Werbung

Nachricht vom 03.05.2019    

Westerwaldwetter: In Nacht zu Sonntag starker Frost bis minus 7 Grad

Die Wetterlage kippt am Wochenende, es gibt einen Temperatursturz mit Schnee, Schneeregen und Graupel. Auf den Straßen kann es nochmal gefährlich glatt werden. In der Nacht zu Sonntag klart es auf und Frost bis zu minus sieben Grad kann erhebliche Schäden in Weinbergen, Obstplantagen sowie in den Gärten und auf den Balkonen in unserer Region anrichten.

Am Samstagmorgen könnten nicht nur die Vierbeiner ungläubig dreinschauen. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Eisiger Wind und Kälte aus der Arktisregion ist im Anmarsch. In der Nacht zum Samstag setzt Regen ein. Bis zum Morgen geht dieser oberhalb von rund 400 Metern Höhe in Schnee über. Auch darunter sind zeitweise nasse Flocken mit dabei. Dies sagt das Westerwaldwetter vorher. In der Nacht zum Sonntag klart es auf und dann rauschen die Temperaturen in den Keller.

In der Mitte Deutschlands, also auch im Westerwald, sollen laut den Meteorologen die Temperaturen unter Null sinken. In ungünstigen Lagen sagen die Fachleute Temperaturen von bis zu minus sieben Grad vorher. Dies wäre natürlich eine Katastrophe für Blüten, jungen Pflanzen und Früchte. Unser Tipp: Alle Balkonpflanzen wieder ins Warme räumen. Pflanzen draußen, wo immer möglich schützen, zum Beispiel Vlies über die jungen Kulturen decken. Bei Obstbäumen wird dies schwierig. Hier heißt es Daumen drücken, dass die Temperaturen vielleicht doch wärmer bleiben.

Die Obstbaumblüte ist zwar fast überall durch, aber die jungen Früchte vertragen laut Experten nur maximal zwei Minusgrade, alles was darüber ist, zerstört die Frucht. Winzer und Obstbauern sind in Alarmbereitschaft. (woti)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwaldwetter: In Nacht zu Sonntag starker Frost bis minus 7 Grad

2 Kommentare

Ich suche die globale Erderwärmung, ich kann sie einfach nicht finden. Stattdessen heute morgen am 4.5.19 Schnee. Für mich ist der Klimawandel mittlerweile eine ganz große Lüge.
#2 von Axel Eppich, am 04.05.2019 um 12:06 Uhr
der Klimawandel ist nicht mehr von der Hand zu weisen; die nächste Eiszeit kommt; also Nachts grillen was die Kohle hergibt (Sarkasmus!!)
#1 von Rainer Walkenbach, am 03.05.2019 um 17:18 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 36 neue Fälle und Verschiebung bei Impfungen

Im Kreis Neuwied wurden 36 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle aus der Stadt Neuwied am Donnerstag, den 21. Januar registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.352 an. Bei den Impfungen gibt es Verschiebungen.


Region, Artikel vom 21.01.2021

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Am heutigen Donnerstagmorgen (21. Januar) kam es gegen 8 Uhr in der Fertigungshalle eines metallverarbeitenden Betriebes in Neuwied-Irlich zu dem Brand einer größeren Anlage.


Region, Artikel vom 21.01.2021

Garagenbrand in Linz griff auf Haus über

Garagenbrand in Linz griff auf Haus über

Am Donnerstagnachmittag gingen mehrere Notrufe bei der Polizei Linz über eine brennende Garage im St. Floriansweg Linz ein.


Corona: 57 neue Fälle und drei weitere Todesopfer

Am Freitag, den 22. Januar wurden im Kreis Neuwied wurden 57 neue Positivfälle sowie drei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.409 an. Aktuell sind 273 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 22.01.2021

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Die Polizei Straßenhaus berichtet in ihrer aktuellen Pressemitteilung von einem Unfall eines Mofafahrers, der sich dabei schwer verletzte. Daneben wird ein Unfallverursacher gesucht, der das Weite suchte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Tarnen und Täuschen im Zoo Neuwied: Suchspiel der Echsen

Neuwied. Wer das nicht kann, dem bleibt nur eine Strategie, um nicht zur leichten Beute zu werden: Sich gar nicht erst entdecken ...

Blutspenden im Februar 2021

Neuwied. Unter ärztlicher Aufsicht wird Ihnen 500 ml Blut entnommen. Nach wenigen Tagen hat Ihr Körper den Blutverlust wieder ...

Zusammenarbeit im Tourismus wird weiter intensiviert

Puderbach. Erstes, großes, virtuelles Auftakttreffen der fünf Kommunen, Kreisverwaltung Neuwied, Kreiswirtschaftsförderung ...

Lefkowitz: Auch ambulante Pflege ist impfberechtigt

Neuwied. Wer im Rahmen der ambulanten Pflege regelmäßig Kontakt mit älteren oder pflegebedürftigen Menschen hat, gehört nach ...

Alternative Planungen für Straßenendausbau Neubaugebiet Rottbitze

Bad Honnef. Für die Straßen „Auf dem Schuss“, „Im Schönblick“, „Brombeerweg“, „Holunderweg“ und „Pastor-Junkersfeld-Weg“ ...

Weitere Artikel


Standing Ovations im Schlosstheater Neuwied für Walter Ullrich

Neuwied. Das Schauspiel ist das passende Finale, denn die Rolle des alten, kauzigen, menschenscheuen Monsieur Henri ist dem ...

Bad Honnef beim Fahrradklima kreisweit Schlusslicht

Bad Honnef. Einleitend sagt Bürgermeister Neuhoff: „Ich bin über das Ergebnis extrem unglücklich, kann es aber verstehen.“ ...

Hanns-Josef Ortheil spricht über Heimat mit Arnold Stadler

Bendorf. Beide sind in ländlichen Räumen - Stadler in Oberschwaben, Ortheil im Westerwald - aufgewachsen, haben starke Eindrücke ...

Wahlplakate in Windhagen abgerissen und beschmiert

Windhagen. „Das Verunstalten von Wahlplakaten zeugt von Demokratiefeindlichkeit und Respektlosigkeit.“, waren sich die Teilnehmer ...

Brand zerstörte ein Motorrad in Rodenbach

Rodenbach. Der Brand eines Motorrades war der Grund für den Einsatz der freiwilligen Feuerwehren Oberdreis und Puderbach ...

Bad Honnef hat eine neue Internetseite

Bad Honnef. Gleichzeitig wird die Landing-Page „Mein Bad Honnef“ www.meinbadhonnef.de erweitert, so dass alle wichtigen Bereichen, ...

Werbung