in der Rheinlandliga bleibt weiter spannend

Windhagen/Wirges. Das Team war von Trainer Jürgen Hülder gut eingestellt und positiv motiviert worden und hatte von Beginn ...

Klage der Grünen gegen Ortsgemeinde Straßenhaus gescheitert

Straßenhaus. „Ferner stellt das Gericht klar, dass sich die seitens der Klägerin „Fraktion Bündnis90/Die Grünen“ geforderte ...

Großes Voltigierturnier auf Gut Birkenhof

Bonefeld. Gruppen- /Doppel- und Einzelvoltigierer gehen an den Start. So werden mit den beiden Bronzemedaillen-Gewinnerinnen ...

Werbung